Nur ein bisschen Wind

 In FEATURED, Umwelt/Natur

Menschen agieren oft so sorglos, als glaubten sie, dass ihre Handlungen keine Folgen für das Ganze hätten. Entweder sie halten sich für zu unwichtig, um wesentliche Veränderungen anzustoßen – oder sie leugnen, dass ein solcher Zusammenhang überhaupt besteht.  Der Autor zeigt in seiner kurzen Betrachtung, dass jede kleinste Bewegung zugleich Folge und Ursache anderer Bewegungen ist. Diese allumfassende Wechselwirkung vermittelt uns das schöne Gefühl, verbunden zu sein – aber sie bedeutet auch Verantwortung.  Bobby Langer

Falls Sie nicht Domino kennen – macht nichts. Persönlich kenne ich keine Dominospieler, hingegen eine Menge Leute, die schon mal vom Dominoeffekt gehört haben: Man stellt die Domino-Steinchen hochkant in einer langen Reihe hintereinander auf. Tippt man das erste oder letzte in Richtung der Reihe an, fallen alle der Reihe nach um und aufeinander. Als Kind hat es mir Spaß gemacht, die Dominosteinchen in Kurven aufzustellen und zu sehen, dass sie sich dann auch beim Umkippen in Kurven legen.

Neulich saß ich beim Frühstück und schaute auf die Birke vor meinem Fenster. Sie hatte zartes Grün ausgetrieben und die oberen Blätter tänzelten elegant an den zarten Zweigen. Da dachte ich an meine kindlichen Dominospiele zurück: Was brachte hier die einzelnen Blätter dazu, sich zu bewegen? Offensichtlich der Wind oder genauer: eine Luftströmung. Aber wo kam die her? Vermutlich von einem Luftdruckgefälle. Na gut, aber wie war das wieder entstanden? Der Wind fängt ja nicht irgendwo an, also zum Beispiel 25,3 Kilometer vor dieser Birke, wo ihn jemand aus dem Sack lässt. Es ist wie beim Dominospiel: Eine Ursache stößt die nächste an, allerdings gibt es im Vergleich zum Domino zwei feine Unterschiede:

  • Es gibt keinen Anfang und kein Ende in der Kette der Ursachen und
  • die Ursachen sind nicht eindimensional, sondern sie verbreiten sich mehrdimensional.

Was meine ich damit? Nun, beim Domino wirkt die Kraft nur in eine Richtung, in der Natur wirkt sie in unzählige Richtungen. Nehmen wir nur diese Birke als Beispiel. Sagen wir mal, sie hätte rund 100.000 Blätter. Wenn ich deren Spiel genau verfolge, dann bewegt sich kein einziges Blatt in haargenau derselben Richtung wie ein anderes. Und natürlich erzeugt jedes Blatt einen winzig kleinen Luftwirbel, nur eben in eine jeweils verschiedene Richtung. Und selbstverständlich vermischen sich viele davon, während es andere vielleicht nicht tun. Und weil diese Miniaturluftströmungen, die die vom Wind bewegte Birke nun selbst erzeugt, nicht stehenbleiben, sondern sich von Molekül zu Molekül fortsetzen, landen vielleicht ein paar davon auf meiner Schulter nachher beim Sonnenbaden. Es fröstelt mich und ich stehe auf, um mir ein T-Shirt aus dem Haus zu holen. Mein im Vergleich zu einem Birkenblättchen großer Körper erzeugt viel größere Luftströmungen, die den Flug einer vorüberfliegenden Wespe verändern und so weiter und so fort – ein Ende ist nicht abzusehen.

So liegt der Schluss nahe, dass jeder Wind mit jedem anderen Wind auf diesem Globus in einem unendlichen Geflecht von Wechselwirkungen in Verbindung steht.

Das war mir schon eine ganz erstaunliche Frühstücks-Erkenntnis, aber es kommt noch besser.

Hätte ich mir das T-Shirt nicht angezogen, wäre ich nicht ins Haus gegangen. Dann hätte ich nicht mein auf der Terrasse liegendes Telefon überhört, das just dann klingelte. So bekam ich die Einladung zu einem spontanen Abendessen nicht mit, bei der man eine sensationelle Geschäftsidee besprach, für die noch Geschäftspartner gesucht wurden usw. und so fort. Sie ahnen: Ohne den Wind und die Birkenblätter wäre ich heute Multimillionär. Meine Kinder bekämen zum Geburtstag einen SUV, und eines von ihnen würde damit eine Massenkarambolage auslösen, bei der 18 Autos geschrottet werden, wodurch zwölf Sanitäter ihren Dienst tun, drei Notärzte und fünf Psychotherapeuten zum Einsatz kommen, eine Ehescheidung ausgelöst wird, 18 neue Autos gekauft werden müssen, 25 Unfallversicherungen in Gang gesetzt werden, 17 Werkstätten und acht Schwarzarbeiter Reparaturaufträge erhalten.

Wem jetzt noch immer nicht dämmert, dass tatsächlich alles mit allem zusammenhängt und das Leben ein multidimensionales Dominospiel ist, dann, hm, der sollte am besten als Birkenblättchen wiedergeboren werden.

Anzeige von 5 kommentaren
  • Avatar
    Arwén
    Antworten
    Prima. Humorvoll. Klar. Und wahr – auch wenn die Kette anders ausgesehen hätte, hätte ein Schmetterling in Asien noch mit seinen Flügeln geschlagen … 😉

    Danke für dieses Bewußtmachbild oder eher -kino! ♡ ~ ♡ ~ ♡ ~…~ ♡ ~ ♡

  • Avatar
    Stefan
    Antworten
    Sehr gut – wie immer – Bobby (y) 🙂

    Ich würde nur in einem Anflug von Humorlosigkeit den letzten Satz weg lassen, aber ich bin ja nicht du <3

  • Avatar
    Die runde Sache
    Antworten
    Das ist der Nachteil, wenn man auf einer Kugel steht:

    .

    „Wer in die eine Richtung spuckt, bespuckt sich von der entgegengesetzten Richtung am Ende selbst.“

    .

    Na ja, vielleicht war die Welt doch besser, als sie noch eine Scheibe war.

  • Avatar
    heike
    Antworten
    Mit ihrer Ungeduld, Bösartigkeit, Engstirnigkeit und Missgunst rauben sich die Menschen ihre Schönheit, ihre Schöngeistigkeit und ihre Seele. Zurück bleibt oft nur Verbitterung oder Aufgabe. Das ist sehr schade.

    Ich mag das Foto mit den frischen Birkenblättern. Dazu habe ich ein Gedicht gefunden:

     

    Die Birke

     

    Wie aus tiefer Nacht

    Taucht für mich die Birke –

    Erst sehr leis gewacht

    Fühle ich ihre Wirke …

     

    Gestern noch im Eichenlaub

    Ulmenbaum umspielt

    Birke wie aus Sonnenraub

    Mir ins Herz gezielt

     

    Weiß und Gold

    Im Blau und Grün

    Sonne Du: herabgeholt

    Sieh´ dich spiegelnd glühn.

     

    (Petra Lodahl)

  • Avatar
    heike
    Antworten
    Und noch einige Zeilen von Paul Klee:

     

    Beim Anblick eines Baumes

     

    Die Vöglein sind zu beneiden,

    sie meiden,

    an Stamm und Wurzel zu denken,

    und selbstzufrieden schaukeln den ganzen Tag die behenden

    und singen auf letztverzweigten Enden.

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!