Redaktion von Hans Jörg Karrenbrock auf den 3. Lockdown 2021

 in VIDEOS


„Wir sind keine dummen Schafe. Sie haben uns zu dienen und wir nicht Ihnen. Wir haben Sie nicht ermächtigt, uns zu entmündigen und wir werden das auch niemals tun.“ Hans Jörg Karrenbrock ist ein professioneller Sprecher. Seine angenehme Stimme nimmt die Hörerinnen Hörer hier mit zu Gedanken des Mutes und der Selbstbehauptung der Staatsbürger. Auch die Reaktion – oder Nicht-Reaktion – der Religionen auf den massiven Menschenrechts-Abbau während der Corona-Krise kommt zur Sprache. Selten wurden die Grenzen staatlicher Machtbefugnis so klar benannt.

Showing 75 comments
  • Bernd
    Antworten
    dieses video sollte sich jeder anschauen (müssen)!

    vielen dank dafür!!!

     

    • Hugo Zsolnai
      Antworten
      Besser kann man die Situation nicht beschreiben. Wir müssen uns schämen, dass wir nur heimlich matschkern. Und nur Den  Protest damit ausdrücken, dass wir die Corona-verbote nicht einhalten, wo es nur möglich ist. Deshalb steigen auch die sowieso gefälschten Zahlen.
    • Anna Schmidt
      Antworten
      Wunderbar! Spricht mir aus der Seele, könnte stundenlang zuhören, auch wenn ich keiner christlichen Kirche angehöre. Mache mir größte Sorgen um meine Kinder und (bisher) 19 Enkel. Überzeugte Covidiotin, Rechte, Verschwörungstheoretikerin etc.
  • Freiherr
    Antworten
    …das mit der “ gottgegebenen Freiheit “ lassen wir mal weg, stellen das zur Diskussion…

    aber sonst ist das ein hervorragender Vortrag !

    Beispielhaft spricht dieser Mann alles aus, wie es ausgesprochen werden muss, Wahrheiten verkündet er mutig und unerschrocken.

    Hat schon fast was anarchistisches sogar, deckt sich mit meiner Meinung zu 100 %.

    Bravo !

     

    • Piranha
      Antworten
      Und damit haben wir nun auch den Namen des Sprechers von „Es ist doch nur …“ 🙂

       

      • Volker
        Antworten
        Wer gewinnt einen HdS-Kaffeebecher? Schönes Spiel …

        🙂

  • Mone
    Antworten
    Lieber Herr Karrenbrock!

    Herzlichen Dank für den zu Herzen gehenden Beitrag! Mir sind am Ende die Tränen gekommen und ich habe mich – inspriert und ermutigt von ihren Worten – hingesetzt und eine Mail an meine Diözese geschickt. Das hatte ich schon länger vor, aber jetzt konnte ich mir vieles von der Seele schreiben. Menschen wie Sie fehlen unserer Gesellschaft. Täglich frage ich mich, was mit den Menschen passiert ist, dass sie sich nicht mehr ihres Verstandes bedienen und scheinbar die sachliche, faktenorientierte Diskussion verlernt zu haben scheinen. Angst haben wir alle, nur vor verschiedenen Dingen – die einen vor Krankheit und Tod, die anderen vor dem Verlust ihres Arbeitsplatzes, dem Verlust der Demokratie und der im Grundgesetz verankerten Freiheit, einer dystopischen Welt usw.. Aber wir sind Menschen und das ureigens menschliche ist, dass wir in Beziehungen leben, dass wir den Kontakt zu anderen für unser Leben brauchen. Das ist ein Urbedürfnis und es ist menschendeindlich, wenn uns dies versagt wird. Und dazu gehört auch der Austausch mit anderen. Ich frage mich, wieso die Menschen es zulassen, dass die Gesellschaft immer weiter gespalten wird. Brückenbauer nehme ich keine wahr. Die Politiker haben diesen Weg schon lange verlassen. Und das schwächt weiter die Gesellschaft.

    Ihnen alles, alles Gute!

  • Mone
    Antworten
    Lieber Herr Karrenbrock,

    Sie haben mir aus der Seele gesprochen und mich zu Tränen gerührt. Menschen wie Sie sind wahre Schätze und leider haben wir in dieser Zeit viel zu wenige davon.

    Herzlichen Dank!

     

  • Oliver
    Antworten
    Herr Karrenbrock,

    vielen Dank für diese klaren Worte!

    Ich teile ihre Darstellung, auch wenn ich aller Arten von Religion entsagt habe.

    Es gibt viele und doch zu wenig Menschen die das so offen ansprechen. Ich verstehe dieses Verhalten nicht mehr, was mich an dunkle (deutsche) Zeiten erinnert, obwohl es eigentlich in allen Zeitepochen der Menscheit ein solches Verhalten gab/gibt.

    An dieser Stelle alles gute für Sie und ihre Lieben!

    Ich hoffe immernoch auf die Vernunft der Masse und auf eine Zukunft für mein(e) Kind(er), die ich unterstützen und mitzugehen bereit bin!

    Grüße

    OH

  • Silke
    Antworten
    Lieber Herr Karrenbrock,

    vielen Dank für die klaren Worte.

    Unser aller zukünftiges System wird auf den Säulen:  Mut, Liebe und Wahrhaftigkeit aufgebaut werden. Alle Menschen, die bereit sind dies zu erkennen, sollten sich jetzt vereinen,; gemeinsam sind wir stark.

     

    Von Herzen liebe Grüße

  • Meggie A.
    Antworten
    Hallo lieber Jörg,

    ein grandioser Kommentar!  Danke. Meggie 😉

    • Petra
      Antworten
      Liebe Meggie, auch ich stimme Dir zu, mir spricht der Vortrag aus der Seele und Dein Wunsch wäre die Lösung. Doch so wie der „Streit“  über die Ansichten von Fr. Eder geht es mir mit meinem eigenen Vater. Er beschimpft mich als geblendete Querdenkerin und wenn meine Mutter mich umarmt darf sie nicht mehr ins Wohnzimmer oder wenn sie einkaufen war muss sie sich danach desinfizieren und umziehen.
      Mein 79 jähriger Vater lebt seit Jahren in einer selbstgemachten Isolation nur Essen und Fernsehen von 16:00 Uhr bis nachts um zwei.
      Um so ein Leben hätte ich keine Angst denn es ist keins. Vollkommene Gehirnwäsche durch die Medien.

      Bis auf ein paar wenige Freunde sind Gott sei Dank alle keine Schlafschafe.

      H. Karrenbauer gründen sie die Partei WML Wahrheit Mut Liebe..  ich trete sofort bei.

      Sonst noch Ideen zum Aufstand?

      Herzliche Grüße aus dem Allgäu Petra

  • Aruna
    Antworten

    Ganz herzlichen Dank für Ihren Kommentar, der mir aus der Seele spricht und mir wieder Mut macht.

     

  • Jürgen Kuhnle
    Antworten
    Hallo Herr Karrenbrock, danke für den Mut, den Sie haben, die Dinge beim Namen zu nennen.

    Herzliche Grüße

    Jürgen Kuhnle

  • Daisy C
    Antworten
    Sehr geehrter Herr Karrenbrock,

    Haben Sie vielen Dank für diesen Beitrag!

    Es ist erschütternd, dass man solche Fakten nicht mehr ungestraft erwähnen darf. Familien brechen auseinander, Freunde meiden sich und es kann noch zu viel weitreichenderen Folgen führen, allein schon, wenn Zweifel an dem augenblicklichen Wahnsinn erhoben werden.

    Vielen Dank! Es tut gut, mutige Menschen zu erleben.

  • Edith Steiner
    Antworten
    Hallo Herr Karrenbrock,

     

    vielen Dank für ihre wichtige Stimme, diese klare Zusammenfassung und Einordnung in chaotischen Zeiten. Ich wünsche Ihnen und uns, dass dieses Video „viral“ geht. Ich werde meinen Teil dazu beitragen.

    Herzliche Grüße aus München,

     

    Edith Steiner

  • Nick
    Antworten
    Sehr geehrter Herr Karrenbrock,

    sie sind erst der 2. Kirchenmann, den ich mit kritischer Stimme zur aktuellen Situation vernommen habe. Woran dies liegt, kann sich wohl jeder wache Geist selbst beantworten.

    Ich bewundere ihren Mut und ziehe meinen Hut vor ihnen!

    Von der Institution Kirche und deren hochrangigen Vertretern habe ich noch nie viel gehalten, jedoch sehr viel von den Menschen, die wohlwollend, im Sinne der Lehre Jesus Christus, die Menschen auf ihrem Lebensweg unterstützen.

    Ich befinde mich aktuell in einem fortschreitenden Prozess der Annäherung an Gott, was mich persönlich sehr stärkt und spürbar motiviert weiter diesen Weg zu gehen.

    Bisher war ich überzeugter Atheist.

    Sie sind einer der Menschen, denen ich meinen herzlichen Dank ausdrücken möchte, weil sie ein wahrhafter Mensch Gottes sind.

    Ich wünsche ihnen viel Kraft, innere Stärke und Unterstützung von lieben Menschen und durch die unendliche Liebe, die uns Gott zuteil werden lässt.

    Im Geiste umarme ich sie mit großem Respekt.

     

    Herzliche Grüße

    Nick

     

     

     

    • Mike
      Antworten
      Sorry aber er ist kein Kirchenmann sondern ein bezahlter profesioneller Schauspieler und Sprecher.
  • Reinhard Pfister
    Antworten
    Welch wertvolle Stimme zum Zustandder Weltordnung in dieser Zeit.  Herzlichen Dank!

    R. Pfister

    Schweiz

  • Eike Dyballa
    Antworten

    Sehr geehrter Herr Karrenbrock,

    vielen Dank für Ihren Mut und für Ihre klaren, deutlichen Worte. Beim Hören Ihrer Botschaft sind mir die Tränen gekommen, weil es endlich mal jemand wagt, sich über den Angstverbreitenden Mainstream hinwegzusetzen. Gleichzeitig breitete sich in meinem Inneren ein Gefühl der Sicherheit aus, weil die Worte genau meinem Inneren entsprechen und ich damit einmal Bestätigung erfahre.

    Noch einmal, vielen Dank für Ihren Mut und alles Gute weiterhin.

    Namasté, Eike Dyballa (Yogalehrerin)

  • Kathja Dudli
    Antworten

    Kraftvoll, vibrierend und auch schmerzhaft fühle ich in mir die von Ihnen     gesprochenen Worte.  Mir ist es möglich in meinem Umfeld wach und klar zu sein und staune da, wie auch bei intelligenten Menschen unter dem Deckmantel der sogenannte Nächstenliebe die Impfung propagiert wird. Es scheint das Eine und das Selbe zu sein. 🤔… Das verkoppeln von Moral/Sünde und Schuld ist wohl immer noch sehr leicht als Machtmitteln zu missbrauchen….bitte bleiben Sie dran. Danke!  Kathja Dudli

  • Liane Müller
    Antworten
    Danke – Danke – Danke, Herr Karrenbrock, Sie sprechen mir aus der Seele! Wie habe ich bereits letztes Jahr ein offenes Wort der Kirche vermisst, einen gemeinsamen Gottesdienst – und ich geh wirklich nicht oft in die Kirche, eher nur an Ostern und an Weihnachten, oder eben in genau diesen Zeiten der Verunsicherung, der Sorge und der Angst. Wo waren/ sind die Seelsorger und wo der Glaube?

    Ich danke Ihnen von Herzen für Ihre offenen Worte und hoffe auf mehr ‚Selbstdenker‘. Wir wollen unsere Würde und Freiheit leben, in Respekt, Eigenverantwortung und Liebe. Ich wünsche ihnen von Herzen: Kraft, Liebe, den Mut, weiterhin in der Öffentlichkeit zur Wahrheit zu stehen und viele Gleichgesinnte, die Sie unterstützen und Ihnen in Wort oder Gedanken danken.

    Herzliche Grüße aus Italien, Liane Müller

  • Dieter Stocker
    Antworten
    Sehr beeindruckend, wir sind ganz nahe bei Ihnen. Die Politik hat uns hintergangen. Der Mensch muss sich neu definieren, die jetzige Matrix  verlassen. Einen Neuanfang ausrufen. Es muss ein Umdenken erfolgen, mit aller Macht mit allen Mitteln die uns zur Verfügung stehen.
  • Ulrike Marquart
    Antworten
    Sehr geschätzter Herr Karrenbrock,

    ich möchte Ihnen von Herzen DANKE sagen für dieses wertvolle Video♡. Nach mehrmaligem Ansehen und Anhören kann ich behaupten, dass es fast schon heilsam für mich ist. Sie sprechen mir sozusagen aus tiefster Seele – nur können Sie es wesentlich besser in Worte fassen als ich.

    Was sind Sie für ein wundervoller Mensch, der so mutig, entschlossen und intelligent die Dinge genau auf den Punkt bringt !?

    Liebe Grüße und voller Hochachtung  – Uli Marquart

     

     

  • Manfred Dumphart
    Antworten
    Herzlichen Dank Herr Karrenbrock!

    Schön zu wissen, dass wir nicht allein sind. Manchmal komme ich mir schon seltsam vor, da ich mich weigere diese verrückten Regeln zu befolgen. Ein Großteil meiner Bekannten ist nicht meiner Meinung – daher wird es immer schwieriger.

    Ich bin zuversichtlich, dass am Ende alles gut wird – bis es soweit ist brauchen wir viele mutig und liebevolle Menschen – wie Sie „Danke!“

     

    Liebe Grüße

    Manfred Dumphart

     

  • Desolation Row
    Antworten
    Dylan hat da 1965 schon dieser nun furchtbaren Zeit durchaus vorausgegriffen – mit seinem ‚Desolation Row ‚ – bleibt aber mystisch irgendwie… jedenfalls ist ein Ort der Verzweiflung gemeint, mit viel Bezug zur Menschenvernichtung.

    https://www.youtube.com/watch?v=hUvcWXTIjcU

    Ohne Hilfe von wikipedia ( ausnahmsweise mal ) geht es kaum dieses grandiose Erzählwerk in einen einzigen song gepackt, zu entschlüsseln ( zu versuchen ), aber es lohnt sich.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Desolation_Row

     

     

     

  • Eder
    Antworten
    Leider gibt es zu viele unvernünftige Menschen die diese, auch für mich zum Teil übertriebenen Maßnahmen, nötig machen. Leider ist dieser Virus nicht so harmlos, wie er dargestellt wird. Sie können sich gern mal auf den Intensivstation ein Bild davon machen, da liegen nicht nur über 80 jährige!! Sehr viele haben auch monatelang mit Spätfolgen zu kämpfen, die ihnen eine zügige Rückkehr ins Berufsleben unmöglich macht. Oder würden alle, die die Gefahr einer Erkrankung verharmlosen ein Schreiben unterzeichnen das sie bei einer Erkrankung mit dem Virus auf eine medizinische Behandlung verzichten weil is ja alles gar nicht so schlimm…?
    • Timo
      Antworten
      Guten Tag Herr Eder,

      sie scheinen sehr eingeschränkte Ansichten zu haben. Es geht doch nicht darum den Virus zu verharmlosen, sondern entsprechend mit dem Virus umzugehen.

      Sie scheinen entweder keine Kinder zu haben oder/und Kinder scheinen für sie keine Rolle zu spielen, solange es ihnen gut geht. Ich hoffe für sie das sie niemals alleine in einem Heim in Isolation verbringen müssen, auch wenn sie dann vielleicht immer noch glauben das es für sie das Beste ist.

      Lassen sie sich impfen und seien sie froh wenn sie niemals Existenzängste, Depressionen oder Ängste in Ihrem Leben hatte. Falls doch sollten sie auch mal daran denken das es genau diese Fälle auch durch Corona gibt. Und schalten sie am Besten den Fernseher aus, wenn Ihnen sie die Intensivpatienten in den Krankenhäusern nicht sehen wollen.

      • Eder
        Antworten
        Hallo Timo,

        Zuerst möchte ich mich als Frau outen, ich weiß nicht wie sie auf den Gedanken kommen ich wäre ein Mann. 🤔Aber nix für ungut… 😉 Wenn sie eine Möglichkeit wissen, wie man die Pandemie in den Griff bekommt ohne die verordneten Einschränkungen, dann bitte lassen Sie es mich wissen. Unsere Regierungen, nicht nur in Deutschland, wären Ihnen sehr dankbar. Da mein Sohn im Rettungsdienst arbeitet und ich mehrere Personen kenne die in den Kliniken ihren Job haben weiß ich wie es den Kranken geht. Nicht aus dem Fernseher, zumal ich nie erwähnt habe ich wolle solche Bilder nicht sehen. Es war nur ein Hinweis für Verharmloser, die meinen das ist ja alles nicht so schlimm. Gut, es gibt viele die nur Schwache Symptome haben, aber auch sehr viele mit heftigen und das sind auch durchtrainierte Sportler dabei. Die mit Sicherheit aufgrund ihrer früheren Fitness ein gutes Immunsystem haben. Nun zu den Kindern, selbstverständlich tun die mir leid das sie nicht mehr so zu ihren Freunden können. Was mich aber mehr bewegt, ist eher die Tatsache das wir es nicht mehr schaffen uns mit unseren Kindern selbst kreativ zu beschäftigen. Man sieht es ja schon an der Tatsache das manche überfordert sind sich selbst Essen zuzubereiten. Nun zu den alten Menschen. Meine Nachbarin arbeitet in einem seniorenheim und ist sehr verwundert, wieviele jetzt auf einmal ihre Angehörigen besuchen wollen. Sie fragt sich, wo waren die denn vorher? Ganz alleine sind ja unsere lieben Alten auch nicht. Sie sitzen im Speisesaal oder Aufenthaltsräumen beinander, nur reden sie zum Teil nicht miteinander, weil sie sich nicht leiden können. Traurig aber wahr. Ohne ein blauäugiger Naivling zu sein, denke ich mir es gibt sehr viele Menschen die aufgrund einer Erkrankung, Krebs zum Beispiel, Wochen und Monatelang in der Klinik isoliert sind auch Kinder und überstehen es auch. Dann werden wir es doch auch schaffen, wir können selbst aufstehen und umhergehen und selbst was zum Essen oder Trinken holen ohne auf Hilfe angewiesen zu sein. Ich selbst mußte wegen einer Operation fünf Wochen auf dem Rücken liegen, mein Gesamt Krankenhaus Aufenthalt Betrug 23 Wochen. Vielleicht kann ich auch aufgrund dieser Erfahrung mit den Einschränkungen besser umgehen. Positiv denken ist meine Devise, wenn ich mich mir sage ach ist das alles schlimm das schaff ich nicht, dann schaff ichs auch nicht. Ich werde mich natürlich auch Impfen lassen und freue mich auf Lockerungen und ein Leben wie vorher. Aber jetzt genieße ich erstmal die Natur in meiner unmittelbaren Umgebung. Das machten vorher auch nicht viele… 😉🙂

        • Freiherr
          Antworten
          nunja, Frau Eder !

          …man nennt es wohl auch eine kognitive Dissonanz, oder könnte es so nennen,

          wenn man ein Pandemie zu bekämpfen versucht die es nicht gibt !

          Übrigens ist das bewiesen, 100-fach inzwischen, es gibt keinen Zweifel daran.

          Nicht bewiesen ist allerdings, bisher, die Existenz dieses speziellen Virus !!

          Mit dieser Aussage bin ich kein Virenleugner, das wäre dumm, Viren sichern mein Leben, mein Überleben sogar –

          aber dieses “Wuhan-Virus“ wurde nie als ein tatsächlich wissenschaftlich-nachweisbares Exemplar isoliert.

          Wat nu ? – Frau Eder, eine Pandemie durch etwas das nicht nachgewiesen ist ? Und selbst wenn nachgewiesen, wäre es ein ganz normales Grippevirus wie eh und jeh.

          Und dann zähle man doch ganz einfach eigenen Verstandes 1 + 1 + 1 zusammen, dann muss man auf den bisher grössten Schwindel aller Zeiten kommen und die dadurch in diesem weltweiten Umfang nie dagewesenen Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

          Nützt alles nix – ich würde mal sagen:

          Alle die sich wenigstens aufklären lassen begreifen diesen Schwindel,

          alle die diesem Schwindel aufgesessen sind, wollen sich nicht aufklären lassen –

          das geht in den Bereich der Psychiatrie, wenn man diese Verweigerung von Tatsachen begreifen will, hat was mit kognitiver Dissonanz zu tun –

          aber auch mit der anerzogenen Treuseeligkeit in den “ Vater Staat “, der ja “fürsorglich ist “.

          Freud würde wohl pathologich in der Kindheit derer wühlen, dort muss es begründet sein wenn man sich die Dummheit hat anerziehen lassen und sich dann lebenslang so verhält.

          Sorry – aber ich muss es Dummheit nennen wenn man sich den Tatsachen verschliesst, erst recht nun wo sie allen zugänglich wären.

          Also – alle diese Zahlen und Statistiken samt Inzidenzwerten sind falsch, erfunden und wenn man wenigstens das mal begreift, ist schon viel gewonnen an Geistesgegenwart.

           

           

           

           

           

           

           

           

           

           

           

           

           

           

           

           

           

          • Eder
            Ach lieber Freiherr, glauben Sie was sie wollen…

            Da sinds wahrscheinlich alles Simulanten die mein Sohn in die Klinik fährt 🤔🤔so ein Schlingel… 😏Und Gabi und wie sie alle heißen Beamten lauter Simulanten… 😳

            Ich wünsche Ihnen wirklich nix böses und hoffe dass sie sich in ihrer Verbohrtheit NICHT anstecken und somit meinem Sohn und seinen Kollegen sowie den Mitarbeitern in den Krankenhäusern Arbeit ersparen.

            Mich würde es aber doch interessieren, welchen Grund ein Staat hätte seine Bevölkerung einzusperrren die Wirtschaft aufs Spiel zu setzen. Vielleicht haben sie eine Antwort für mich.

            Danke schon mal 👍

          • Maja
            … es geht in den Bereich der Psychiatrie?

            Ja, genau das kann man nur noch denken, nachdem man Ihr Geschwurbel gelesen hat…

          • Maja
            …das geht in den Bereich der Psychiatrie?

            Richtig, nur das kann man denken, wenn man ihr Geschwurbel gelesen hat.
            Vielleicht sollten Sie dort einmal vorstellig werden?

        • ak
          Antworten

          Ich werde mich natürlich auch Impfen lassen und freue mich auf Lockerungen und ein Leben wie vorher.

          Tja Frau Eder, da fürchte ich leider, dass sie falsch liegen. Eine Rückkehr zur alten Normalität wird es nicht geben. Sie glauben mir nicht? „Die Pandemie ist zu Ende wenn alle Bewohner der Erde geimpft sind. Denn in Afrika oder vielleicht auch abermals China oder auch Russland wird sich ein neuer Virusstamm entwickeln.“ Informieren Sie sich über Israel. Dort sind 90 Prozent geimpft. Der grüne Pass soll nur 6 Monate gelten.

          Hier sind fast alle Risikogruppen geimpft. In den Heimen müssen dennoch alle Regeln nach wie vor eingehalten werden. Sie haben Recht, vorher hat auch kein Hahn danach gekräht wie es den Alten geht, das ist aber kein Grund weiter weg zu sehen. Sie machen einen entscheidenden Fehler. Sie behaupten es komme nur auf die Einhaltung der Regeln an, (die Abtötung des Menschlichen geht damit einher) um dem Tod zu entrinnen.

          Vielleicht hilft Ihnen dieses Video in Form eines Märchens weiter.

          Lockdowns töten. Vor allem in der sog. dritten Welt. Gleichzeitig werden Kinder von Ratten angefressen in Lagern. Aber ach ja wir haben ja Pandemie…da kann man jetzt leider nichts tun.

          Millionen Hungertote… Ach, habs ganz vergessen der Planet leidet ja an zu vielen Menschenleben, insofern…Aber hier verpasst man noch Menschen im Sterbebett die rettende Impfung und notfalls zerrt man sie noch daraus weg in die Intensivstation. Die totale Entmündigung ! Sie ist lukrativ.

          Ich weiß mein Zynismus ist nicht leicht zu ertragen.

          Hier schreibe ich, ich kann nicht anders.

          Und hier rückübersetzt aus dem Italienischen von Simone Weil:

          Eine schwere, dumpfe und erstickende Atmosphäre….

          https://www.quodlibet.it/un-u2019atmosfera-pesante-opaca-e-soffocante-u2026

          „Eine schwere, undurchsichtige und erstickende Atmosphäre hat sich über das Land gelegt, die Menschen sind deprimiert und unzufrieden, und doch sind sie bereit, sich ohne Protest oder Verwunderung allem zu fügen.

          Dies ist die Situation, die für Zeiten der Tyrannei charakteristisch ist. Die allgemeine Unzufriedenheit, die oberflächliche Beobachter als Hinweis auf die Brüchigkeit der Macht ansehen, bedeutet in Wirklichkeit genau das Gegenteil. Eine dumpfe und weit verbreitete Unzufriedenheit ist mit einer fast unbegrenzten Unterwerfung für Dutzende von Jahren vereinbar; wenn das Gefühl des Untergangs, wie heute, mit Hoffnungslosigkeit verbunden ist, gehorchen die Menschen, bis ein äußerer Rückschlag ihre Hoffnung wiederherstellt.“

           

          (Simone Weil, 1940)

           

           

          „Das Gefühl der Sicherheit ist tiefgreifend verändert. Das ist nicht unbedingt etwas Schlechtes, denn es kann für den Menschen auf dieser Erde keine Sicherheit geben, und das Bedürfnis nach Sicherheit ist jenseits einer bestimmten Grenze eine gefährliche Illusion, die alles verfälscht und die Gemüter stumpf, oberflächlich und töricht zufrieden macht; das konnte man in Zeiten des Wohlstands gut sehen und sieht man auch heute noch in jenen gesellschaftlichen Kategorien, die sich sicher wähnen. Aber die totale Abwesenheit von Sicherheit, besonders wenn die befürchtete Katastrophe die Ressourcen von Intelligenz und Mut zu übersteigen scheint, ist nicht weniger schädlich. Wir haben in der Vergangenheit gesehen, wie Wirtschaftskrisen jungen Menschen jede Hoffnung genommen haben, sich voll in die Gesellschaft einzugliedern, ihren Lebensunterhalt zu verdienen und eine Familie zu ernähren. Wir sehen jetzt eine ganze Generation junger Menschen in der gleichen Sackgasse… Die modernen Kommunikationsmedien, Presse, Radio und Kino sind zudem mächtig genug, um den Geisteszustand eines ganzen Volkes zu beeinflussen. Gewiss, das Leben verteidigt sich weiterhin, geschützt durch den Instinkt und durch eine Form von Unbewusstheit; und doch bedingt die weit verbreitete Angst vor großen kollektiven Katastrophen, die passiv erwartet werden wie eine Flut oder ein Erdbeben, zunehmend das Gefühl, das jeder Mensch über seine Zukunft haben kann“.

           

          • ak
            hatte den link vergessen

            https://corona-transition.org/der-impfstoff-fur-ewiges-leben

            Hier die Geschichte.

          • ak
            Korrektur 90% der über 65 Jährigen sind dort geimpft.

             

            Inhaber des grünen Passes (digital oder auf Papier) dürfen ins Konzert. Mit Abstand. . Sie dürfen ins Fitnesscenter usw.

            Outcry to the world from Israel mit Ilana Rachel Daniel. evtl. gibt es auch eine Übersetzung. Sie sprach auch im Coronaausschuss.

  • Madlener Brigitte
    Antworten
    Sehr geehrter Herr Karrenbrock, ich danke Ihnen dafür, dass Sie Ihren Beitrag veröffentlicht haben. Sie haben mir aus der Seele gesprochen. Ihr Beitrag ist leidenschaftlich und trotzdem sachlich. Sie sind meiner Meinung nach niemand, den ich in die Ecke von Verschwörungstheorikern stellen würde. Ihre Worte klingen für mich ehrlich, gut überlegt und in sich schlüssig.  ihren Beitrag schicke ich voller Überzeugung an einzelne Freunde, weil ich hinter dem stehe, was Sie in Ihrem Artikel zum Ausdruck bringen. ( Ich sende normalerweise von all den Sachen die ich erhalte kaum etwas weiter, weil das Meiste sehr dubios wirkt!!)   – Es tut mir leid, dass sich der Pfarrer der Kirchengemeinde Saustal von Ihrem Statement distanziert. – Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft, Energie und Durchhaltevermögen. Bitte lassen Sie sich nicht unterkriegen. – Alles Gute und Dankeschön, Brigitta aus Vorarlberg
  • Claudia Kober
    Antworten
    Ich danke Ihnen für diese klaren Worte und den Denkansatz, beleuchtet aus verschiedenen Brillen!

    Es tut gut, auch mal eine andere Meinung, entgegen des Mainsstreams, zu lesen. Ich finde mich wieder!

    Im Moment spaltet sich sogar meine Familie.  Vier Kinder, die Ihre Mutter nicht mehr verstehen!!

    Ich darf nicht einmal sagen, dass ich mir verschieden Videos im Netz anschaue und mir eine eigene Meinung bilde, dass ich die Digitalisierung, die rasant Fahrt aufnimmt, kritisch sehe.

    Als Montessoripädagogin blutet mir das Herz, was gerade  mit unseren Kindern passiert!

    Angst macht sich breit und ist ein schlechter Partner, um klar denken zu können!

    Herzliche Grüße

     

     

     

  • Daniel Brogle
    Antworten
    lieber Herr Karrenbrock! Dieses Statement von Ihnen  ist grossartig, ich gratuliere Ihnen zu Ihren klaren Worten und Ihrem Mut! Es sollte viel  mehr Menschen wie Sie geben! Alles Gute, viel Kraft und Zuversicht wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie!

    Daniel Brogle

  • Barbara
    Antworten
    Vielen, vielen Dank! Besser kann man es wirklich nicht formulieren.
  • Antje
    Antworten
    Sorry, aber so viel dummes Zeug zu hören ist schon Körperverletztung.

    Natürlich dürfen Ärzte sprechen und natürlich gibt es eine Pandemie. Mir war fast übel beim zuhören.

    Hoffentlich lassen sich die Menschen mal wieder auf den gesunden Menschenverstand ein und hören nicht auf irgendwelche Wichtigtuer im Internet.

    Sorry!

    • Freiherr
      Antworten
      tja, Antje –

      die Dummheit hat pandemisch umsich gegriffen – thats all.

      Übrigens – ist eine Belohnung von 100.000 euro ausgesetzt, für einen seriösen wissenschaftlichen Nachweis dieses speziellen Virus –

      bis heute nicht abgeholt, diese Belohnung !

      Ist auch sonst nicht so weit her mit dem angeblichen “gesunden Menschenverstand “, wenn man mehrheitlich der Staatspropaganda, gekauften Pseudowissenschaftlern und psychopathischen Machtpolitikern glaubt – sogar diesem völlig geisteskranken Gates.

      Sogar dass dieser Dreck Impfstoffe wären und zu schlimmer letzt dass diese Regierungsverbrecher es gut mit uns meinten…

       

       

       

       

       

    • Timo
      Antworten
      Hallo Antje,

      statt zuhören, sollten sie hinhören. Und wenn sie dann auch das gesagte verstehen, wäre ihr Text den Lesern sicherlich erspart geblieben.

      Es wurde nie gesagt das Ärzte nicht sprechen können, aber aus meinem Umfeld werden sich einige Ärzte nicht impfen lassen und trotzdem leugnet niemand von diesen Akademikern die Krankheit.

      Manchmal frage ich mich wie unsere Menschheit noch heute existieren nach dem wir die Pest und andere Pandemien auf der Welt bereits überstanden haben. Natürlich sterben Menschen an Krankheiten und wir sollten uns schützen. Einen absoluten Schutz wird es nie geben und wenn die Dosis der Maßnahmen mehr Schaden als Nutzen verursacht, sollten kristische Fragen erlaubt sein. Vorausgesetzt man ist in der Lage selbst zu denken.

      Fragen sie mal Ihren Arzt und wie sie Ihr Immunsystem stärken können. Und lassen sie sich bitte umgehend impfen, dann sollte sich das Thema Corona doch für sie erledigt haben.

      Viel Glück und bleiben sie gesund.

    • Oliver
      Antworten
      Hallo Antje,

      Du scheinst eine der wenigen hier zu sein die noch selbst denken und nicht in einer Blase leben. Ich denke das die meisten hier nur das hören was sie hören wollen. Der Herr Karrenbrock stellt sich hier als Pfarrer und Kirchenmann dar was er aber nicht ist. Der wirkliche Pfarrer von Sankt Nikolai distanziert sich auf der Website https://www.nikolai.at/ von den Aussagen des Webmasters, das ist bzw. war Herr Karrenbrock nämlich. Ferner ist er profesioneller Schauspieler und Sprecher wie man auf seiner eigenen Website sehen kann.

       

       

      • ak
        Antworten
        An welcher Stelle „gibt er sich als Kirchenmann aus“ . Er hat Texte für den Gemeindebrief verfasst. Und er ist sicherlich gläubiger Christ.

        Durch seine Videos dürfte  er nur Nachteile haben. Was also soll hier unterstellt werden?

        Und wie immer bei solchen Kommentaren, geht es  nicht um Inhalte.

  • Martin Lambeck
    Antworten
    Lieber Herr Karrenbrock,

    ich kann mich den vielen lobenden Kommentaren nur anschließen und muss sie daher nicht wiederholen .

    Herzlichen Dank für diese couragierten Ausführungen, denen ich 100%-ig zustimme.

     

  • Jörg Borchardt
    Antworten
    Vielen Dank für diese gehaltvolle Zusammenfassung der derzeitigen Situation!

    Ich bin tief bewegt und dankbar, dass es Menschen wie sie gibt, die die Dinge so klar und deutlich formulieren könne und dann auch noch veröffentlichen!

    Sowas gehört kurz vor und nach den Nachrichten gesendet. 🙂

  • Ulrike Spurgat
    Antworten
    Sicherlich ist Herr Karrenbrock nicht der einzige der die Dinge beim Namen nennt.

     

  • Freiherr
    Antworten
    Achherrjeh Frau Eder,

    Ihre zusätzlich Frage * Mich würde es aber doch interessieren, welchen Grund ein Staat hätte seine Bevölkerung einzusperrren die Wirtschaft aufs Spiel zu setzen. * –

    die zu beantworten würde 1 + 1 schon ausreichen, müsste man nicht mal bis drei zählen können, könnte ich sofortigst genau beantworten,

    aber – der beste Weg zu Erkenntnissen ist das Anstrengen des eigenen Gehirns, wenigstens mal selbst darüber nachdenken.

    and by the way, Frau Eder, eine Influenza hatte ich schon sehr oft, hatte aber nie irgendwas mit einer Pandemie zu tun, auch Scharlach, Röteln, Mumps, Keuchhusten – haben aber letztlich mein Immunsystem gestärkt, nie wurde wegen mir eine Pandemie ausgerufen.

    Diesmal aber  hat man, obwohl das Wuhan-Virus nie als ein isoliertes “ Exemplar “ nachgewiesen wurde, obwohl die Sterberate bei 0.15 % und die Überlebensrate bei 99.5 bis 99.6 % liegt – obwohl der Drosten-Test keine Infektion nachweisen kann,

    sonderbar, nicht wahr ?

    Und wenn man dann wirklich mal darüber nachdenkt “ warum sollte der Staat dann trotzdem diese Verbrechen an uns verüben “ ?

    Tja, dann muss man nur noch 1+ 1 zusammenzählen…

     

     

     

     

     

     

  • mofe
    Antworten

    Leider bin ich nicht so intelligent. Vielleicht kann mir jemand erklären was der Staat davon hat. Übrigens stimmen viele Angaben leider nicht. Tennessee hat echt Probleme. Auch Länder die nichts getan haben bringen ihr Gesundheitssystem ans Limit oder darüber hinaus. https://tennessee.de/aktuelles/corona-in-tennessee/ usw. … Übrigens ist das Video echt professionell gemacht. Wieviel verdienen Sie per Klick am Video?

  • Andreas
    Antworten
    Sehr geehrter Hans Jörg Karrenbrock;

     

    Sie haben alles relevante das man als aufmerksamer Beobachter wahrnehmen kann angesprochen und in Zusammenhang gesetzt. So sieht es aus viel Schall und Rauch um augenscheinlich andere Ziele umzusetzen.

    Sie sprechen eine Wende durch andere Wählbare Parteien etc an:                                Dazu folgende Anmerkung: Im Strafgesetzbuch §129 geht es um die Strafbewehrung von kriminellen Vereinigungen; dieser § wird aber explizit nicht bei politischen Parteien angewandt (Ausnahme).  Das sollte zu denken geben…

    Sie sprechen von Menschenwürde…  welche Menschenwürde hat der Mensch wenn seine Namensführung dem Sachenrecht unterliegt…                          Personenstandgesetz §21 Abs3, Pnkt5.  Wenn der Name dem Sachenrecht unterliegt heißt es das jetzt mit den Maßnahmen das Spiel des Bürgerseins aufgegebn wird und der Bürger oder Mensch jetzt wie das behandelt wird was er nach seinem Personenstandseintrag ist: eine Sache

    Wer das will kann sich jeder selbst erklären….

     

     

  • Winfried Werner
    Antworten
    Allein der Flächenvergleich zwischen South Dakota und Österreich ist totaler Schwachsinn. South Dakota hat weniger als eine Million Einwohner, Österreich knapp 10 Millionen. Gute Rhetorik, mit sonorer Stimme vorgetragen, macht noch keine guten Argumente.

    „…eine Pandemie, die es nicht gibt…“

    Schon mit diesem Satz allein haben Sie sich disqualifiziert, Herr Karrenbrock.

  • Urs Glauser Schweiz
    Antworten
    Lieber Herr Karrenbrock

    wie ein Licht in tiefster Finsternis wirkt Ihr sachlicher Bericht auf mich. Sie machen mir Mut damit. Herzlichen Dank für Ihre Zivilcourage. Dem Video wünsche ich viele „Hinhörer“ und ein langes Leben und Ihnen Gottes Segen.

  • Maja
    Antworten
    Ich kann mir zwar durchaus vorstellen, dass Herr Karrenbrock  mit seiner sehr angenehmen, ruhigen, sonoren Stimme und einigen Allgemeinplätzen am Anfang des Videos….“ich möchte mir nichts vorschreiben lassen“…“wir sind keine dummen Schafe“ etc. sicherlich auf einige Zuschauer recht wohltuend wirkte.

    Spätestens aber ab dem Moment, in dem sich die absurdesten, unhaltbarsten  und unbegreiflichsten falschen Behauptungen nur so häuften, spätestens dann hätte man doch wohl aufwachen müssen!

    Es ist unfasslich, wie Herr Karrenbrock sich die Dinge zurechtbiegt, damit sie in sein verqueres Bild der angeblichen Nicht-Pandemie passen!

    1. Österreich hätte angeblich 1/3 der Intensivbetten reduziert, um dadurch einen besorgniserregenderen Eindruck zu erzeugen – die Anzahl der intensivmedizinisch zu versorgenden Corona-Infizierten steigt und steigt und die Betten reichen schon nicht mehr.

    Aus der Luft gegriffene falsche Behauptung!

    Österreich hat KEINE Intensivbetten reduziert, sondern Akutbetten, da die KH-belegung umstrukturiert werden sollte.
    Und das bereits 2018!

    2. Es gäbe keine wirksame Impfung gegen Masern und Grippe.
    Absolut hanebüchene ignoranteBehauptung! Selbstverständlich gibt es beide!

    3. „Die Lösung ist nicht Astrazeneca sondern Jesus.“
    Na dann…

    4. „Als Kinder Gottes hilft einzig ein hervorragendes Immunsystem und Gott“.

    ..und vieles, vieles mehr, aber mir reicht es schon.

    Wie verblendet, ignorant, weltfremd und gefährlich kann man sein, wenn man einen solchen Unsinn in die Welt setzt?

    • ak
      Antworten
      Ist das für sie auch in Ordnung, wenn junge Antifa Demoteilnehmern zu rufen : „Wir impfen auch alle!“?

      Ist es auch in Ordnung wenn Menschen die keine MNB tragen können, sich total isolieren?

      Ich bin für meine Gesundheit verantwortlich. Nicht für die meines Mitmenschen.

       

      Das gilt selbstredend nicht in Berufen im Gesundheitsbereich!

      Aber auch da sollte abgewogen werden. Gebärenden die Masken aufzuzwingen, Krankenbesuche zu unterbinden…all das ist für das Virus (Sterblichkeit wie mittelschwere Grippe) einfach nicht hinnehmbar. Vor allem nicht über so einen langen Zeitraum!

      Wo ist Ihre rote Linie? Wie in Griechenland, wo man per SMS eine Ausgeherlaubnis für 1 Stunde erhält? Wie in Frankreich, wo zeitweise der Bewegungsradius auf 1 km begrenzt wurde, oder wie vermutlich über all Jugendliche verfolgt werden, friedliche Bürger brutal zusammengeschlagen werden.

      Die Lockdowns haben schon jetzt die Zahl der Hungernden verdoppelt.

      (ist das gewünscht?)

      Finden Sie das alles wirklich legitim?

      Dann denke ich, werden Sie hier auf wenig Sympathie stoßen.

      Ach ja „Freiheit aus der Spritze“ gibt es sicher auch bald für Sie. Sie haben die Wahl.

      • Die A N N A loge
        Antworten
        Bei einer Bevölkerungszahl von 83.166.711 Personen sind inzwischen 2.791.822 an dem Virus erkrankt, 76.093 Menschen daran gestorben. Wir haben inzwischen eine Inzidenzzahl von 135,2, eine Infektionsrate von 3,36 % und eine Letalitätsrate von 2,73 %.

        Diese Zahlen sind Fakten, ebenso wie der exponentielle Anstieg der Infektionenszahlen. Sind die Zahlen nicht Anlass genug, von einer Pandemie zu sprechen?

        Mal unabhängig davon, dass die Pharmakonzerne derzeit einen großen Umsatz machen, ist es nicht dennoch erforderlich, die Pandemie und die anwachsende Zahl an Erkrankten ernst zu nehmen? Was würden Sie denn einem Erkrankten aus Ihrer Familie sagen? Es sei nur ein harmloser Virus?

        Es lügen doch nicht Hunderttausende von Wissenschaftlern, Intensivmedizinern, Ärzten, Rettungssanitätern und Pflegepersonal, wenn sie von all den Corona erkrankten und Verstorbenen sprechen und die vielen schwer erkrankten nicht mehr fassen können. Die Intensivmediziner bekommen nur die schwersten Fälle zu Gesicht. Wie viele erkranken an COVID-19 oder B117, ohne ins Krankenhaus eingewiesen zu werden und leiden anschließend an den Spätfolgen, auch junge Menschen, Menschen, die sportlich waren. Was sagen Sie zu all den Fällen, die sind doch existent!

        Es ist kein harmloser Virus, der sich über die Erde verbreitet hat und lässt sich leider nicht wegdiskutieren.

         

        • Freiherr
          Antworten
          Diese Zahlen, wie hier von der “Anna-logen“ vorgetragen, sind keine Fakten –

          das sind falsche und vorsätzlich gefälschte Zahlen !

          Auf der Grundlage von Tests die keine Infektionen feststellen können !!!!! -.

          verbreitet von Pseudo- oder gekauften Wissenschaftlern und der Systempropaganda.

          Der Betrug mit den sogenannten Inzidenzwerten ist ein gigantischer- manipulierbar bis zum geht-nicht-mehr.

          Bei den Toten wurde nie unterschieden ob tatsächlich an diesem Virus gestorben.

          Insgesamt ein Zahlen-hokus-pokus sondersgleichen, mit welchem man eine angebliche Pandemie herbeigezaubert hat – und auch jetzt noch glauben die Leute an diesen gigantischen Schwindel, an die krankhaften Phantasien eines Lauterbach, an unwissenschaftliche “ Expertisen “, an die blanken Lügen in Politik und Medien.

          Wirkliche Fakten liefern ganz andere Wissenschaftler, unabhängige und wirklich kompetente Experten – und die beweisen diesen Schwindel bis ins kleinste Detail.

           

           

           

           

          • Die A N N A loge
            Das ist deine persönliche Meinung, die du mit nichts unterlegst. Sprichst von Schwindel und Betrug, obwohl dir sämtliche Fakten fehlen. Das, wovon du sprichst, sind Vermutungen, die nicht belegt sind. Wenn du behauptest, die meisten der Corona Toten seien aufgrund anderer Ursachen gestorben, dann ist das einfach nicht belegt! Warum stellst du solche Behauptungen in die Weltgeschichte? Nur weil für dich nicht sein darf, was ist? Nur weil es nicht in dein Weltbild passt?

             

          • Füllmich Rede Kassel
            RA Füllmich – Rede in Kassel

            nochmal kompakte Aufklärung für alle vorsätzlich sich falsch Informierenden.

            https://2020news.de/rede-dr-fuellmich-auf-der-kassler-demo/

        • c.w.
          Antworten
          ich stimme dir zu: es lügen nicht hunderttausende von wissenschaftlern, es reichen ein paar hundert, die die lügen vorgeben und viele die sie unhinterfragt und ungeprüft, in gutem glauben oder aus angst um ihre stellung und ihr ansehen stehen lassen, abnicken oder verteidigen.

          statt divergierender wissenschaftlicher und politischer diskurse, die neue erkenntnisse und weiterentwicklung ermöglichen würden, wird das wirtschaftliche, politische, soziale und kulturelle leben in unserer gesellschaft von ein paar (einheits-)tonangebenden, über jede kritik erhabenen und selbstermächtigten größen kaputt gemacht.

          da haben einige den blick aufs ganze ganz schön verloren oder durch das den blick aufs dollarzeichen ersetzt.

          gesund ist das jedenfalls nicht, auch wenn uns das, in der „gefährlichsten pandemie“ aller zeiten, aus allen propagandarohren weisgemacht werden soll.

          trau, schau, wem hat mich meine großmutter gelehrt: manches mal führt zu viel gutmütigkeit einfach nur zu liderlichkeit.

          wenn ich der spur des geldes folge oder mich frage, wem das nützt, was menschen weltweit jetzt seit über einem jahr IM NAMEN DES VIRUS, an verlotterten sitten, lug und betrug, gesellschaftlicher zerstörung, menschenverachtung und barbarei, zu erdulden haben, dann wünsche ich mir nur, dass diese sogenannten max. 1% der weltbevölkerung, die sich selbst aufgrund von macht und reichtum als elite begreifen und über genauso elitäre netzwerke, regierungsnahe- und nichtregierungsorganisationen, stiftungen und lobbyorganisationen die geschicke der welt über die köpfe der menschen hinweg zu bestimmen versuchen, dafür zur verantwortung gezogen werden.

          dafür gehen immer mehr menschen weltweit auf die straßen, dafür hinterfragen immer mehr wissenschaftler, politiker, rechtsanwälte, menschen wie du (ok. du nicht, aber z.b. freiherr) die zahlen, die gesetzlichen grundlagen, und und und….

           

          was mich noch interessieren würde, welche entwicklungen bereiten dir sorge?

          – sind das etwa die hohen zahlen der menschen z.b. in israel, die nach den sog. impfungen, die eigentlich gentechnische behandlungen genannt werden müssten und von denen wir hier kaum reden?

          – oder sind es die gesundheitlichen/psychischen schäden, denen wir unsere kinder (und nicht nur kinder) aussetzen?

          – oder erschrecken dich gar die weltweit steigenden hungertoten oder die selbstmordzahlen?

          – oder machst du dir vielleicht sogar gedanken darüber, was es für unsere föderale demokratische ordnung bedeuten würde, wenn der von merkel bei anne will angedachte alleingang tatsächlich umgesetzt wird?

          – wie siehst du das mit der regelung, nur noch mit maske, mit test, mit impfung/impfnachweis einkaufen zu gehen (auch lebensmittel)? im moment werden nur! menschen, die keine maske tragen können, ausgeschlossen.

          …….

          ich stimme dir ausdrücklich zu, es laufen tatsächlich viele dinge verkehrt bzw. ganz und gar nicht gut.

          wir sollten die verantwortlichen möglichst schnell und mit vereinten kräften dazu auffordern, diese dinge in ordnung zu bringen.

  • Freiherr
    Antworten
    Nein – nicht nur MEINE  persönliche Meinung, auch meine ja, aber nach 45 Sitzungen Corona-Ausschuss a 5 Stunden !

    Dazu inzwischen noch sehr viele videos und Berichte, Expertisen, von unabhängigen Medien.

    Wirkliche Experten und “ Hochkaräter “ aus aller Welt, aus Medizin, Recht, Wissenschaft, Finanzwesen, Philosophie, Politik…

    haben all diese Fakten geliefert und bewiesen – die Fakten die von der Systempropaganda verschwiegen, unterdrückt, verdreht werden –

    für das dümmliche Volk welches blind den Lügen und Unterlassungen des RKI, Drosten, Wieler, Leopoldina, “ Ehrlich-Institut “, den regierungsabhängigen Medien, glauben –

    verloren in dieser Gehirnwäsche dann, derart, dass sie sich vehement den wirklichen Fakten und Tatsachen verweigern, nicht erforschten Dreck für Impfstoffe halten, an Pandemien glauben die es nicht gibt, an erfundene Killermutanten, sogar daran dass ein Drostentest Infektionen nachweisen könne, an einen Zahlen-hokus-pokus insgesamt auch, der seine Wirkung bei den Verdummten nicht verfehlt hat, leider.

     

     

    • Die A N N A loge
      Antworten
      Und was ist mit den Fakten, die weltweit, auch von Virologen, Wissenschaftlern, Medizinern, Laboren, Pflegekräften und Statistiken bestätigt werden, leider bestätigt werden?

      Ist die hohe Sterblichkeit, die Übersterblichkeit, die mit den hohen Infektionszahlen zusammenfallen ein Zufall? Der Nachweis der Infektion erfolgt durch die typische Erkrankungssymptomatik UND den PCR Test. Wenn die Analyse der Erkrankungssymptome und ein PCR Test erfolgt sind, und die Patienten aufgrund hochgradiger Erkrankung auf einer Intensivstation gelandet sind, wo sie an ein Beatmungsgerät wurden, um zu überleben, woran sind sie denn deiner Meinung nach erkrankt?

      Es laufen sicherlich viele Dinge verkehrt, und es gibt Entwicklungen, die auch mir große Sorge bereiten, doch den Virus und seine Gefährlichkeit zu negieren, halte ich für einen falschen Ansatz.

      https://interaktiv.morgenpost.de/corona-uebersterblichkeit-sterberate-deutschland/

      https://correctiv.org/faktencheck/medizin-und-gesundheit/2020/04/07/coronavirus-nein-aktuelle-pcr-tests-haben-keine-fehlerquote-von-30-bis-50-prozent/

       

      • Freiherr
        Antworten
        Naja….

        hab ich Dummkopf, der ja durchaus auch ein gutmütiger ist, also ein letztes mal versucht in geistige Umnachtung etwas Licht zu bringen –

        aber wo von-haus-aus nichts vorhanden ist, kein fruchtbarer Boden, da kann nix wachsen – da kannst du giessen wie du willst, es gedeiht nix.

        Da könnte ich genauso gut versuchen einem Fisch das Radfahren beizubringen –

        das kann er nicht !

        Wo meine Informationsquellen tatsächlich hochkompetent und hochwissenschaftlich und höchstvertrauenswürdig sind, schon wegen der Fähigkeit dieser wirklichen Experten allein –

        da informiert sich der Fisch bei den “ faktencheckern“ und der Morgenpost !

        Mein lieber Schwan, aber man kann es ihm wohl nichtmal verübeln, er schwimmt sein ganzes Leben lang in seinem begrenzten Glashaus herum, die tatsächliche Welt ausserhalb kennt er nicht.

        Sogar ein Esel ist sehr lernfähig, mehr als man allgemein so vermutet – er begreift schnell und das kann er weil er intelligent ist.

         

         

         

         

         

         

         

         

         

        • Die A N N A loge
          Antworten
          Nochmal meine Frage :woran glaubst du, sind die vielen Menschen denn erkrankt bzw. verstorben, wenn nicht, wie anhand der PCR Tests und gesundheitlichen Symptome nachgewiesen an Corona? Und wie begründest du die hohe Ansteckungszahl?

          Eine einfache Influenza hat nicht den hohen Infektionsgrad und ruft nicht so schwere Erkrankungen hervor, die bei vielen eine künstliche Beatmung erfordert.

  • Eder
    Antworten
    Lieber Freiherr,

    Da ja auch ich scheinbar zu den geistig umnachteten gehöre, erbitte ich mir doch die Antwort auf meine Frage welchen Vorteil die Staatsregierungen hätten ihre Wirtschaft kaputt zu machen. Angeblich können Sie es sofortigst beantworten… Auch so mancher Name Ihrer hochrangigen Experten wären interessant.

    Bitte lassen Sie uns nicht unterbelichtet zurück. Denn Phrasen ausspucken kann jeder.

    Auch gilt zu bedenken, daß Hr. Karrenbrock ausgebildeter Schauspieler und Sprecher ist. Er weiß genau wie und mit welcher Betonung etwas gesagt und gespielt werden muss. Wenns bei uns schon so schlecht und in South Dakota oder Tennessee so viel besser ist, warum ist er dann noch hier? Oder alle anderen die seinen Worten Glauben schenken.

    Also bitte eine Antwort auf meine und Anna loges Fragen!!!!

    • Juergen W
      Antworten
      Tja, das ist die Kern-Frage: Welchen Vorteil hat der Staat am Ausruf einer Pandemie?

      Ganz, ganz viele Vorteile, die alle leider in´s Totalitäre weisen. Da Sie vermutlich den „Lobbyismus“ nicht leugnen, fängt alles schon damit an. Darüber streitet man schon Jahrzehnte. Die Verflechtung von FinanzEliten, BigPharma, BigData und Staat ist seit Merkel in´s Absurde gesteigert worden, auch gesteuert von WEF. Daran ist nicht zu rütteln.

      Home-Office und weitere IT-Maßnahmen dienen natürlich der Überwachung, einfacher kann man so etwas nicht installieren und realisieren.

      Wie man Tyrannei errichtet, wusste schon Aristoteles. Bitte mal nachlesen – und staunen.

      Ein Sterben des Mittelstandes ist ein Segen für alle Monopolisten a la Amazon, Google etc. Diese Feudal-Konzerne können den Preis – und sogar das Meinungsbild bestimmen, ganz ohne lästige Kontrolle. Das Löschen des Trump-Accounts ist ein beispielloser Vorgang, dem die Regierenden nur noch tatenlos zusahen. Das war ein echter Skandal, ein Eklat! Von der zunehmenden Zensur kritischer YT-Beiträge ganz zu schweigen.

      Wie zu erwarten, wird jetzt am Ast des Föderalismus gesägt – und wie! Der Föderalismus wurde mal von klugen Menschen gegründet, um die Demokratie vor der Diktatur zu schützen. Merkel hat im Grunde schon alle Länder abgeschrieben. Nur im Zustand einer Pandemie „gelingt“ eine solch drastische Maßnahme.

      Die Angst der Menschen könnte genutzt werden. Warum diese Stimmungsmache gegen Russland? Das macht mir echt Angst. Warum wird so massiv aufgerüstet, was ist der Zweck des NATO-Manövers, bis an die Grenzen Russlands – jetzt . . .

      Linke, Kirchen und Gewerkschaften haben die Maßnahmen mitgetragen und damit zur Spaltung der Gesellschaft beigetragen. In jeder Familie gibt es jetzt jemanden, der zumindest eine dieser Organisationen verflucht. Teile und herrsche.

      Viele Kliniken (z.B. Helios) bilden ihre Corona-Zahlen online ab. Kann nur empfehlen, da mal reinzuschauen.

  • Eder
    Antworten
    Noch ein kleiner Nachtrag, musste mich erst noch vergewissern… Auch in den genannten US Staaten gilt Maskenpflicht in den Geschäften und Öffentlichen Gebäuden. In Texas sind zwar wieder Baseball Spiele vor Publikum erlaubt, aber nur mit nachgewiesene Impfung…
  • Ulrike Spurgat
    Antworten
    Nach reiflicher Überlegung habe ich mich nun doch entschlossen über die berechtigten Fragen einiger Schreiber „welches Interesse Regierungen haben….usw.  etwas näher aus der eigenen Sicht der gesellschaftlichen Wirklichkeit heraus eingehen zu wollen.

    Ein System, dass auf Gedeih und Verderb auf permanentes also auf ein immerwährendes Wachstum angelegt ist kann nur überleben, wenn es den Menschen, die Natur und die Umwelt ausbeutet. (Siehe z.B., Lithium für Batterien, Bolivien, oder auch Öl in Venezuela und Syrien).

    Konzerne agieren international und ihre Gier nach Bodenschätzen und die Völker an die Leine zu legen ist grenzenlos.

    Um Abstürze an den Börsen zu verhindern von deren Bewegungen die Regierungen ebenso abhängig wie die Konzerne, Anteilseigner usw sind brauchen sie immer wieder Nachschub um der Konzentration des Geldes

    2007/08 hatte das System Kapitalismus nach der Weltwirtschafts- und Finanzkrise von 1929, eigentlich noch früher eine ihrer schwersten die wie auch jetzt eine exorbitante Staatsverschuldung zur Folge hatte. Etwas vergleichbares erleben WIR jetzt wieder mit der Erkenntnis, dass Staats Schulden unsere Schulden sind.  2007/08 sind 750 Milliarden in teils dunklen Kanälen verschwunden.  Um deutsche und französische Banken zu retten hat man das griechische Volk sehenden Auges in den Abgrund stürzen lassen. Erholt haben sie sich bis heute nicht. Umso ehrenwerter ist die beständige und kompetente Arbeit die der Verein IHW = Initiative für eine humane Welt seit Jahr und Tag unbeirrt leistet, aber sie brauchen Knete, wie auch HdS…….. um immer wieder weiter machen zu können. Mein „Osterei“ als ein Geldgeschenk werde ich überweisen.

    Eine kriminelle Bande die sich durch Leerverkäufe und Spekulationen mit der Mentalität von Piraten, Gangstern, Banditen und Verbrechern rücksichtslos selbst auf das „pleite“ gehen von Staaten setzen wenn es dem Profit dient.

    Soros der miese Spekulant hat auf diese Weise sein Vermögen gemacht, dass er heute dazu benutzt sich in die Prozesse und Entwicklungen vieler Länder einzumischen. Deutschland ist eines ihrer Spielfelder. Auch die Stiftung des kriminellen Gates ist Teil dessen die Gesellschaften durch ihre unverschämte Einmischung zu destabilisieren.

    Das dieses System anfällig für zyklische Krisen ist liegt in dessen Wesen. So kommt es zu sogenannten „Überhitzungen“ und es fliegt ihnen immer wieder um die Ohren.

    Nicht die Staaten wollen das so machen wie es jetzt allgemein umgesetzt wird. Das Kapital und die Damen und Herren die den Pakt mit dem Teufel eingegangen sind bestimmen was zu geschehen hat.

    Wo sind denn die 350 Milliarden die Scholz uns und was weiß ich wie vielen Generationen noch aufs Auge gedrückt werden ?

    Der Bärenanteil der Staatsverschuldung fließt in die Taschen der oftmals dunklen Kanäle der Konzerne. Man rettet und stabilisiert  wieder einmal mehr ein System, dass letztendlich zum scheitern verurteilt ist. Selbst die Kurzarbeit ist ein Mittel das System aufrecht zu erhalten, denn auch da wird der Steuerzahler zur Kasse gebeten.

    Das System muss um jeden Preis gestützt werden mit den Beatmungsgeräten die sie der Gesellschaft klauen.

    Vielleicht kann die folgende Information noch etwas zur Erklärung beitragen:

    In der Altenpflege wo ich mich ziemlich gut auskenne wird seit Jahr und Tag der Mangel an Personal angeprangert. Spahn tönte vor noch im letzten Jahr, dass endlich ca. 12 000 neue Stellen in der Pflege kommen werden. Nicht einmal für jede Einrichtung eine Stelle…. Spahn der Witzbold.

    Heute in der Krise stellt sich heraus, dass ca. 9000 Stellen verloren gegangen sind, unter anderem deswegen, weil meine hoch geschätzten Kollegen nicht mehr weiter machen konnten. Sie waren mit ihren Kräften am Ende der Belastbarkeit angekommen und haben gekündigt. Wohlwissend, dass sie mit einem schweren Herzen Menschen zurück lassen die ihnen viel bedeuten. Und mit den Ausbildungen von Fachkräften kommt man nicht nach, weil das eben zu teuer ist in deren Logik. So wirbt man lieber Fachkräfte aus den Ländern ab wo sie dringend selber gebraucht zum Aufbau und die Menschen im Land gebraucht werden.

    Man muss sich neu sortieren und genau dieses geschieht vor unser aller Augen.

    Es müssen neue Geschäftsmodelle her, oder alte in eine neue Verpackung gesteckt werden um die Erzeugung künstlicher Bedürfnisse wieder zu aktivieren. Aber vor allem muss man Gesetze ändern die der Staatsgewalt mehr und mehr Raum geben wird. Das Infektionsschutzgesetz bietet sich gerade zu dafür an. Ein dem Grundgesetz untergeordnetes Gesetz bestimmt heute über unser Weh und Ach und hebelt so ganz nebenbei das GG aus.

    Ich hoffe, dass ich mich einigermaßen verständlich habe ausdrücken können.

    Es soll ja nur eine Momentaufnahme und einige Gedanken zudem was mich mehr als beunruhigt.

    Und hoffentlich bin ich nicht irgendwie wie ein „Oberlehrer“ zu verstehen, denn das wäre das letzte was ich wollen würde,

     

    • Volker
      Antworten
      Liebe Ulrike, keine Sorge, hat nichts mit Oberlehrer zu tun, man sollte einfach nicht aufhören die Dinge beim Namen zu nennen. Unser Planet wird bis zum Absterben ausgeblutet und dann beginnt der große Überlebenskampf, aber das Eine Prozent das dies verursacht betrachtet Mensch und Natur weiterhin als Eigentum zwecks Kapital-und Machtvermehrung. Dafür läuft die Rüstungsindustrie auf Hochtouren und unsere naturgegebenen Lebensbedingungen werden vernichtet, ein Danach sehe ich als nicht mehr lebenswert an.
      Warum ist der Mensch genetisch so programmiert, dass er sich selbst wieder vernichtet? Ich denke, wenn wir dies wüssten, würden wir wahnsinnig werden.
      Ein Schiff blockiert den Suezkanal, schon werden Milliardenverluste beklagt sowie Versorgungsengpässe befürchtet, während Millionen Menschen sich auf der Flucht befinden, Steinmeier über Perspektiven schwurbelt, die Nato an Russlands Grenzen Weltkrieg spielt, Russland zur Warnung Truppen verlegt.

      Kann es mir nicht verkneifen zu erwähnen, dass alles gut, solange Klopapier vorhanden – des Lebens Sinn auf Rollen. ++ glucks ++

    • ak
      Antworten
      keine Sorge, Oberlehrerton habe ich nicht bemerkt, und ich sehe das genau so.

      Auch ohne Schulung. Wenn auch nicht unwissend. Wenn auch hin und wieder naiv.

      Aber wie sagte K.W. : Lieber naiv als korrupt.

      Ich bin nicht böse oder enttäuscht, aber doch traurig.

      dennoch: die Hoffnung jetzt aufzugeben kommt mir nicht in den Sinn.

      so habe ich bemerkt dass es durchaus Vernünftige unter sich selbst als Linke bezeichnenden gibt:

      und ihr telegram Kanal stetig wächst (100tsd.+):

      https://freie-linke.de/freier-funke/2021/03/der-maskenball

  • ak
    Antworten
    https://www.youtube.com/watch?v=EivUymmaDng

    Ein weiteres Video . sozusagen als Osterbotschaft.

    Ich bin vor vielen vielen Jahren aus der Kirche ausgetreten. Definiere mich nicht als Christin. Nichtsdestotrotz berühren mich seine Worte. Auch wenn oder gerade auch weil er ein guter Sprecher ist. Seine Emotionen verbirgt er nicht , den potentiellen Gegenwind scheut er auch nicht.

    Ich wünsche allen LeserInnen eine Sammlung Konzentration und Besinnung auf das Wesentliche. Sei du selbst! Auch wenn du dabei aus der Rolle fällst.

     

     

  • Inge
    Antworten
    Was das Ganze dem Staat nützt?

    Hier 2 Aussagen von Horst Seehofer, zitiert in dem Buch „Machtbeben“ von  „Mr. Dax“ Dirk Müller:

    > Der ehemalige Gesundheitsminister Horst Seehofer sagte in einem ZDF-Interview auf die Frage: „Heißt das dann, daß die Pharmalobby wirklich so stark war gegen die Politik und Sie quasi dann zurückziehen mußten?“

    „Ja, Das ist so seit dreißig Jahren bis zur Stunde, daß sinnvolle strukturelle Veränderungen, auch im Sinne von mehr sozialer Marktwirtschaft im deutschen Gesundheitswesen, nicht möglich sind wegen des Widerstandes der Lobbyverbände … Ich kann Ihnen nur beschreiben, daß es so ist und daß es so abläuft. Und zwar sehr wirksam.“

    In einem späteren Interview als bayerischer Ministerpräsident traf er die verblüffend ehrliche Aussage:

    „Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden!“

    Da bleiben keine Fragen offen. <

    Dirk Müller warnte in seinem 2018 veröffentlichten Buch, also schon vor Corona, eindringlich vor einem Szenario, wie es derzeit stattfindet.

    Es wird berichtet, wie seinerzeit „occupy wallstreet“ zerstört wurde und wie Kundgebungen wie „stop Bargeldverbot“ im Vorfeld diskreditiert werden.

    Ich kann die Bücher von Dirk Müller wärmstens empfehlen. Danach gibt es keine Illusionen mehr. Das derzeitige Szenario ist lediglich der nächste Schritt in die totale Übewachung.

     

  • BB
    Antworten
    Also erst einmal vielen Dank für den Beitrag.

    Es ist völlig egal wie man diesen bewertet, denn es die eine freie Meinungsäußerung die jeder zu respektieren hat. Das wäre mal ein Anfang! Da gerade von der „Einheitsmeinung“ jede andere Meinung direkt diffamiert wird und historisch gesehen die „Mehrheit“ in der Regel falsch lag, habe ich mir diese sehr gerne angehört.

    Was ich daraus mache bleibt mir und jedem anderen selbst überlassen.

  • Eugen
    Antworten
    Herr Karrenbrock,

    ich schließe mich den positiven Beiträgen an und auch die Kritik von den anderen Menschen akzeptiere ich selbstverständlich ebenfalls. Dieses Thema spaltet die Gesellschaft bis hin zur eigenen Familie. Entweder brutal durch eine Krankheit wie Corona oder dadurch, dass wir versuchen unsere Sichtweise dem anderen aufzudrücken. Das wird leider nicht funktionieren. Wichtig ist nur, dass wir weiterhin Mensch bleiben.

     

Schreibe einen Kommentar zu Aruna Antworten abbrechen

Start typing and press Enter to search