Reinhard Mey: Nein, meine Söhne geb‘ ich nicht

 in MUSIKVIDEO/PODCAST


„Kein Ziel und keine Ehre, keine Pflicht sind’s wert, dafür zu töten und zu sterben.“ Dieses Lied kann man immer mal wieder bringen. Gerade in Kriegszeiten entwickelt es eine neue Brisanz. Schaut man sich Kinderbilder an und denkt dann, dass diese jungen Menschen vielleicht wenige Jahre später von „ihrem Land“ in die Hölle und in den Tod geschickt werden, dann kann man schon wütend werden. Es braucht mehr Entschlossnheit von Erwachsenen, ihre Kinder nicht zu „verheizen“ – sie auch übrigens vor den Folgeschäden des „War on virus“ zu bewahren. „Die Kinder schützen vor allen Gefahren ist doch meine verdammte Vaterpflicht. Und das heißt auch: sie vor euch zu bewahren. Nein, meine Söhne geb ich nicht.“

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search