RKI räumt ein: Geringe Evidenz für eine Wirksamkeit der Impfung bei alten Menschen

 in Gesundheit/Psyche, Politik (Inland)

Es steht im Kleingedruckten einer 74-seitigen Fachpublikation, die vom Robert Koch-Institut (RKI) am 8. Januar veröffentlicht wurde: Die Wirksamkeit des Biontech-Impfstoffs ist in der Altersgruppe über 75 Jahre „nicht mehr statistisch signifikant“ schätzbar. Aussagen über die Wirksamkeit seien daher „mit hoher Unsicherheit behaftet“, die Evidenzqualität für eine Wirksamkeit bei alten Menschen „gering“. Man darf fragen: Warum empfiehlt das RKI dann die Impfung? (Quelle: Multipolar)
https://multipolar-magazin.de/artikel/geringe-evidenz-impfung

Showing 9 comments
  • Avatar
    Corona Ausschuss 36.
    Antworten
    schaut euch die Corona-Ausschutz-Sitzung 36 an,

    wie immer Aufklärung pur und die Schockbilder von schweren Nebenwirkungen gleich nach der Impfung sollten auch die letzten naiven Impflüsternen abschrecken.

    Prof. Dolores Cahill geht davon aus, dass on the long run 80 % der Geimpften sterben werden. Übrigens sind alle Tiere an den kurzen Versuchen mit diesen Impfstoffen gestorben.

    Weitere Fakten zu aktuellen Schwindel- und Betrugspropaganda der Regierung mit der die die Impfung durchsetzen wollen:

    wir haben inzwischen eine Herdenimmunität von 85 %, das bedeutet dass von diesen angeblich positiv Getesteten in Wirklichkeit inzw. 85 % symptomlos sind, weil inzwischen immun, das bedeutet zudem dass mindestens 85 % Gesunde geimpft werden sollen, in Wirklichkeit 99.95 % Gesunde, weil die Überlebensrate ja 99.95 % beträgt.

    Tja, selbständiges kritisches Denken hat man den Menschen in dieser Scheindemokratie aberzogen, das System nimmt den Menschen das eigene Denken ab, systematisch –

    und so ist auch diese dümmliche blinde Glaubensbereitschaft an die Regierungspropaganda gut zu erklären.

    Mehr und mehr sterben gleich nach der Impfung, mehr und mehr nach sofortigen schweren Nebenwirkungen später –

    entweder stirbt man also gleich oder später durch den Impfstoff oder man wird erst dadurch infiziert ( nachgewiesen ), vorher gesund und stirbt dann eben auch oder leidet an irreparablen Langzeitschäden.

    Wenn also Merkel das durchsetzen will, dann begeht sie vorsätzliche Tötung an der Bevölkerung, ich nenne das Kapitalverbrechen gegen die Menschlichkeit.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    • Avatar
      A.K.
      Antworten
      Einer der Redner in der Sitzung kommt zu dem Schluss, dass es der großen Mehrheit an moralischer Kompetenz mangelt. Ein Versäumnis nach dem Krieg, Bildung heißt auch eigenständiges kritisches Denken zu lernen. Das ist notwendig um Demokratie und gutes Zusammenleben zu realisieren. Willenlos, in Angst erstarrt, sind viele, wie blockiert. Können es garnicht anders. Sie haben es einfach nicht gelernt.
      • Avatar
        A.K.
        Antworten
        Habe auch kürzlich ein Buch gelesen: Die Wiederentdeckung des Menschen. A.v.Westphalen.

        Kinder haben diese soziale Kompetenz. Es ist wohl eher eine Wirkung der Verbildung.

  • Avatar
    cource
    Antworten
    das problem ist, dass der bevölkerungsanteil der risikogruppe/älter 60ig+vorerkrankungen fast 50ig % beträgt und dieser hat natürlich berechtigte angst vor einem vorzeitigen abdanken, hinzu kommt noch, dass nicht alle risikopatienten gleich stark betroffen sind–möglicherweise gibt es eine genetische auslese—auf jeden fall hat der gesundheitszustand der deutschen bevölkerung erstmalig ernsthafte konsequenzen, was man bisher nicht so richtig ins kalkül gezogen bzw. verdrängt hat, die regierung versucht nun die vermehrung des coronavirus einzudämmen, damit nicht jeder potentielle risikopatient mit corona in kontakt/infiziert wird, die frage ist nun: ist das realistisch oder mehr eine beruhigungsaktion, nach dem motto: wir machen alles erdenklich mögliche um auch dein leben zu schützen, das wäre erstmalig in der menschheitsgeschichte, dass eine regierung so um das leben aller ihrer wähler besorgt ist—möglicherweise ist das der grund, weil man der regierung diese ehrliche besorgnis/anteilnahme nicht abnimmt bzw. von ihr nicht erwartet und deshalb auch die skepsis/misstrauen, das würde bedeuten wir leben in einer neuen zeit, wo die regierung alle geschicke in die hand nimmt, als vormund über uns unmündige entscheidet, das geht ja wohl nicht mit rechten dingen zu, man könnte ja tatsächlich auf die idee kommen, dass die entscheider nicht mehr zurechnungsfähig sind bzw. von einer uns bisher unbekannten macht/information beeinflusst/manipuliert werden
  • Avatar
    A.K.
    Antworten
    Pocket Vorschläge: Schlagzeilen

    ntv: Drosten warnt: 100000 Fälle am Tag (für Sommer 21)

    tagesschau.de: Wie Sie FFP2 Masken wiederverwenden können

    zeit.de: Corona Krise in Japan: Land der Zombies

    HIIIIILFE!

    Der hiesige Bewerber der CDU wirbt mit Postwurfsendungen mit einer Maske als Bastelbogen aus Pappe. (ganz winzig klein steht gedruckt: Nicht als Schutzausrüstung geeignet. In Himmelblau mit 3 vorgestanzten möglichen Aussparungen für die Ohren.

    Ich wusste nicht ob ich lachen oder weinen soll als ich das sah.

    https://www.wochenspiegellive.de/eifel/kreis-mayen-koblenz/mayen/artikel/recyclebarer-mund-nasen-schutz-67484/

    • Avatar
      Piranha
      Antworten
      Dass Masken absolut schädlich sind – vor allem bei Kindern, Alten und Vorerkrankten – ist unstrittig, weil sehr gut belegt. Hier nur nochmal die Stichworte Atemwiderstand erhöht, Vergiftung durch Anstieg CO2, vermehrte Ausschüttung von Stresshormonen usw usf.

      Es ist dem Kinderarzt Eugen Janzen zu verdanken, dass er gegen alle Widerstände seine Studien mit Kindern durchgezogen hat und wir deshalb mehr wissen können.

      Gestern hab ich den kurzen Filmbeitrag eines Lehrers gesehen, der im Selbstversuch den CO2-Anstieg seiner eigenen Atemluft getestet hat; er war nach wenigen Minuten bereits auf das Doppelte gestiegen.

      Aber etwas anderes sollte uns genauso viel Sorgen machen: Kinder bis zum 6. – 7. Lebensjahr sind wie ein Schwamm. Alles, was an Eindrücken vn außen kommt, bleibt für den Rest des Lebens gespeichert, wobei vieles ins Unbewußte sinkt, dennoch Verhalten bestimmt und durch Trigger wieder fürs Bewußte zur Verfügung steht.

      Was sehen und erleben Kinder derzeit? Maskenbewehrte Zombies, deren Gesichter sie nicht mehr lesen lernen. Das Urmenschlichste im Kontakt mit anderen wird nicht mehr gelernt.  Mißtrauen, Angst, Schüchternheit, Verunsicherung, Weinen … sind die Folge. Dazu bringt man ihnen, auch schulisch verordnet, bei: „Indem Du existierst und ausatmest bist Du eine Gefahr.“(1)

      Schon jetzt werden Psychologen geradezu überrannt. Raphael Bonelle berichtete kürzlich, dass er 48 h pro Tag brauchen würde, um alle Anfragen- nur von Erwachsenen – zu bedienen. Das ist erschreckend. Wie es sich bei Kinderpsychologen und Kinder- und Jugendpsychiatrien verhält, weiß ich nicht, vermute aber, es verhält sich ähnlich.

      Wie werden Kinder, physisch und psychisch, an Leib und Geist geschädigt, ins Erwachsenenleben gehen, wo eine normale Sozialisation in den entscheidenden Jahren verunmöglicht wurde?

      Es gibt tatsächlich Eltern, die ihren Kindern FFP2-Masken aufsetzen, also Masken, bei denen der Totraum um ein vielfaches größer ist, als bei den sog. OP-Masken.

      Ich sags mal ganz böse und satirisch-zynisch: die nachwachsende Generation wird geschwächt und verblödet, die Alten bringt man gerade um, denn die Todesfälle häufen sich.

      A. Merkel soll sich darüber aufgeregt haben: ‚sie quäle doch keine Kinder‘.

      Doch, du Seuchenmutter, denke ich, genau das machst du, also jammer nicht, geh in dich, mach was.‘

       

      Gestern habe ich gelesen, dass ein Konstantin Haslauer aus Wien, Strafanzeige gestellt hat gegen die gesamte österreichische Regierung.

      https://www.dropbox.com/s/ojsqq21kkpmocy7/Strafanzeige_KP24_Regierung_Anlagen.pdf?dl=0

       

       

      (1) Prof. Martin Schwab: besser und kürzer hat es noch nie jemand gesagt. (Und: weder verwandt noch verschwägert mit dem Klaus 🙂

       

  • Avatar
    A.K.
    Antworten
  • Avatar
    cource
    Antworten
    ich glaube die impfbereitschaft würde sich um 300% steigern, wenn auch ein amtierender politiker betroffen wäre, ist doch komisch alle unbedeutenden erdenwürmer müssen daran glauben aber trump/boris johnson/friedrich merz/bolsonaro/jens spahn usw.  sind nach angeblicher coronainfizierung+risikogruppe,  mopsfidel–soll das ein zufall sein—auf jeden fall könnte das die situation gewaltig ändern, wenn auch ein VIP betroffen wäre, aber möglicherweise würde dann das volk in panik ausbrechen und sich gegenseitig die impfampullen abjagen—vielleicht soll das coronavirus das volk auch auf eine viel größere entbehrung vorbereiten und zwar: verzicht auf alles was die weitere klimaerwärmung begünstigen könnte

  • Avatar
    Die A N N A loge
    Antworten
    Und wie das immer so ist bei Themen rund um die Corona Schutz Impfung habe ich zum Wirkstoff von BionTec ganz andere Informationen erhalten.

    https://taz.de/Weiterer-Meilenstein-bei-Biontech/!5729808/

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search