Taylor: Abstand

 in MUSIKVIDEO/PODCAST


„Ich denk noch oft daran, wie’s damals war“. Taylor ist ja relativ jung und trauert doch schon der „guten alten Zeit“ nach. „Als es noch Freiheit gab“. Bei diesem Video überzeugen neben der tollen Stimme und der inspirierten Deutschpop-Melodie vor allem auch die Bilder aus dem Alltag, die offenbar von Fans an Taylor geschickt wurden. Menschen, die einander nur durch Plastik hindurch sehen und umarmen können, und Kinder – sogar Babys! – mit Maske symbolisieren die neue Zeit trefflich. Auch Bilder vom Sänger auf Demos werden gezeigt. Das Lied ist toll, weil es uns fühlen lässt, was wir schon oft durchanalysiert haben. Wir müssen uns erinnert und den Mut haben zur Traurigkeit und zur Sehnsucht. Ein großes Probleme am derzeitigen „Zeitgeist“ ist, dass sich viele allzuschnell gewöhnen.

Showing 2 comments
  • Freiherr
    Antworten
    Prima Taylor,

    schönes Lied !

    Jedoch hilft uns das Versinken in Nostalgie nicht wirklich weiter, das Gedenken alter Zeiten, kommt mir manchmal vor wie Remineszenz an Vergangenes , mit der Kerze in der Hand vor dem Grabstein stehend: “ Hier ruht unsere Nähe, unsere Menschlichkeit, im Februar 2020 plötzlich und unerwartet von uns gegangen… „.

    Du verstehst wie ich das meine – all das haben sich die Leute einfach nehmen lassen, nun muss man dazu aufrufen sich all das einfach wieder zurückzuholen und nicht zu beerdigen.

    Entsozialisierung und Segregation verweigern, ganz einfach, NEIN sagen, diese Befehle verweigern !

    Tätig werden also anstatt um Vergangenes nur zu trauern.

    Schon im März 2020 hatte ich folgendes öffentlich gesagt:

    “ Alle raus auf die Strassen und Plätze und sich demonstrativ umarmen ! “

    Nichts hätten die Putschisten dagegen machen können, nichts.

    Gilt immer noch und der Aufruf dazu ist nun der Künstler Pflicht.

    die Ausrufezeichen dahinter:

    Nehmt die Spritze nicht !

    Werft die Masken weg!

    Verweigert die Tests !

    Steht zusammen !

    Lasst euch nicht auseinader dividieren !

    Beschützt eure Kinder und die Alten !

    Verweigert die Befehle des Unrechtsregimes !

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Barbara
    Antworten
    Ein wunderbarer Song!
    nein, in Nostalgie versinken hilft natürlich nicht, aber erinnern muss sein, damit man wieder weiß, wofür man kämpfen möchte. Allzu viele haben anscheinend schon vergessen, was wir verloren haben und haben sich eingerichtet in der „neuen Normalität“.

    Mein Dank geht an Taylor für das Erinnern.

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search