Wenn Partei-Werbung ehrlich wäre

 in VIDEOS


Werbung ist auch für Parteien die beste Möglichkeit, sich dem deutschen Volk zu präsentieren. Aber was CDU, FDP, Die Grünen, SPD, AfD und die Linke 2021 zur Bundestagswahl aufgetischt haben ist harter cringe.

Comments
  • Volker
    Antworten
    Doch, aussagekräftige Wahlplakate überall, nur Fliegendreck ist lästiger.
    Kann ich bestätigen, muss nur aufpassen, beim Radeln nicht unter einer abgedunkelten Limousine zu landen, oder von nachfolgenden Daimlers in Schwarz püriert zu werden, von bewaffneten Honks mit Pumpguns, als Leibschützer auch bekannt, weil in gepanzerter Limousine wohl Lindner oder sonstige Politmodels sitzen, auf der Fahrt zum nächsten Passbildautomaten, einsamen Briefkästen oder Geldwäschereien bügelfrei.

    Voll blöd. Von jedem Plakat grinst mich Einer*in an, da frag ich mich doch, warum Berufsgrinser, so geil aufs Grinsen sind, haben die sonst nix zu tun, schließlich bezahl ich systemrelevante Botoxianer aus meinem Warenkorb, fürs Grinsen allerdings nicht. Kann ja auch nicht hingehen und sagen, mein Schneidezahn ist Bruch, brauch einen neuen auf Staatskosten, für Fotoshooting Hochglanz.

    Ne, als armes Schwein bekommst du noch gesagt: Mut zur Lücke oder Fresse dicht.
    Lindner beispielsweise, mit dem kann doch was nicht stimmen, sieht immer aus, als wollte er sich an potenzielle Schwiegermütter heranmachen, während Habeck den Coolen für Annalena mimt, weil Grün sexy und Anna so geil auf Dreier mit Russe, Chinese und Iraner ++ glucks ++. Der Rest der Plakatgemeinde sollte lieber zwei Meter Abstand einhalten, das ist so beschlossen, habe nämlich keinen Bock darauf, wegen einem Olaf oder sonstige Gruselgestalten auf Schnauze zu fliegen, als Kollateralschaden zu enden, um danach statistisch (be)verwertet zu werden – mit oder ohne Luftpumpe.

    Christian: »Passfoto, biometrisch etwa?«

    Olaf: »Kennst du Briefkästen zum Wäschewaschen?«

    Christian II: »Macht euch mal locker, zuerst rein impfen, danach gegenseitig anstecken und kräftig durchseuchen. «

    Karl: »So geht das nicht. Zuerst dreckige Wäsche sortieren, dann in Briefkasten stopfen und Weichspüler nicht vergessen, sonst droht Welle und wir werden alle sterben.«

    Black Friedrich: »Das sind demokratische Prozesse, ihr Hinterwäldler habt keine Ahnung von Feinwäsche, sollte ich Kanzler, dann digital geschleudert. Durch und durch Schmutz, durch und durch raus, schon mal was von Omo-Knotentest gehört? Außen und innen sauber, durch den Knoten hindurch, dank meiner, keiner wäscht reiner….«

    Kleine Fledermaus: »Karl, was kosten die Kondome? Wir sind kurz vor Omega, und dann heißt es wieder, wir wären blutsaugende Schmarotzer auf Kosten eures BIP.«

    Bupräbellevua: »Ist der Abfluss mal verstopft, was ist denn schon dabei…. vermisse meinen Schlossgartenfuchs, egal, aber einfach mal so sein Fell über die Ohren ziehen lassen, vor meinen Augen dazu, in der Heimat aller Bupräs, das ist Befehlsverweigerung und Flucht vor der Fahne unseres Omolandes…. in Sauberkeit und Amen.

    Joachim: »Ihr Volltrottel…«

Schreibe einen Kommentar zu Volker Antworten abbrechen

Start typing and press Enter to search