Wir brauchen ein Entlassungspaket

 in Politik (Inland)

Die FAZ schrieb über den gestrigen TV-Auftritt des Wirtschaftsministers, »dass Habecks Denken bei Maischberger vor aller Augen lag«. Das war nicht nett gemeint, birgt aber noch eine Nettigkeit: Man geht bei Habeck weiterhin von einer wie auch immer gearteten Denkleistung aus. (Quelle: Overton)
https://overton-magazin.de/kommentar/politik-kommentar/habeck-bei-maischberger-entlassungspaket/

Comments
  • Volker
    Antworten

    Unter Umständen erzählen uns in Kürze etliche Faktenchecker, dass das alles ganz anders war.

    Jo. Auf Horrortrip, nach einigen illegalen Flaschen Wodka sowie afghanischen Haschisch, sehen Checker sich von kleinen Fledermäusen umzingelt.

    Habeck weiß aus alter Welt, als es noch Bäcker gab, das früher alles besser war …. weia.

    Er kaufe ja keine Brötchen ein (…)

    Logo. Keiner soll sagen, er hätte alles versemmelt.

    Überhaupt fragt man sich, was der Runterwirtschaftsminister sagen will.

    Nix. Dass der Mond aus grünem Käse besteht, wir kleinere Brötchen backen sollten, Blumen eh verwelken, er keine Zeit hätte, blöde Fragen zu habeckscher Käsesemmel zu beantworten, er Geld verdienen müsse, um nicht als ausgestopfter Pleitegeier zu enden.

    (..) die Außenministerin rauswirft und den Bundeskanzler in die Rente und den nächsten Untersuchungsausschuss schickt.

    Genau. Grundgesichert in paar Quadratmeter angemessener Zelle, ohne Steckdose für heizbare Kuscheldecke.

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search