Ypsilon schlägt einen Werbespruch vor

 in Holdger Platta, Kurzgeschichte/Satire

YpsilonBildHerr Zett stöhnte nach der Mahlzeit in der Gaststätte mit dem protzigen Werbeschild „Gutbürgerliche deutsche Küche“ leise auf: „Herrjeh, war das ein Fraß! Das Schnitzel uralt, die Kartoffeln total zerkocht, dito die Erbsen, und dazu die obligate deutsche Soße aus der Aluminiumtüte. Ich glaube, mir wird schlecht!“ – „Tu dir keinen Zwang an“, feixte Herr Ypsilon, der vorsichtigerweise auf ein Essen in diesem famosen Lokal verzichtet hatte. „Ich knalle denen inzwischen ein neues Werbeschild vor die Tür: ‚Erst speist du hier, dann speist du hier!'“

(Holdger Platta)

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search