Ypsilon über die Leibesfülle eines Parteivorsitzenden

 in Holdger Platta, Kurzgeschichte/Satire

YpsilonBildDer Vorsitzende einer Partei, die dem eigenen Namen nach angeblich für das Soziale kämpft, rühmt sich immer mal wieder seines „Bauchgefühls“. Ypsilon, der davon gehört hat und sofort an die merkwürdigsten Äußerungen dieses Parteivorsitzenden denken muß – an dessen Plädoyers für Härte gegenüber Griechenland, für Massenüberwachung der Menschen in der Bundesrepublik, für Geheimverhandlungen mit Wirtschaftsbossen zulasten der Bürgerinnen und Bürger – verschluckt sich fast, als ihm dieses alles in den Kopf kommt, und ihm fällt – trotz eigener Leibesfülle – auch die Leibesfülle dieses Parteivorsitzenden ein. Schließlich erzählt er Vau davon und ergänzt: „Tja, wie du siehst, Fett schwimmt immer oben!“ Und Vau erwidert: „Genau, und immer auch mit dem Strom!“ – „Das ist das ‚Soziale’ daran“, antwortet Ypsilon, und beide überkommt ein bitteres Lachen, das sie lange nicht losläßt.
(Holdger Platta)

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search