Zur Verteidung der namenlosen, unsichtbaren Arbeiter

 in FEATURED, Umwelt/Natur

Bienenweiden – es ist sinnvoll, einen Teil vn Feldern dem „Wildwuchs“ zu überlassen.

In der Natur ist nichts überflüssig. Mit einem gewissen Sinn für Humor schrieb Papst Franziskus seine Enzyklika „Über die Sorge für das Gemeinsame Haus“ und bezog sich auf den Hl. Franziskus, der seine Mitbrüder aufforderte, einen Teil der Felder den wild wachsenden Pflanzen zu überlassen, denn auf ihre eigene Weise preisen auch sie den Schöpfer. Für diese anonymen Arbeiter müssen wir sorgen, die die Fruchtbarkeit der Erde gewährleisten und die verantwortlich sind für die unvorstellbare Diversität ihrer Wesen. (Leonardo Boff, Quelle: Traductina)
https://traductina.wordpress.com/2017/09/03/zur-verteidung-der-namenlosen-unsichtbaren-arbeiter/

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search