Alexanders CD-Tipp der Woche: Sorelle Prestigiacomo – Fiori Nuovi

 In Alexander Kinsky, CD-Tipp

Zwei sizilianische Schwestern überraschen auf Pippo Pollinas Tournee im Frühjahr 2018 durch das deutschsprachige Europa und Italien und legen eine CD mit eigenen Liedern vor. (Alexander Kinsky)

Wer so wie der Schreiber dieser Zeilen die Leonard Cohen Liveaufnahmen aus London (2008) und Dublin (2013) besonders schätzt und heuer bereits ein Konzert von Pippo Pollina (der ja immer wieder mit anderen Besetzungen unterwegs ist, solo, mit erlesenen Einzelmusikern, mit Band, mit Orchester, letzthin sogar mit Streichquartett) besucht hat, dem kommen die drei sowohl als Background Voices wie auch solistisch hervortretenden grandiosen Sängerinnen der Cohen Konzerte Sharon Robinson und die Webb Sisters wieder in den Sinn, denn die aus Sizilien stammenden Roberta und Adriana Prestigiacomo sowie die aus Genf kommende Annamaria Sotgiu vermitteln auch dieses beseelt-harmonisierende Feeling, als Terzett oder eben auch solistisch die Pippo Konzerte bereichernd. Sie geben Pippos Liedern eine ganz frische poetische Farbe. Ein Höhepunkt des Konzertprogramms ist etwa die sehr zu Herzen gehende Coverversion von „El amor“ (Original von der chilenischen Gruppe Inti Illimani).

(Pippo Pollinas aktuelles Programm bringt neben diesen mit neuer Gesangspoesie gestalteten Liedern auch Auszüge aus Pippos in den Konzerten erhältlicher neu veröffentlichter Biografie und darauf abgestimmte Filmzuspielungen.)

Die eigenproduzierte CD „Fiori Nuovi“ (Neue Blumen) der Sorelle (Schwestern) Roberta und Adriana Prestigiacomo wurde im Oktober 2017 in Palermo aufgenommen und ist genauso wie Pippos Biografie in dessen Konzerten (in denen sie auch akustisch vorgestellt wird) erhältlich – sie wird auch gerne nach den Konzerten von den Künstlerinnen mit persönlicher Widmung signiert. Die CD enthält fünf hauptsächlich von Roberta geschriebene italienisch gesungene Songs, stilistisch in Richtung Popballaden und flottere Nummern gehend. Angenehm zu hörende Songs sind das, 1 (E´ Stato Bello – Es war schön), 3 (das Titellied), 5 (Perfettamente Inutile – Perfekt nutzlos) langsamer, 2 (Vivere – Leben) und 4 (Con le mani in Tasca – Mit den Händen in der Tasche) flotter, beherzt gesungen, Saxophonsoli berücksichtigend, durchaus radiotauglich, aber nicht sich kommerziell aufdringlich anbiedernd.

 

 

 

 

 

 

 

 

Sorelle Prestigiacomo auf facebook:

https://www.facebook.com/prestigiacomosisters/

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!