Alexandra: Mein Freund der Baum

 In MUSIKVIDEO/PODCAST


Die Sängerin („Zigeunerjunge“) starb heute vor genau 50 Jahren bei einem Autounfall. „Mein Freund der Baum“ ist ein höchst sensibles „tiefenökologisches“ Lied, das dem Baum eine eigene Persönlichkeit gibt. Wie in Reinhard Meys „Es gibt keine Maikäfer mehr“ schafft sie es, eine tiefe Melancholie über unwiderbringlich Verlorenes zu transportieren und zugleich auf eine grundsätzliche ökologische Frage zu verweisen, die heute noch brisanter ist als „seinerzeit“. Auffällig ist auch das ausgefeilte Arrangement im symphonischen Stil.

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!