Angeblich nicht bedürftig

 in Politik (Inland)

Altersarmut erreicht neuen Höchststand. Mehr als 564.000 Menschen im Jahr 2020 auf Grundsicherung im Alter angewiesen. (Quelle: Junge Welt)
https://www.jungewelt.de/artikel/403070.grundrente-angeblich-nicht-bed%C3%BCrftig.html

Showing 2 comments
  • Volker
    Antworten

    Dann bekäme man eine Rente von 835 Euro netto.

    Und bliebe bis zum Tode bedürftiger Antragssteller auf Grundsicherung, soweit ein Anspruch auf Existenzsicherung noch besteht.

    Einen Ausweg aus der Sackgasse zeige der Entwurf für eine EU-Mindestlohnrichtlinie, so Birkwald. Dieser definiere angemessene Mindestlöhne in Höhe von 60 Prozent des Bruttomedianlohnes oder von 50 Prozent des Bruttodurchschnittslohnes.

    Immerhin die Hälfte zur Absicherung der Mindestexistenz, also mehr als nichts,  dies sorgt für weitaus mehr Gerechtigkeit. EU-Entwurf für zukunftsweisende Verteilungsgerechtigkeits-Strategie. Klar, von unten nach oben – die Würde des Reichtums bliebe somit gesichert. Kotau vor der Ethik des Glaspalastes und seiner Herren.

    • Freiherr
      Antworten
      tja…

      mit 835 euro hat man aber keinen Anspruch auf Abgrundsicherung mehr, die sicher kommende Heizkostenjahresabrechung von ca. 1200 bis 1400 musst du aus eigener Tasche bezahlen und die ist ja leer…

      big problem indeed – richtig dickes Problem sogar.

      “ Müssen sie sich halt eine billigere Wohnung besorgen “ – meint das Fräulein vom Amt !

      Wenns nicht Galgenhumor wäre könnte man sagen: wer Anspruch auf Abgrundsicherung hat kann noch froh sein….

      Privates Soziales Engagement hilft NOCH, übernimmt zu ca. 75 % diese Horror-Heizungsabrechnung, die Seniorenhilfe Niederbayern, spendenfinanziert,

      die sind der letzte Ausweg vor einer nächsten Zwangsräumung.

      Nunja – spare ich wenigstens die Rundfunkmafiagebühren, zahle ich seit ca. 8 Jahren nicht –

      aber auch diesen Schädlingen des Öffentlichen Rechts droht nun mehr und mehr die Haftstrafe – tatsächlich – immer mehr entsprechende Urteile werden auch gefällt.

      Bei einem Armutsrentner wird dann der niedrigste „Tagessatz“ für „ersatzweise Haft “ berechnet, ca. 20 euro –

      das sind dann nach Gustav Zwerg bei 800 euro Mafiaschuld ca. 40 Tage Urlaub auf Staatskosten –

      endlich mal wieder Urlaub !

      Und ich bitt recht schön – welcher Staat sonst bezahlt dir einen Urlaub ?

      Eine Auffrischung in Sachen Staatsbürgerkunde ist es zudem, kostenlos.

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search