Annett Kuhr: In hundert Jahren

 In Allgemein, MUSIKVIDEO/PODCAST

Dieses Lied, das von Christoph Stählin geschrieben wurde, besingt die schönen Dinge unserer (noch?) vorhandenen Welt. Eine Rede an die Nachgeborenen, vom Konzept her ähnlich wie „Ihr von morgen“ von Udo Jürgens. Es liegt eine Stück Abschiedswehmut über der Szenerie, die Furcht vor dem Verlust des Liebgewordenen. Ob die Gefahr von ökologischen und kriegerischen Katastrophen ausgeht oder von einem schleichenden Veränderungsprozess, der unwillkürlich Altes auslöscht, bleibt unklar. Mehr zu Annett Kuhr in dieser CD-Rezension.

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!