Auf Kosten der Ärmsten

 in Politik (Inland)

Alle fünf Jahre ist es wieder soweit: Die Neubemessung der Regelbedarfe in der Grundsicherung steht an. Zusammen mit der Übernahme von Wohnkosten sollen diese ein menschenwürdiges Leben sichern. Was die Würde des Menschen wert ist, wird dabei in einem aufwendigen Verfahren ermittelt. Das Statistische Bundesamt führt eine Sonderauswertung ihrer Einkommens- und Verbrauchsstichprobe durch und ermittelt, welche Ausgaben Menschen mit geringen Einkommen hatten. Das Ergebnis wird zum Maßstab für die Grundsicherung. (Quelle: Junge Welt)
https://www.jungewelt.de/artikel/382778.auf-kosten-der-%C3%A4rmsten.html

Showing 4 comments
  • Avatar
    Freiherr von Anarch
    Antworten
    Yippieayehhhh…

    gleich 7 euro mehr !

    Und in 5 Jahren dann wieder – da soll nochmal einer behaupten die Regierung hätte kein Soziales Gewissen.

    Und was jeder ‚Leistungsempfänger‘ so braucht, im Monat, das haben sie für uns genauestens ausgerechnet, müssen wir selbst uns also nicht den Kopf zerbrechen, diesbezüglich, können unbeschwert das Geld ausgeben.

    Dabei sind gleich 3.16 euro für Mineralwasser ! – Kein Mensch lebt so ungesund dass er so viel Wasser säuft, wo Bier doch viel gesünder ist und muss man ja nicht jedem erzählen dass man für 7 euro gleich 2 sixpacks Billigbier nun mehr bekommt.

    Naja, man muss sich halt entscheiden: will man für 7 euro mehr Teilhabe an der Gesellschaft oder mehr Bier… und diese Freiheit gibt man uns ja auch noch. Das nenne ich Demokratie.

    Und man kann ja auch mal auf die 2 sixpacks mehr verzichten und für die 7 euro eintauchen ins pralle Gesellschaftliche Leben, ist schon auch mal wichtig.

    Also nicht gleich wieder sinnlos verschwenden, die 7 euro mehr, sondern sinnvoll ausgeben oder sogar sparen !

     

     

     

     

  • Avatar
    Hope
    Antworten
    Das kann man bald auch nicht mehr humorvoll erklären wie hier in diesem Video:

    https://youtu.be/CuzzS8uTWEE?t=275

    Ich sagte es bereits:

    Die politische Kaste hat ihre würdelose Inkompetenz und ihr jahrelanges Eierschaukeln – Merkel: „Deutschland geht es gut“ – auf Corona verschoben und will sich nur noch über die Zeit des  gesellschaftlichen Umbruchs retten. Wenn es auch in der deutschen Bevölkerung bald ums nackte Überleben geht, wird sich diese Kaste zurückziehen müssen, wohin auch immer.

  • Avatar
    Hartz_tötet
    Antworten
    Also bitte, ist das nicht Jammern auf hohem Niveau?

    Es grenzt schon an Vorsatz, wenn hier 1,12 Euro pro Monat für Bildung nicht erwähnt wird.

    1,12 Euro für Bildung, sind die denn wahnsinnig geworden, bekommen die Verantwortlichen keine Angst vor Überbildung?

    Wer hat sich das ausgedacht?
    Frau Nahles, Frau Schavan, Frau vdLeyen, Herr Heil, Herr Schröder oder wer war es?
    Ich habe den Weihnachtsmann im Verdacht.

    Bekommt der bildungshungrige Hartz-Delinquent dafür gar 2 Ausgaben der BILD-Zeitung?

  • Avatar
    Volker
    Antworten
    Macht doch nix. Beim Discounter gibt’s billiges Gammelfleisch und KIK liefert passende Klamotten dazu. Für gammelnde Bevölkerungsschicht, in Gammelghettos lebend zu Wohnhaft gezwungen.

    Man sollte eben nie vergessen, das Brüste kapitalistischer Wonnen uns alle sprudelnd nähren, die einen mehr, andere weniger. Nennt man gerechte Verteilung von oben nach unten, und wer dabei zertreten wird, als er zu Boden kroch, kennt eben keine einflussreichen Kriminelle hat keine einflussreichen Freunde aus Clan-Familie. Gell Herr Amthor.
    Gut. Phillip schaffte das Kunststück, arschkriechend und stiefelleckend Karriere zu machenschaften, dank proteinreicher Aufbau-Milch prallen Kapitals, während Hartz 4-Kinder bedarfslos um Schulessen betteln – reicht doch.

    Die Berechnung des Existenzminimums orientiert sich immerhin am realen Bedarf nackter Existenzen, die benötigen eben nix (warum auch), was rein statistisch armutsfest bewiesen wurde, alle fünf Jahre wieder – reicht allemal. Frag Statistisches Bundesamt oder Jobcenter, die kennen sich mit Bedarfszuteilungen bestens aus. Ihre Fallnummer bitte …

    Dann kommt Krise dazu noch. Ist ja wohl kein Geheimnis mehr, dass Virus sich dort verbreitet wo Armut nix mehr zu melden hat, hoch ansteckend übrigens. Da hilft nur noch ab-und einsperren, weshalb AKK Freiwillige sucht, die a) kriegstechnisch getrimmt werden und b) als Reservisten für innere Angelegenheiten Gewehr bei Fuß stehen. Gell Herr Trump, besuchen sie uns mal wieder.
    Tschakka Deutschland.

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search