Auf Seiten der Menschlichkeit: Max Czollek

 In FEATURED, Poesie

Poesie und Widerstand: Die Lyrik-Reihe auf „Hinter den Schlagzeilen“

Franz Wassermann: ‚ARE YOU TALKING TO ME?‘

elegie von der peripherie

ich drehe die laternen leise
als wäre ich mir sicher
dass den dingen
keine füße wachsen
sie heimlich kontinente wechseln
drehe die laternen leise
mit einem blauen vertrauen
das ich sonst nur
von freundinnen kenne
die mich am ende
einer uferlosen nacht
durch den schnee navigieren
einen aufgenebelten märz
drehe die laternen leise
wo stadt entkrampft
und versuche einmal mehr
mich dem tier im bauch
zu nähern
wie mit skalpellen
einem blauen vertrauen
das ich sonst nur
von freundinnen kenne
die für die nächste demonstration
plakatieren gehen
und mich für eine schrecksekunde
davon überzeugen
wir hätten eine chance




sextantische kapelle

diplomatenkind mit nelkenauge
den gehissten fahrtenschreiber im brustkorb

wer weiß, wann der vorhang
der pupille sich hebt, weshalb wir manches
erinnern, anderes nicht

in der frühe kondensiert
sehnsucht auf den augen, eine zweite netzhaut
die man durch ozeane schleppt

bis der schwertfisch in ihr zappelt
auf dessen blasser werdenden kiemen
man die wegbeschreibung
zur messerschmiede
der palmblätter zu finden hofft

(für j. s.)




krankenbesuch

die schwalben vor dem fenster kein kardiogramm

die bettbezüge keine gehisste parlamentärflagge

der park kein aufrechter fleischwolf, aus dem wiese quillt

die gensequenzen nicht die poetologie der haut

die zeitungen keine ableitungen des baums

die mücken keine kleinen blutkonserven

die kieselsteine keine zerknüllten notizzettel



Von sprechenden Werten, von grenzenden Sprachen – 
Gedanken zu Max Czollek

Der neue Czollek ist da! Es sind Grenzwerte. Er setzt damit Grenzwerte. Erschienen im Verlagshaus Berlin vor wenigen Wochen. Die hier präsentierten Gedichte sind quasi der „Directors Cut“ zum Buch. Also Premierveröffentlicht hier.  Mit dem Band Desintegriert euch thematisierte er ausgegrenzt Wichtiges und kurbelte die Diskussionen an.

Grenzwerte

Vita
Geboren 1987 in Berlin, lebt ebenda. 2012 Diplom Politikwissenschaften, FU Berlin. Promotion am Zentrum für Antisemitismusforschung, TU Berlin. Seit 2009 Mitglied des Lyrikkollektivs G13, gemeinsame Lesetouren und Veröffentlichungen. 2013-2019 Kurator für das internationale Projekt Babelsprech.International zur Vernetzung der jungen deutschsprachigen und europäischen Lyrikszene. Gemeinsam mit Sasha Marianna Salzmann Initiator von Desintegration. Ein Kongress zeitgenössischer jüdischer Positionen (2016) sowie der Radikalen Jüdischen Kulturtage (2017) am Maxim Gorki Theater Berlin, Studio Я. Seit 2017 Mitherausgeber des Magazins Jalta – Positionen zur jüdischen Gegenwart. Zuletzt erhielt er den Bonner Literaturpreis 2017 sowie das Künstlerstipendium der Villa Tarabya, Istanbul 2018.

Kommentare
  • Avatar
    Piranha
    Antworten

    und mich für eine schrecksekunde
    davon überzeugen
    wir hätten eine chance

     

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!