Auf Seiten der Menschlichkeit: Peter Giacomuzzi

 in FEATURED, Poesie

Poesie und Widerstand: Die Lyrik-Reihe auf „Hinter den Schlagzeilen“, ausgewählt und kommentiert von Siljarosa Schletterer.

 

 

Grafik ‘IS HE CRAZY OR IS THAT JUST THE WAY HE ACTS?’: Franz Wassermann

weapons

zäune wie zähne

   der stacheldraht

      eine dornenkronevv

 

 

leader

der gebrauchte

was wir brauchen

einer der vorgibt

nicht nachzugeben

einer der zum opfer wird

weil er erst der täter war

einer der den freund

zum feind erklärt

und gleich darauf und

mit viel freude umgekehrt

einer der die freiheit

dem gefängnis unterstellt

weil das leben ist das seine

und die heimat gleich die ganze welt

ein führer ein fahrer ein flieger

ein fisch

 

 

 

leader

l’utilisé

dont nous avons besoin

l’un qui prétend

ne pas céder

l’un qui devient victime

parce qu’il était d’abord agresseur

l’un qui déclare son ami

comme ennemi

puis dans l’heure et la joie

à nouveau ami

l’un qui soumet la liberté

à la prison

parce que la vie est sienne

et la patrie le monde entier

un leader un chauffeur un pilote

un poisson

 

 

 

sho&sma o dldnw 22

was macht denn euer rumpelstilzchen?

wer?

na ja, der kleine da, der zwiderwurz

ein engel ists, im lendenschurz

??

ein freiheitskämpfer wie der ander hofer
ein salam ander auf dem weg nach lofer

??

na ja, wir wandern wieder gegen norden
im süden sind nur wilde horden

geh smarty, i versteh di nimmer
und
nimm doch den tschigg aus deinem mund

 

 

 

sho&sma o dldnw 21

shorty tu den mund auf
shorty!

o

shorty tu den mund auf
shorty!

o

jetzt wo alles schwierig wird
und medien

o

jetzt wo alle spatzen es vom dache pfeifen

o

du musst reden

o
o
o

jetzt geh
sei stad

 

 

 

Auf den Spuren eines Aufdeckerpoeten – Gedanken zum Schaffen von Peter Giacomuzzi. Siljarosa Schletterer

„Poesie ist Dynamit für alle Ordnungen dieser Welt“ schrieb schon Heinrich Böll und könnt damit ebenso schon Giacomuzzis Gedichte beschrieben haben. Ein Sprachspieler der engagierten Klasse. Ein Aufdeckerpoet, der die Mißstände beim Namen und Unnamen nennt. Ein Sichtbarmacher. Ein Flüchtender und Lehrer für seinesgleichen, der seinesgleichen sucht.

Peter Giacomuzzi wurde in Bozen geboren, ist in Innsbruck aufgewachsen, wobei es ihn später – so erzählt er selbst – geflüchtet sei nach Japan, „jetzt wieder hier, wo immer das auch ist.“

Seine letzte Veröffentlichung „shorty & smarty. oder die leiden der neuen werte“ (kurzform: sho&sma o dldnw) war möglicherweise Begriffbildend für die in Österreich sehr verbreitete Form der Karikierung von Bundeskanzler Sebastian Kurz (shorty), ein bekennender Nichtraucher und Stillschweiger und Routenschließer, und Vizekanzler Heinz Christian Strache (smarty), ein bekennder Raucher und noch einiges mehr.

Mit seinen verschiedenen Schreibweisen und weisen Schreibspielen stellt er sich ebenso fake news entgegen und beschenkt uns alternativ dazu mit alternativ facts in alternativ poems, die wir in dieser so Welt so dringend benötigen. Dabei sprengt er nicht ungern Grenzen. Grenzen wie in Maschendrahtzäunen wie im ersten Gedicht und im ersten Bild zu sehen sind! Lasst uns Grenzen sprengen und (seine) Gedichte lesen. Giacomuzzi schreibt über sich selbst:

 

früher war ich jünger. nicht ernst.

bevor ich in der schule versauerte wurde ich lehrer.

Deutsch als Fremdsprache-Lehrer.

ich habe die welt gesehen.

sie mich selten.

wenn die lettern auf dem screen

erscheinen?

bin ich glücklich

 

 

Weitere Informationen sind auf der Website des Autors zu finden: https://www.petergiacomuzzi.com/

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search