Auf Seiten der Menschlichkeit: Willi Lauterbach

 in FEATURED, Poesie

Poesie und Widerstand: Die Lyrik-Reihe auf „Hinter den Schlagzeilen“

 

 

Die Anderen

Die Anderen von nebenan
sind anders als die Andern
sie leben mitten hier mit uns
und sind wie alle Andern


Andere doch, die ich nicht kenn‘
sind anders als die Andern
Sie sind mir eigenartig fremd
wollen die uns unterwandern

Warum ist das im Grunde so
dass Andere hier so anders sind
als wieder andere Andere
bei uns, aber auch anderswo

Warum sind And‘re anders nun
und nicht genau wie wir
vermutlich weil wir anders sind
jetzt langsam dämmert‘s mir

Wenn wir nun anders wären
was würden Andere sagen
würden Sie wie wir das tun
das Anderssein beklagen
 

moral fährt

damals schon
moral nach osten gekarrt
in viehwagons

heute wieder
unsere neu entdeckte freiheit
ersauft im mittelmeer

rein symbolisch
real sterben taten andere
damals und heute

konnten nichts
und können nichts
dafür und auch dagegen

nichts machen
befehle, anordungen, gesetze
befolgen ist einfach

nötig – alternativlos
das elend weit, weit weg.
ersaufen tun wieder andere

und dennoch
sterben wir mit tag für tag
boot für boot.

 

Wilhelm (Willi) Lauterbach, geb 14.03.1960 in Nürnberg, lebt seit Mitte der achtziger Jahre in Roth bei Nürnberg. Der Elektrotechniker ist als technischer Angestellter in einer staatlichen Baudienststelle beschäftigt. Von 1994 bis 1999 lebte er mit seiner Frau und Familie in Kanye, Botswana, wo er als Entwicklungshelfer für den Deutschen Entwicklungsdienst in einem kom-munalen Berufsausbildungsprogramm für bildungsbenachteiligte Schulabgänger tätig war. Dort wurden auch seine beiden Kinder geboren.

Nach frühen – und nur sehr sporadischen – Schreibversuchen um 1991 bis 1993 dann ab 2013 wieder ernsthafte Versuche, verschiedenste Ideen und Gedanken zu Papier zu bringen. Erst ab 2014 /2015 jedoch nennenswerte und verwertbare Gedichtideen und Ansätze, die dann 2016 nach und nach vervollständigt, fertiggedacht und endgültig ausformuliert wurden.

 

Viele seiner Themen sind der gesellschaftlichen und politischen Aktualität geschuldet, manches beschäftigt ihn schon lange. Ungeliebte Wahrheiten ebenso wie geliebte Halbwahrheiten, schonungslos formulierte bittere Darstellungen wechseln mit hintergründig verfassten Texten und politischen Themen.

Kontakt : Lesedi4@aol.com

Showing 5 comments
  • Avatar
    Ruth
    Antworten
    …und dennoch sterben wir mit tag für tag boot für boot.

    Ein totes Kind am Strand – dieses grausame Foto – wie kann die Erschütterung noch mehr ins Bewusstsein dringen?

    Auch durch ein Gedicht, denn da steht es „schwarz auf weiß“ und niemand sollte glauben, dass eine Gesellschaft ohne Moral nicht verkommt und erstarrt!

     

  • Avatar
    Thomas Platte
    Antworten
    Sehr einfühlsam – und richtige Aussagen!! Es gibt scheinbar doch noch „Menschen“ und nicht nur Konsumenten, die bemarktwirtschaftet werden wollen.

     

     

  • Avatar
    Harald Metz
    Antworten
    Hallo Willi!

    Gerade jetzt vor Weihnachten ein wichtiges Gedicht, wird doch alles immer als selbstverständlich un „mich nicht betreffend“ hingenommen.

    Harald Metz

  • Avatar
    Bettina
    Antworten
    Die Poesie des Widerstands ist mehr,
    als eine rührselige Botschaft zu Weihnachten.
    Sie ist eine Aufforderung zum Handeln.
    Möge uns „Poesie im Widerstand“ ergreifen
    und uns vom Cocon des Nichtstun ins Handeln bringen.
    .
    https://www.derstandard.de/story/2000112715651/die-kinder-von-camp-moria

    .

    Wider den Despoten der Macht!
    Wider den Kriegsministern dieser Erde!
    Wider dem Hass und Gewalt, der unaufhörlich geschürt wird!
    .
    Für eine Gesellschaft, die bereit ist, Verantwortung zu übernehmen.
    Für eine Gesellschaft, die Brücken des gegenseitigen Respektes baut.
    Für eine Gesellschaft, die Völker, Kulturen und Religionen verbindet.
    .
    Für eine Gesellschaft, die nach folgendem Prinzip handelt und lebt:
    „Die Würde des Menschen ist unantastbar“.

    .
    El Derecho de Vivir en Paz
    -Das Recht, in Frieden zu leben-
    (Autor: Victor Jara)
    https://youtu.be/wlfAf2AibA8

     

  • Avatar
    Bettina
    Antworten
    P.S.

    .
    30 chilenische Musiker schreiben „das Recht, in Frieden zu leben“ neu
    .

    Es kommt nicht von ungefähr, dass mich dieses Lied dieses Jahr mehr denn je beschäftigt. Lange schon kenne ich dieses bewegende Lied von Victor Jara,
    Ich weiß auch um dessen Hintergründe zur Entstehungsgeschichte:
    der Vietnamkrieg mit all seinen brutalen und grausamen Folgen.
    .
    Dieses für das Recht auf Leben in Frieden und für die Würde des Menschen anstimmende Lied des chilenischen Sängers, Musikers und Widerstandskämpfers Victor Jara, der am 12. September 1973 nach grausamen Folterungen mit 44 Schüssen durch Soldaten der Militärjunta Pinochets qualvoll ermordet wurde, wurde neu geschrieben und findet heute wieder sein Gehör.
    .

    „Por el Derecho
    de vivir en Paz,
    Justitia y dignidá“

    .

    zu meinem Erstaunen und mit Freuden sah ich diese Inschrift  auf  Transparenten von friedlichen Demonstrationen in Chile, im November dieses Jahres, auch auf Sockeln von Häuserwänden und Mauern an zentralen Plätzen verewigt. Die einen sprechen von unzumutbaren Verschmutzungen der Fassaden, für mich sind diese Inschriften ein Beweis für ein neues Bewusstsein, das die Würde des Menschen und das Recht, in Frieden zu leben, in den Mittelpunkt rückt.

    .

    Dieses Lied hat sich zu einem Solidaritätslied zwischen Künstlern, Musikern und Menschen in Not entwickelt. Für mich ist es in seiner Neufassung

    .

    „Das Lied des Jahres“
    .

    https://culto.latercera.com/2019/10/27/reescriben-derecho-vivir-paz/

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!