BILD-Zeitung entschuldigt sich bei den Kindern

 in VIDEOS


Das intellektuelle Niveau einer Zeitschrift ist ja gut und schön. Aber es reicht nicht, wenn kluge Journalisten ihren hoch trainierten Verstand nur benutzen, um ihr Versagen etwas besser zu interpretieren. Wie wir in Corona-Zeiten schon so manche positive Überraschung bei Menschen erlebt haben, von denen wir es nicht erwartet hätten, hat nun BILD-Chefredakteur Julian Reichelt einen wirklichen Durchbruch erziehlt: „Millionen Kindern in diesem Land, für die wir als Gesellschaft alle miteinander verantwortlich sind, möchte ich sagen, was unsere Bundesregierung und unsere Kanzlerin bisher nicht wagen zu sagen: Wir bitten Euch um Verzeihung. Wir bitten Euch um Verzeihung für anderthalb Jahre einer Politik, die Euch zu Opfern gemacht hat. Zu Opfern von Gewalt, Vernachlässigung, Isolation, seelischer Einsamkeit. Für eine Politik und eine mediale Berichterstattung, die Euch bis heute wie Gift das Gefühl einflößt, Ihr wäret eine tödliche Gefahr für unsere Gesellschaft.“

Showing 10 comments
  • Freiherr
    Antworten
    Donnerwetter – muss man doch zumindest sagen,

    wenn dieses „Blatt “ mal im richtigen Sinne deutlich wird, kein Blatt vor den Mund nimmt.

    Das kommt an, bei gerade der Schicht die sicherlich nicht die systemkritischste ist.

    Da klammert er die Anklage als gesammtes Verbrechens der efundene Panademie zwar aus, aber immerhin

    und vielleicht kommt da nun mehr von einem Spät-Aufgewachten ?

    “ Die „BILD “ transformiert sich zum Volksblatt für Freiheit und Gerechtigkeit ! “ –

    …das wäre der Hammer, oder nicht ? – und das auch wenns lediglich ein Auflagentrick wäre.

    Kann schon sein, denn das Wochenblatt “ Demokratischer Widerstand “ hat inzwischen eine Auflage von mehr als 600.000 !

    Ein Wettstreit wer nun das bessere Blatt für Freiheit und Gerechtigkeit wäre –

    “ der Kuckuck und der Esel, die hatten einen Streit…. “ –

    kann dem Widerstand nicht abträglich sein…

    Nun wird bei den Regierungsverbrechern zwar kaum eine Stellungnahme dazu kommen – wer von denen würde sich outen heimlich die „BILD “ zu lesen…

    aber ein dicker Klos im Hals steckt da schon, da bin ich mir sicher.

     

     

     

     

     

     

  • Volker
    Antworten
    Welch Erleuchtung, dachte bisher… na ja.

    Doch, hat was für sich, was wiederum beweist, dass Schmuddelblatt auch menschlich denkt, obwohl …. von psychologischer Schmusestrategie schon gehört? … man weiß ja nie, welche Denkfabrik da wieder mal ….oder, würde mich nicht wundern …. pssst …. Cyber-Attacke, … Reichelt wurde eventuell gehackt, fremdgechipt, ummodelliert …. nastrovje, gell … klar, Julien könnte ein Roboter sein, nach außen hin hui, aber innen russisch getaktet… man stelle sich einmal vor, wir wären von Roboter umgeben, geklonte Imitate systemrelevanter Originale, die klammheimlich vergiftet, entführt- sowie permagefrostet verbuddelt wurden … nastrovje, kennt man doch, gell … Bär und Fledermaus … russisch-chinesisch … der reinste Horror…

    ++ glucks ++

  • Fritz
    Antworten
    Naja.

    Ich habe den ganzen Text gelesen, der hier nicht ganz zu sehen ist.

    Darin entschuldigt er sich unter anderem dafür, daß die Kinder zu Hause quasi verprügelt werden, und nicht mehr zu ihren Lehrern in die Schule oder ihren Sporttrainern gehen können, die das dann bemerken und dem Jugendamt melden können.

    Das ist die Kernaussage im Mittelteil.

    Kein Wort davon, daß sie sich zwangstesten lassen müssen und mit Mundnaseabdeckung in der Schule sitzen müssen, im Winter bei offenen Fenstern.

     

  • Fritz2
    Antworten
    Fritz: Gut beobachtet! Das ganze ist natürlich eine Kampagne, die spätestens nächste Woche (meine Vermutung) darin gipfeln wird, dass die Kinder aus dieser schlimmen Situation mittels… tata, natürlich der Impfung, befreit werden müssen. Und damit läuft das Ganze wieder exakt in die Linie von Merkel und Spahn! Klar, oder? Dies ist eine Meinungsäußerung.
  • Fritz3
    Antworten
    Fritz2: freilich auch gut und richtig beobachtet.

    …käme ja einem Wunder gleich wenn gerade dieses Blatt, die „Bild“ eine plötzliche Metamorphose durchmachen würde…

    Trotzdem wärs sehr gut, nicht wahr ? – wenn ein Dummheitsmeinungsmacher eben diese Schicht erreichen würde, mit “ Aufklärung „, statt Aufhetzung.

    Vielleicht besteht ja die Möglichkeit eines Umschwungs weil man dei der Bild Zeichen der Zeit erkannt hat und am Auflagekuchen weiterhin ein grosses Stück behalten will, denn, wie gesagt ist der “ Demokratische Widerstand  inzwischen auflagenstärkstes Wochenblatt,

    aber – die Erfahrung mit diesem Sensations-Schmierblatt lehrt uns freilich ganz anderes, z.B. –

    hat mal ein verzweifelter Mann sich in seiner Not an die „Bild“ gewandt, weil ein Fahrschullehrer ihn 10mal durchfallen lassen hat, bei der Prüfung –

    in der nächsten Ausgabe dann, groß und fett als headline, wurde ihm geholfen:

    “ Deutschalnds dümmster Autofahrer ! “

    geklagt dagegen hatte er vergeblich…

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Piranha
    Antworten
    KINDERIMPFUNGEN: Wer hätte (nicht) gedacht, dass ausgerechnet ein Julian Reichelt mal positiv auffällt, indem er die Stimme für die gequälten Kinder erhebt. Wenn es um die Bild (liebevoll auch Blöd genannt) geht, darf man mit Fug und Recht mißtrauisch sein, wie schon Jahrzehnte zuvor.  Dass die Worte des Hrn. Reichelt auch anders gesehen werden können, hier ein Ausschnitt eines Artikels:

    ❗️ „Die STIKO zweifelt? Sie wird es lassen. Non nocere? Hier geht es um eine mögliche Vormachtstellung auf einem Zukunftsmarkt, da darf man nicht kleinlich sein. Eltern, die egoistisch auf dem Wohl ihrer Kinder bestehen, dürfen Deutschlands Größe nicht im Weg stehen.

    Wie aber wird sich das tatsächlich weiter entfalten? Da nun klar ist, dass die Faktenlage und das ärztliche Ethos ignoriert werden, die Kanzlerin eisern entschlossen ist, die Herde bis zum letzten Lamm durchzuimpfen, und die Medien ihr brav sekundieren werden?

    Nun, der dritte Akt, nachdem die Truppen einmal aufgestellt sind, dürfte in ausgiebiger Seelenmassage bestehen. Die Tonart zeichnet sich schon ab. Sobald die Impfung für Kinder freigegeben ist, werden sich die Berichte über die verheerenden Folgen der Maßnahmen für Kinder und Jugendliche häufen. Das Material darüber liegt längst vor – schon 2020 hatte die DAK gemeldet, dass als Folge des Lockdowns sich in Berlin die Zahl der Einweisungen in die Kinder- und Jugendpsychiatrien verdoppelt hatte.

    Kinder und Jugendliche leiden unter den Maßnahmen. Sie fürchten die Zukunft; sie verlieren jede Freude am Lernen; sie entwickeln psychische Störungen, die zuvor nicht da waren; all das ist dokumentiert, spielte aber bisher bei der Berichterstattung eine völlig untergeordnete Rolle. Man könnte Wetten darauf abschließen, dass sich das jetzt ändern wird. Eine Welle des Mitgefühls mit der gequälten Kreatur wird durch die Gazetten fluten.

    Mitgefühl mit einem Pferdefuß. Denn es wird von zwei Botschaften begleitet. Die erste wird lauten: Jetzt könnte das ganze Elend endlich ein Ende haben, denn es gibt ja die Impfung; und die zweite: Wenn da nicht die egoistischen Eltern wären, die sich verweigern.“❗️

    Der ganze Artikel hier: https://de.rt.com/meinung/118201-ein-haesslicher-herbst-kinderimpfung-und-die-moeglichen-folgen/

    • Volker
      Antworten
      Das war mein erster Gedanke, als ich das Video hörte (psychologische Schmusestrategie; siehe meinen Kommentar). Ein dezenter Hinweis an alle Eltern, ihre Kinder nicht durch Impfverweigerung zu quälen.
      Ich kann nur hoffen, dass die Menschen endlich aufwachen und begreifen, mit welcher Menschenverachtung sie es zu tun haben sowie zukünftig zu tun haben werden. Allerdings scheint die Masse geradezu wild entschlossen zu sein, sich jubelnd selbst aufzugeben, indem sie sich willig zur Schlachtbank führen lässt, inkl. ihrer Kinder als Opfergabe.
      Verantwortliche Politik-Marionetten und sonstige Placebo-Demokraten werden sich für ihr Handel allerdings nicht rechtfertigen müssen, dies verhindert ein Regelwerk der Unantastbarkeit, das zynisch als Demokratie bezeichnet wird.

      Spahn empört sich gerade darüber, mit welch krimineller Energie Coronaprofiteure sich bereichern, und dass dieser Schandfleck Deutschlands mit aller Härte … und so weiter. Klar Herr Spahn, geht nun mal überhaupt nicht, da kann man nicht lässig beide Augen verschließen und Steuergelder durchwinken wie üblich. Und wenn schon, dann bitte mit dem nötigen Anstand eines Ministers, mit der Bibel in der Hand und einen Schwur auf den Lippen: Ich gelobe ….

      Ich glaub, mich tritt ein Pferd, oh Karl, die vierte Welle naht ….

  • Fritz4
    Antworten
    Äätsch – bätsch –

    hab das ja gar nicht geglaubt – hab nur so geta-an !

    Reingefallen !

  • Thomas
    Antworten
    Ich bin wahrlich kein BILD-Fan.

    Dennoch: Julian Reichelt macht einen Anfang und bringt Dinge zur Sprache, für die sich bisher wirklich kaum jemand eingesetzt hat,und hierfür hat er sich meine Achtung verdient – Hut ab, sehr ehrlich.

    Die angesprochenen Probleme betreffen sicher die ganze Gesellschaft, wohl aber hauptsächlich das Bild-Leser Millieu … warum dann nicht über diese Plattform?

    Nur: Es geht lediglich um einen Bruchteil der ungesunden Last für unsere Kinder … Masken- und Testzwang sowie der sich gerade entwickelnde Druck möglichst auch alle Kinder impfen zu lassen (ständig, es erfolgen ja bereits Rufe Seitens Drosten & Co. nach neuen Impfstoffen weil, der alte z.B. für Indo- oder VietCorona unwirksam wäre)… keine Thematisierung hierzu. Aber vielleicht wären Bild-Leser ja auch überfordert damit? Falls das der Grund für das Weglassen dieser Aspekte war, ist das leidlich aber nachvollziehbar.

    Wie auch immer: Unsere Kinder sind unsere Zukunft.

    Schützen und stützen wir sie.

    (… und vertrauen wir darauf, dass das die Aktion von Bild ernst gemeint und nicht nur eine Finte war, um letztlich eine weitere Notzulassung von Impfstoffen auch für Kinder voranzutreiben … und ihnen damit noch mehr Schaden zuzufügen.)

    Meine Überzeugung: Am Ende wird alles gut! (… und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende ;o)

    Danke an alle die sich für das Gute einsetzen!

     

  • Werner B.
    Antworten
    Ich verstehe das nicht,

    erst meckern alle, das die Mainstreammedien nur Lügen verbreiten, dann macht einer den Anfang und es wird schon wieder gemeckert und angezweifelt.

    Was erwartet Ihr denn? Es ist soviel Scheiße passiert, dass dieses Video mind. 6 Stunden lang sein müsste um die ganze Scheiße auf den Punkt zu bringen.

    Nun wird ein Anfang gemacht und es ist schon wieder nicht gut.

    Muss man nicht verstehen.

     

    Klar darf jeder seine Meinung und Vermutung frei Äußern, aber was mich viel mehr interessieren würde, was wollten denn die sehen, lesen und hören um befriedigt zu sein?

    Denn vielleicht gibt es ja mediale Mitleser und würden das aufnehmen, oder gleich kommentieren warum das Eine, oder Andere JETZT zu der Zeit noch nicht möglich ist.

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search