Bob Dylan: Masters of war

 in MUSIKVIDEO/PODCAST


„You play with my world/ Like it’s your little toy/ You put a gun in my hand/ And you hide from my eyes/ And you turn and run farther/ When the fast bullets fly.“ Dylans großes Anti-Kriegs-Lied von 1963 geißelt vor allem auch die Feigheit der Kriegsherren, die darin besteht, Kriege anzuzetteln und dann andere, junge Männer, dafür bluten zu lassen. Unter anderem wirft er seinen Gegnern vor, sein ungeborenes Baby zu bedrohen. Mit noch so viel Geld könnten sie ihre Seele nicht zurückkaufen. Das Lied ist wie ein gesungener Fluch, es ist unversöhnlich und wünscht den Tätern den Tod. Ungewöhnlich harsch, selbst für ein Anti-Kriegs-Lied.

Showing 3 comments
  • Freiherr
    Antworten
    Warum diese *remastered* aufgemotzte und auch verfremdete Version, wo wichtigste Strophen auch weggelassen werden ? – warum nicht das Original ?

     

     

     

  • Erna Che Banana
    Antworten
    „Vielleicht stehen wir am Vorabend der Zerstörung. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie man über dieses Virus nachdenken kann.“ Soll  Bob Dylan gesagt haben; in einem Interview mit „Rolling Stone“. Wurde ja passen, diese geniale Vielschichtigkeit, gell?
  • Doro Salbei 77
    Antworten
    Nur , falls Bob Dylan hier mitliest, oder sein Management: Die Griechenland-Huilfe würde sich eventuell noch über monetäre Untertützung freuen. Wie ich las, hat Herr Dylan im letzten Jahrdoch  rund 300 Millionen Dollar eingennomen, als er die Rechte an seinen Songs an Universal Mucic verkaufte? Eventuell bleibt nach Abzug der Spesen ja noch ein Betrag übrig, für wohltätige Zwecke? Ich möchte da aber keineswegs einfordern, es muss schon eine freie Entscheidung bleiben, alles andere widerspräche den Regeln unseres westlichen Wertesystems.

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search