Brutale Polizeigewalt in Dortmund wegen harmloser „Vergehen“

 in VIDEOS


Das Phänomen ist nicht neu: Wo das Verhalten von Ordnungshüter ethisch und verfassungsrechtlich nicht ausreichend legitimiert ist, kompensieren sie dies durch Arroganz und notfalls durch Brutalität. Haben sich Polizisten erst einmal darauf versteift, „hart durchzugreifen“, wird es zu einer Frage des Prinzips, nicht nachzugeben. Widerstand wird mit buchstäblich allen Mitteln gebrochen. Man will sich „Respekt“ verschaffen, obwohl man längst nur noch Angst und Abscheu erntet. Hier ein besonders drastisches Beispiel aus der Dortmunder Fußgängerzone. Es ist anfangs nicht einmal klar zu sehen, worin das Problem überhaupt besteht – vermutlich an mangelndem Abstand von zwei Frauen zueinander. Die Polizei glaubt sich dadurch zu schweren Menschenrechtsverletzungen berechtigt und ignoriert die immerhin verbal recht wackeren Proteste der Umstehenden. Das Beispiel zeigt deutlich, was in Corona- und Sicherheitsdeutschland mittlerweile wieder möglich ist, wie weit es der Kontrollwahn der Politiker getrieben hat. Und eine Polizei, von denen sich einige ihrer Vertreter für buchstäblich alles hergeben. Bitte das Video zuende schauen und weiter verbreiten!

Showing 7 comments
  • Avatar
    underdog
    Antworten
    tja…

    das nennt man Polizeistaatsallmacht , die längst über uns herrscht !

    Wo eine „Situation“ noch nicht ausreicht, um tatkräftig einzuschreiten zu können, wird eine solche künstlich herbeigeschaffen, –

    wenn also 20 oder mehr Polizisten „notwendig“ werden um eine “ Situation“ zu bereinigen, ist die „Gefahrenlage“ dann längst gegeben um hart durchgreifen zu können. ( so ist die Ausbildung ! )

    Die Ursache oder der eigentliche Anlass spielt dann keine Rolle mehr, es reicht eine Nichtbefolgung eines Polizeibefehls. Ob ein solcher „rechtens“ ergangen wäre oder nicht, ist auch egal.

    Jeder Polizist ist immer im Recht ! Kein Polizist wird belangt ! Mit dieser Allmachtsbefugnis mit jedeweder rechtlicher Deckung kann jeder alles durchsetzen. ( und leisten den Eid auf Verfassung und Grundrechte ).

    Polizeiallmacht gegen Bürgerohnmacht !

    Was auf diese mutigen rein friedlichen Frauen nun zukommt:

    Strafen wegen – Ordnungswidrigkeit/Mindestabstand, Widerstand gegen Staatsgewalt, Störung der Öffentlichen Ordnung, Mißachtung polizeilicher Anordnungen, ..

    dazu Strafen wegen Straftatbeständen und Bußgelder vom Widerstand bis zur Gewahrsamnahme und erkennungsdienstlichen Maßnahmen, in vielen Fällen dann noch zeitweise Haft oder U-Haft.

    Freispruch wird es nicht geben, obwohl diese Frauen rein gar nichts gemacht haben, alle verübte Gewalt von der Polizei ausging.

    Wäre nur einer der Zuschauer den Frauen zu Hilfe geeilt, wäre eine Hundertschaft angerückt ( wegen erhöhter Gefahrenlage und um eine Eskalation zu vermeiden ). So läuft das auch bei Demonstrationen, so hat es in Hamburg begonnen.

    Zwei völlig friedliche und wehrlose Frauen sind inzwischen eine Gefahr für den Staat !

    Es gibt nur zwei Möglichkeiten: entweder sich alles gefallen lassen oder sich zu wehren – die Autonomen haben das schon lange begriffen und greifen die Polizei an.

    In diesem Fall hätten alle Passanten die Pflicht gehabt, sich schützend vor die Frauen zu stellen, zumindest. Buuuh-Rufe allein helfen nicht mehr. Protest allein hilft nicht mehr, man muss die Faschisten angreifen !

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Avatar
    Udo Baier
    Antworten
    Erschütternd was in Deutschland wieder möglich ist.

    ich befürchte die Stummung wird sehr bald kippen und der Mob wird die Straße übernehmen. Und das nur weil unsere Politiker in der Corona Problematik jedes Maß und Ziel verloren haben.

    • Avatar
      underdog
      Antworten
      Der ‚Mob‘, wie du sagst Udo,

      wird hoffentlich schon sehr bald die Strassen erkämpfen und mittels Staatsstreich die Macht gleich mit – die Bürgermacht !

      Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus ! – Verfassung !

      Und wenn du meinst – so befürchte ich – vor Corona wäre alles o.k. gewesen, dann irrst du gewaltig, Diktatur und Faschismus waren vorher schon eingerichtet, man hat den Sack mittels Corona lediglich noch mehr zugemacht.

  • Avatar
    Der Corona Schreck
    Antworten
    Unglaublich, erschütternd.

    So baut sich Polizeigewalt aus.  Dient Corona als Mittel zum Zweck?

    Was haben wir in den letzten Wochen wahrgenommen?

    Notstandsgesetzgebungen, Aushebelung der Grundrechte, Bündelung von Macht- und Entscheidungsbefugnissen, der Aufbau einer straffen Organisation mit direkter Befehlsgewalt von oben nach unten, Ängste schüren mithilfe psychologischer Kriegsführung (Gefühlsmanipulation)…

    Was ist mit der unabhängigen Presse los? Was dürfen die Gerichte noch entscheiden?Existiert sie noch, die Gewaltenteilung?

    Ich sehe unsere Demokratie in Gefahr.

     

     

  • Avatar
    Volker
    Antworten
    Ach du Scheiße. Macht mich sprachlos, obwohl dies Alltag in Deutschland ist, sich vor Jahren schon ankündigte (Stuttgart 21-Proteste), von der Mehrheit der Bürger allerdings kaum wahrgenommen wurde. Standard-Deutsche sind sehr gehorsam, pflegeleicht und biegsam.

    Die Brutalität der Staatsmacht, aufgrund rein verbaler Rechtfertigung wegen normaler Verhaltensweise gesellschaftlichen Miteinanders, die als Abstand-Straftat behandelt wird, ist erschreckend. Wir nennen dies Demokratie, die es zu erhalten gilt, dafür unterstützen wir Kriege mit deutschen Soldaten, um Demokratie zu lehren und Frieden zu sichern.

    Ob Merkel das Video in ihrer nächsten Ansprache an das Volk kommentieren, Steinmeier passende Worte dafür finden wird, ist wohl nicht zu erwarten. Die Botschaft wird weiterhin lauten: Vielen Dank, wir schaffen das.

    Man könnte über Widerspruch und Zynismus kotzen, solange Kotzen noch erlaubt ist.

  • Avatar
    ert_ertrus
    Antworten

    Man könnte über Widerspruch und Zynismus kotzen, solange Kotzen noch erlaubt ist.

     

    Aber bitte nicht auf die Straße, und schon gar nicht einer Ordnungskraft vor die Stiefel. Sonst sofortige Einlieferung ins Quarantänelager und unbefristete Schutzinternierung (ein ähnlich klingender Begriff ist historisch stark belastet …)

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!