Claudio Siber: Eigenständiges Denken bei den Grünen unerwünscht.

 in VIDEOS


„Ich habe lange Zeit gedacht, meine Partei würde sich kritisch auseinandersetzen, wenn ich ihnen alle Fakten vorlege. Ich wollte, dass meine Partei die Partei ist, welche den Menschen die Angst nimmt. Es ging mir darum, den Schaden von SARS-Cov-2 und insbesondere die Folgeschäden der Maßnahmen zu minimieren“. Denkste: Die Grünen, denen Claudio Siber ein gut informiertes Positionspapier zu Corona vorgelegt hatte, entschieden regierungstreu für den Lockdown – aufgrund einer einzigen Expertenmeinung, der von – raten Sie! – Christian Drosten. Siber konnte die Politik der Ex-Idealisten nicht mehr mit seinem Gewissen verantworten und trat bei der großen Grundrechtsdemo am 29.08. in Berlin auf. Egal, wie wir diese Demonstration einschätzen – Sibers Auftritt ist ein Dokument politischen Mutes, das zeigt, wie weit die innerparteiliche Demokratie – und die Demokratie überhaupt – in diesem Land heruntergekommen ist. „Wir haben zurzeit überhaupt keine Opposition“ (Siber). Zwei Tage nach dieser Rede wurde Claudio Siber von der Grünen-Fraktion der Flensburger Ratsversammlung ausgeschlossen.

Showing 3 comments
  • Avatar
    Freiherr von Anarch
    Antworten
    Wem nun nicht endlich klar wird, dass es völlig egal ist wen oder was man wählt, dem ist nicht mehr zu helfen oder der will es nicht sehen, weil .. was weis ich warum.

    Dieses nun endgültig diktatorisch-faschistische System wurde genau gezielt so eingerichtet und zwar im backstage-Bereich der öffentlich aufgeführtenPolitik, alle an einem Strang dafür.

    Die nach aussen taktisch geheuchelte Parteienvielfalt hatte nur den Zweck das Wahlvolk bei der Stange zu halten und es fällt weiterhin darauf herein.

    Man nehme schwarz-diktatorisch, rot-diktatorisch, grün-diktatorisch, blau- oder gelb-diktatorisch, giesse reichlichWirtschaftsinteressen dazu, rühre gut um und was für eine Farbe kommt dann dabei heraus ?: BRAUN !

    Nun weis man doch längst, fast jeder, wer die Richtung vorgibt: Black Rock, die BIZ, die Bilderberger und die top-ten der Multis.

    Trotzdem aber geht man weiterhin zur Wahlurne, legitimiert damit seine eigene Entrechtung und Entfreiheitlichung – anstatt dieses ausschliesslich von der Bank- und Wirtschaftsmacht dirigierte System zu verweigern !

    Noch ist es möglich mittels Generalstreik dieses Unrechtssystem lahmzulegen und entscheidend zu ändern, noch – aber wie lange noch ?

    Darüber müsst ihr euch Gedanken machen und entsprechend handeln !

     

     

     

     

     

     

    • Avatar
      Marla
      Antworten
      @Freiherr….. Wahlen, wählen, abstimmen….. Wenn ich wählen gehe, wähle ich falsch…. Wenn ich nicht wählen gehe auch! Der Club der Untoten hat sich schon längst was überlegt: die Diäten mehr oder weniger unabhängig vom Wahlvolk machen und einfach auf 100% auffinden: da kannste dann nur noch 100 Wahlgänger bei 82 000 000 Volk haben und trotzdem 40% gewonnen!

      Die einzige Chance sehe ich ‚im Sturm auf die Bastille‘ …. deswegen muß ‚unten‘ eine breite, tolerante und solidarische Masse gebildet werden! Und ‚viel Feind viel Ehr‘ scheint ein Hinweis, dass da Konkurrenz befürchtet wird!

      (Bei fff wird und wurde nie gefragt, wieviele Rechte dort mitmaschieren…. bei ‚unteilbar‘ wurden Rechte einfach lässig zur Seite gewischt…… Weil Beide für das neoliberale und refeudalierende Milieu stabilisierend sind/waren?)

       

  • Avatar
    Marla
    Antworten
    Aus der AfD Entwicklung lernen….. gerade sogenannte Geistesgrößen scheinen dazu unfähig zu sein! (Bzw ganz bitter: sie brauchen einen Feind, um sich zu spüren deswegen bilden sie den Feind!)

    Schauen wir auf die AfD: am Anfang war die Lucke/Henkel Partei eine wertkonservative Partei! (Und wahrscheinlich wurde sie wegen ‚Europa‘ Kritik von der sogenannten ‚offenen Gesellschafts’Gläubigen‘ so massiv (im Namen der Neoliberalen) angegangen! Effekt AfD in allen Ecken, in allen Parlamenten! Mit ’schwarzer Pädagogik‘ das Gegenteil erreicht!…. Welch ein Erfolg!

     

    Und nu: ‚querdenken‘ …. Ballweg, genervt von den Maßnahmen, macht das was GG vorgibt: Öffentlichkeit herstellen! Und was machen all jene, die sich ängstlich in ihre Lofts verkrochen haben? Die berühmte S21 Bewegung incl Kontext incl Anderer: sie über nehmen ‚rechtes Handwerk‘ um diese Unliebsamen zu maginalisieren!

    Früher waren es Rechtskonservative, die mit Konjunktiv-Angst-schüren vor bösen Demonstrationen warnten: heuer macht das das rotgrünlinke Milieu in braver Geschlossenheit mit allen mitte-rechts stehenden Protagonisten (eine der größten Querfronten aller Zeiten!).

    Man erzählte, skandierten, berichtete ‚im Konjunktiv‘: es werden bestimmt Rechte kommen, Bewegung wird von rechts übernommen werden, gerade Rechte werden sich da dran hängen….. Bis dato saß ‚rechts‘ genauso bibbernd in den Lofts….. Doch im Gegensatz zu den sogenannten linken Kräften kriegten sie ihren Hintern hoch!

    Und die linksliberalen sanken zufrieden, sich selbst bestätigt sehen, in ihre plüschigen urban kreierten Diwans: seht, wußten wir doch! Ab jetzt waren sie komplett ‚entmündigt, sich ihres Verstandes zu bedienen‘ …. Wenn Rechte dabei sind, brauchen wir uns keine Gedanken zu machen!

     

    Und der Effekt: noch mehr Spaltung, noch mehr Feindschaft, noch mehr Mißtrauen innerhalb der Klasse des Fußvolkes!

    UND: massiver denn je kann die refeudalisierte Klasse durchmaschieren! Gewinne werden rechts zu Bergen angehäuft, Verluste auf die Schultern der Maße  gelegt!

    WOW!

    Die die kirchenkanzelartig säuselten: wir schützen Kranke, Arme, Kinder, Bedürftige sind die größten Judasse geworden! 500 000 000 000 auf die Bevölkerung aufgeteilt hätte jeden 6000 Euro gegeben! Und die Not vieler gelindert UND den Binnenmarkt angekurbelt! Doch das feudale Denken ist in alle Birnen gekrochen: dem Pöbel traut man nicht, dem Kaiser seine neuen Kleider!

    Die Geschichte mußte mühsam die NS-Verstrickungen der Kirchen einfordern…. Bis heute gelang es nur halbherzig! Die Geschichte wird genauso mühsam den vorauseilenden Gehorsam der LinksLiberalen Geistes- und Kultursnobisten aufklären müssen!

     

    (Orwell: #sozialdistancing steht jetzt für Egoismus, Feigheit, Unsolidarität)

     

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search