Corona Bavaria: Bitte geht!

 in MUSIKVIDEO/PODCAST


Ich weiß, der 1. April ist bereits vorbei. Aber dieses Lied ist eine ernst zu nehmende Veröffentlichung unseres Magazins. Ich (Roland Rottenfußer) wohne ja in Bayern, und da ist derartige Musikbeschallung der Normalfall. Man könnte es auch anders sagen: Selbst Volksmusikgruppen, die man aus musikalischen Gründen normalerweise nicht „auf dem Schirm“ hat, sind heutzutage in der Coronafrage kritischer als das linksintellektuelle Kultur-Establisment – von Ausnahmen hier natürlich abgesehen.

Showing 6 comments
  • Avatar
    Ulrike Spurgat
    Antworten
    Ein guter Laune Song der zum mit trällern einlädt. Trotz des leidigen mir aus dem Hals hängenden Themas dessen „Name nicht genannt“ werden ein Lichtblick.
  • Avatar
    Hope
    Antworten
    „An was erinnert Euch das?“

    https://www.youtube.com/watch?v=wDYR48gEm9s

    • Avatar
      Freiherr
      Antworten
      …zu dem video-link, Hope,

      und zuerst mal: die Madln bei uns sind die weitaus Mutigeren, kenne selbst eine Frau hier die ist dermassen radikal widerständig, da bin sogar ich ein Lichtlein. Immer noch, wenn ich sie treffe, im Lidl oder Netto, kauft sie ohne Maske ein – inzwischen traut sich niemand mehr sie deswegen anzusprechen – hat inzwischen schon 8.000 euro Strafe zu bezahlen ( was sie freilich nicht macht ) – hält den Faschisten die Faust entgegen und weicht keinen Millimeter zurück…

      Ja – ich liebe diese Frau ! Ja – da geht einem das Herz auf !

      “ Ich glaube es wird Zeit uns zu bewaffnen ! “ – sagt sie und da geht mein Herz noch weiter auf…

      Die Madln sind es, wie so oft, die keine Furcht haben vor den Faschisten, Männer ziehen den Schwanz ein…

      Zum video:

      Ich bleibe zuhause ( könnte ich anfügen ) weil ich die Arschlöcher nicht mehr ertragen kann, die sind nur noch ein Kotzmittel mit ihrer feigen Unterwürfigkeit, der Querschnitt dieser erbärmlichen Gesellschaft, leider.

      Was wir für Macht hätten, alles zu ändern, wenn wir uns als Gesellschaft begreifen würden – aber ist ist eine Arschlochgesellschaft allüberall, der wir ja alles zu verdanken haben, letztendlich.

      Der typisch deutsche Bürgerfaschist ist ein Arschloch, war immer so und wird so bleiben.

      Und die Intellektuellen im Land ? – die noch grösseren Arschlöcher.

      Immer wieder aber befriedigend, dass ich kein Deutscher bin !

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

  • Avatar
    Volker
    Antworten
    Geht
    Steigt herab,
    pilgert in Demut durch dieses Land,
    betretet die Pfade der Städte.
    Redet mit allen Menschen,
    sehet ihre Gesichter und
    höret verstehend zu.

    Bittet um Wasser und Brot,
    teilt es mit einem Bettler,
    schmeckt Hunger und Durst
    des eigenen Körpers,
    fühlt die Schmerzen
    gepeinigter Seelen dabei.

    Armut ist keine Schande,
    sie zu verbreiten allerdings
    ein schändlicher Pakt
    mit der Unmenschlichkeit des Bösen.

    Betet in der Stille
    eines Grabes ohne Namen,
    bittet um Verzeihung, und –
    verweigert den Lebenden
    ihre Würde nicht.

    Haltet inne.

  • Avatar
    Juergen W
    Antworten
    Da ist er – der aller(beste)erste Corona-Song, der mich wirklich erfreut. Frech und frei. Danke.
  • Avatar
    Hartz_tötet
    Antworten
    Klasse !

    Volksmusik ist auch nicht meine Domäne, aber das Stück hat was.

    RESPEKT, sie machen den Mund auf, darin liegt auch eine große Chance, den „Normal“bürger abzuholen und Denkprozesse anzustoßen.

    Für solche Aussagen würde ich in einem Computerforum der Verschwörung bezichtigt.
    Kein Witz, soweit sind wir schon, dass nur die Nennung von berechtigter Kritik als Verschwörung von achso dämlichen Querdenkern diffamiert wird.

    Ich habe mir Schlachten in diesem Forum geliefert, sinnlos.
    Was da an faschistoidem Bodensatz und Untertanentum hochkocht, grauenhaft.
    Vermutlich unterstützt von Lohnschreibern, was ich ihnen auf den Kopf zugeschrieben habe.

    Deshalb ist es umso erfreulicher, dass diese bodenständigen Mädels kein Blatt vor den Mund nehmen. Ein Anfang!

    Ich werde das Video und die Seite teilen wo es nur geht.

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search