Corona: Der „freiwillige“ Zwang gegen die Bürger

 in Allgemein

Der infame „Immunitätsausweis“ ist vorerst zurückgezogen. Aber immer noch soll für eine Rückkehr zur „Normalität“ ein Preis in Form von Überwachung, Gängelei und gesellschaftlicher Spaltung verlangt werden dürfen. (Quelle: Nachdenkseiten)
https://www.nachdenkseiten.de/?p=60725

Showing 5 comments
  • Avatar
    Freiherr von Anarch
    Antworten
    Ja – so ist das, so kommt das und so wird es sein !

    Der Kampf der Herrschenden über die Verfügungsmassen der Zukunft. Ohne dieses Sklavenreservoir keine Fortführung von Herrschaft, die völlige Kontrolle über jeden Einzelnen weltweit sichert die Allmacht der Imperien und verhindert jegliche Gegenwehr.

    ’step by step‘ , in gerade noch verträglichen Dosen als ‚Fürsorge‘ vorgegaukelt, richtet man die absolute Kontrolle über Jeden zu jeder Zeit ein – die Erfindung des ‚Internet‘ und moderne Telefonie sammt hard- und software – das geniale Werkzeug dazu.

    Reicht jedoch noch nicht ganz für absolute Kontrolle und deshalb wird so eine art ‚Multibewegungsmelder‘ nach der Geburt implantiert werden, gewisse der Überwachung dienende Substanzen als ‚Vorsorgeimpfung‘ mitverabreicht werden, –

    da wird es nun schauderhaft gruselig, aber wenn es der ‚Volksgesundheit‘ dient, wird man es über sich ergehen lassen ( müssen ).

    Leider ist all das keine ’spinnerte‘ science-fiction mehr, es ist der kommende und schon gestartete hypermoderne Krieg Reich gegen Arm, Herrschaft über Unterdrückte – infernaler Auftakt zu einer Weltherrschaft über Alles und Jeden.

    Den Begriff ‚Freiheit‘ wird man noch nachlesen können, was er bedeutet, wird man nicht mehr wissen.

    Einziger Trost, dann, in zwei/drei Generationen:

    die ‚Rolling Stones ‚ werden immer noch auf der Bühne stehen… ( grins ).

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Avatar
    Der Corona Schreck
    Antworten
    Es ist schwer, die Entwicklungen sehenden Auges mitzuerleben, noch schwerer, wenn der natürliche Schutzschild fehlt. Ich suche nach Antworten, nach Botschaften der Hoffnung und finde leider keine…
  • Avatar
    widerstand2020
    Antworten
    Widerstand2020 ist ja kometenhaft aufgestiegen, bis zur Zwangspause als Plattform waren es ja vor 4 Tagen schon über 100.000 Mitglieder ! wären schon ca. 150.000, wenn, ja wenn es diese schweren Angriffe auf die website nicht gegeben hätte.

    Wer steckt dahinter ?

    Für mich keine Frage: Staats- oder Verfassungschutz unter ausdrücklicher Duldung des Innenministers.

    Es sind schwere, teuere Angriffe, die nur von Profis ausgeführt werden können.

    Das Ziel dieser: die rasant steigenden Mitgliederzahlen eindämmen, unterbrechen. Es ist davon auszugehen, dass diese Partei auch die Mitgliederzahlen von SPD und CDU überflügeln kann, deshalb der Angriff.

    Nein nein – man lässt sich die Herrschaft nicht nehmen – alle Mittel dafür werden angewandt.

    Täusche ich mich mit dieser meinen Einschätzung ? – ich glaube nicht.

     

     

     

  • Avatar
    Volker
    Antworten
    Momentan ist gelockerter Zwang angesagt, man munkelt, das Volk wird ungeduldig, also Leine nicht zu kurz halten. Allerdings behält man sich vor, ratzfatz, Bürger an die Kette wieder zu legen, wenn’s nötig erscheint, wegen dem Virus!, oder etwas anderem?. Einmal Kette, immer Kette.

    Nebenbei: Hartz IV-Empfänger sollen ihre scheiß Virenbekämpfungs-Masken, auch lebensnotwendiger Schutz genannt, aus dem Warenkorbanteil für Kleidung finanzieren, urteilte ein Sozialgericht. Der Logik folgend, steigenden Armutsbedarf zu missachten.
    Wer sein Almosengeld lieber für Nahrung, Mietkosten oder Energiebedarf vergeudet, weiß sein Existenzminimum nicht zu schätzen. Ist wohl einzusehen, in diesen schlimmen Zeiten dahinsterbender Großindustrie, einschließlich armutsgefährdeter Aktionäre.

    Wobei ich bei meinem geliebten Thema wieder andocke, ehe es in Versenkung verschwindet, bin sozusagen der Held ++glucks++, der in die Hand nimmt, worüber einige singen, Hände in Hosentaschen versteckt.

    An Papierkörben im Kurpark BC befinden sich Aufkleber, mit der Bitte, Pfandflaschen/Dosen daneben zu stellen, was ich sehr putzig finde, weil da nix herumsteht. Wurden von Bauhofmitarbeitern wohl schon eingesammelt, für gemeinsames Grillen mit 1 Euro-Hilfen, damit die nicht vom Fleisch fallen und auch noch entsorgt werden müssten.

    Wer diese Aufkleber angebracht hatte, darüber rätsel ich seit Tagen. Zahnärzte sowie Anwälte schließe ich aus, und ob die Ortsgruppe der Grünen – seit der Erfindung des Turnschuhs in BC tätig ++glucks++ – mal klare Kante zeigt, ist m.M. schon gewagte Theorie aller Verschwörungen.

    Die haben es lange schon aufgegeben, mich zu umgarnen, obwohl ich als grüner Ortsbeiratsgehilfe Kopf und Kragen riskierte, nachdem Fischer und so… Heute rennen die alle davon, aus Angst, ich könnte über Grundsicherung als Rentner schwadronieren und ihr Pfandgut stehlen.

  • Avatar
    Käthe
    Antworten
    Die haben es lange schon aufgegeben, mich zu umgarnen, obwohl ich als grüner Ortsbeiratsgehilfe Kopf und Kragen riskierte, nachdem Fischer und so… Heute rennen die alle davon, aus Angst, ich könnte über Grundsicherung als Rentner schwadronieren und ihr Pfandgut stehlen.

    Nicht erst seit heute wird jeder Kontakt vermieden von meiner ehemaligen politischen „Familie“, heute halte ICH  selbst lieber Distanz um der christlichen Armutsindustrie nicht mehr zu nahe zu kommen. Corona wird viele Menschen arbeitslos machen, das ist die nächste Charge zielführender Menschenverwertung per SGB. Diskriminierung war mal eine Straftat, vor der Agenda 2010. Heute scheint sie wirtschaftliche Pflicht, notwendig, für manche sogar ein Vergnügen zu sein.

    Man und auch alle anderen Geschlechter lernen doch auch mal dazu!?

     

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search