Corona geht – der Krieg kommt

 in Politik

Manche hielten die vom französischen Präsidenten Macron gehaltene Messe vom „Krieg gegen Corona“ für übertrieben. Genauso viele hätten gerne die These vom Ausnahmezustand, der mit seinem Anlass nicht verschwindet, für eine allzu düstere Schlussfolgerung gehalten. Was die Einübung in den Ausnahmezustand mit dem Krieg zu tun hat, erleben wir seit sieben Tagen. Ein Kriegsprotokoll über viele Kriegsfronten. (Quelle: Nachdenkseiten)
https://www.nachdenkseiten.de/?p=81540

Showing 2 comments
  • Freiherr
    Antworten
    Ja freilich, ist doch klar, sollte es zumindest sein –

    je mehr dieser Fronten der Angst, desto leichter ist die Diktatur der Agenda weltweit durchzusetzen,

    Corona ( taktischer Pandemieschwindel ) Krieg, Klima ( taktischer Blödsinn aber wirkt ) Krieg, Energie ( taktischer Blödsinn weil viele Möglichkeiten vorhanden ) Krieg, Angst vor Russen ( taktisch geschürt als Bedrohung der “ westlichen Welt “ ) Krieg, Inflation ( taktisch herbeigeführt um die programmierbare digitale Währung durchzusetzen ) Krieg, Cyberangriff ( taktisch inszeniert ) Krieg,…

    und im Spätherbst 2022 kommt das bisher “ gefährlichste agressive Monster-Virus der Geschichte „, taktisch inszeniert um die Agenda-Diktatur weltweit entscheidend festzuzurren.

    Dazwischen vielleicht auch der Weltraumschrott-Himmel der uns auf den Kopf fällt, who knows was denen noch so alles einfällt, Möglichkeiten haben die genug.

    Und schaut euch an wie es funktioniert, wie diese inszenierten Psyops wirken, wie sich die Mehrheiten psychotisieren und verarschen lassen, sich gegenseitig aufhetzen lassen – das ist freilich haptsächlich das Werk der gekauften Terrorpropaganda, weltweit. Der Krieg der G-Strahlen hat erst begonnen, jetzt schon sind die Handy-Generationen ziemlich ferngesteuert, an- und abschaltbar wird der Mensch gemacht, per click.

    “ Young Global Leaders“ – aus der Schwab’schen Retortenzucht hat man weltweit installiert, die setzen es auf den politischen Regierungsebenen durch, wie im Rausch einer “ Neuen Zeit „, wie auf einer Droge.

    Die Masken als äusseres sichtbares Zeichen für eine Gefahr die es ja nicht gibt, sind den Deutschen schon angewachsen, ohne fühlen sie sich nicht mehr „sicher“ oder „normal “ sogar,  eine Gefahr die es ja nie gab ist schon in deren Gehirnen gepflanzt, deren Verhalten da schon okkupiert, assimiliert, ist auch schon ein gewisses robotronisches Fehlverhalten.

    Die genetische Umspritzung wird es abschliessen.

    Aber halt, Unsinn alles freilich – sind alles lediglich Verschwörungsphantasien von mir,

    reingefallen, ätsch-bätsch, wollte euch nur mal bischen Angst machen…

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Ulrike Spurgat
    Antworten
    Wetzel weiß wovon er spricht.

     

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search