Das Ende (m)eines Weltbildes

 in Philosophie, Politik

Jetzt also auch Noam Chomsky. Der große Denker hat sich in einer Art und Weise über nicht geimpfte Menschen geäußert, die mich verstört zurücklässt. Und das Schlimme daran: Er ist nicht der Erste, der mir einen tiefen Schnitt versetzt hat. Viele andere waren schon vor ihm bereit, Freiheit und Demokratie dem Totalitarismus zum Fraß vorzuwerfen. (Quelle: Neulandrebellen)
https://www.neulandrebellen.de/2021/10/das-ende-meines-weltbildes/

Comments
  • Freiherr
    Antworten
    Jaja… die heilige Inquisition der neuen Weltreligion,

    viele haben sofort ihren Geist widerrufen, Wecker, Pispers, die Schlauen der Vorhersehung –

    um reinen Gewissens ins neue Paradies zu gelangen, sofort den bisherigen Irrglauben geleugnet, widerrufen, der neuen Gottheit sich unterworfen.

    Bei anderen, zäher zwar der Aufklärung verbunden, hat die Spritze dann die Birne aufgeweicht – weiß der Teufel was da alles drin ist, wohl auch eine Wahrheitsdroge.

    Und so ist es wie es immer war – man lernt nie aus, der lebenslang Freie kennt das zur Genüge und wird gerade deshalb nicht in den Kniekehlen einknicken, auch weil der Freie Geist ja dieses Einknicken verhindert, der Befehl dazu käme ja von der Birne.

    Nunja – lieber Autor, wegstecken, wasnt worth a pack of beans, in the end.

    Mein Ärmel, jedenfalls, bleibt unten und der einzige der in meiner Nase bohrt, bin immer noch ich selbst ( auch das hat sich der Freie ja nicht per Erziehung abgewöhnen lassen ).

     

     

     

     

     

     

     

     

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search