Das Soli-Konzert für Julian

 in Kultur, Politik (Inland)

Ein Orchester für die Demokratie! In einer Kneipe mitten in den kleinen Gärten der großen Stadt hatten sie sich getroffen: Die Künstler aus der Demokratiebewegung, die den großen Journalisten Julian Assange mit einem Solidarität-Konzert ehren wollten. Sie alle wissen, was guter, ehrlicher Journalismus bedeutet, wie ihn Julian vertritt: In einer Zeit, in der die Medien mit eine betonierten Einheitsmeinung die Massen beeinflussen, in diesen Zeiten ist der inhaftierte Journalist Assange ein Symbol jener Meinungs- und Medien-Freiheit, die wir im Kampf gegen die Corona-Repressionen so schmerzlich vermissen. Ihm galt das wunderbare Konzert der besten Künstler jener Bewegung, die in Berlin zusammenkamen, um mit ihrer Kunst den Freiheitswillen zu manifestieren und Geld für die Solidaritäts-Bewegung zu sammeln. (Quelle: Rationalgalerie, https://www.rationalgalerie.de/home/das-soli-konzert-fuer-julian)

Link zum Konzertvideo mit Autor Uli Gellermann und KünstlerInnen.
https://apolut.net/am-set-soli-konzert-fuer-julian-assange/

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search