Die Glücksministerin

 In FEATURED, Gesundheit/Psyche, Monika Herz, Politik (Inland)

Wichtigen Themen wird früher oder später ein eigenes Ministerium gewidmet. Das Umweltministerium entstand vor 31 Jahren nach der Katastrophe von Tschernobyl. Heute rufen manche nach einem Integrations- und einem Digitalisierungsministerium. Krieg und Finanzen findet die Politik ja schon lange wichtig. Warum kommt nur niemand auf das Naheliegende? Ist Glück etwa nicht wichtig genug? Oder möchten Politiker gar keine glücklichen Menschen, weil diese nicht so viel konsumieren und schon zufrieden sind, morgens das Farbenspiel des Sonnenaufgangs zu betrachten? Monika Herz hat etwas Erfreuliches entdeckt: die Glücksministerin, die gibt es schon – nur ist das Ganze „natürlich“ nicht offiziell. (Monika Herz)

Eigentlich bin ich ja dabei, alles abzubestellen, was an E-Mails mein Postfach verstopft. Ich bekomme zahlreiche Aufforderungen, dies und jenes zu unterstützen oder dieses oder jenes Seminar zu buchen. Unterstützen tu ich ja gerne, und dass der immer noch amtierende Landwirtschaftsminister (die … nein, ich sage es nicht, das Schimpfwort) entweder gefeuert werden oder selbst zurücktreten soll, das hab ich mindestens dreimal bei verschiedenen Organisationen unterschrieben.

Ganz ohne dass ein Zusammenhang bestünde zwischen dem Landwirtschaftsministerium und dem Bedingungslosen Grundeinkommen habe ich heute morgen eine frohe Botschaft zu verkünden. Es gibt in unserem Land nicht nur (immer noch) einen Landwirtschaftsminister namens Schmidt – es gibt auch eine Glücksministerin namens Gina Schöler! Noch nie von ihr gehört? Ich vorher auch nicht. Aber es gibt sie. Die gute Frau hat sich offenbar selbst ernannt und sieht es als ihre Aufgabe, in der Weltgeschichte herumzugondeln, um mit den Menschen zusammen das Glück zu erarbeiten. Das Glück erarbeiten! Also keine Zwangs-Beglückung von oben herab und keine Glücks-Diktatur, in der Unglücklich-Sein verboten ist: „Wehe, Du bist nicht glücklich!“

Wow, Ich bin hingerissen! Das Ministerium für Glück ist da! Mitsamt Ministerin, Bundesadler, Logo und Zielvorgabe. Sogar einen Wikipedia-Auftritt gibt es. Es ist nämlich gar nicht so einfach, da reinzukommen. Ich hab’s mal versucht mit meiner „Terra-ismus“-Kampagne. Die war nicht bedeutend genug. Das Ministerium für Glück und Wohlbefinden hat es geschickter angestellt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ministerium_f%C3%BCr_Gl%C3%BCck_und_Wohlbefinden

Auch eine Webseite gibt es und natürlich ein Buch. Da die Ministerin offensichtlich nicht von meinen Steuergeldern bezahlt wird, muss sie halt schauen, wie sie ihren Job erledigt und auch noch Geld verdient damit. Also hat sie ein Buch geschrieben, das sich gar nicht mal sooo schlecht verkauft und hat ein Angebot erstellt. Man kann die Ministerin zu irgendwelchen interaktiven Veranstaltungen einladen oder solche besuchen. Die Webseite ist interessant, und ehe ich mich recht versehe, bin ich bereits zur Glücks-Botschafterin ernannt und habe ein Set mit Glücks-Spielkarten ganz umsonst gewonnen. Ah, halt, einen frankierten Briefumschlag soll ich hinschicken. In Ordnung. Fünf von den zehn Glücks-Spielkarten kann ich auf der Webseite schon lesen. Zum Beispiel diese hier: „Egal, wie das Wetter ist: Stelle dich nach dem Aufstehen ans Fenster und freue dich auf den Tag.

http://ministeriumfuerglueck.de/gluecksspiel/

Es ist inzwischen 7 Uhr morgens. Mein Schreibtisch steht sowieso am Fenster, ich schaue zu, wie der Himmel sich allmählich türkis färbt und wie da hinter den Bäumen ein helles Licht aufscheint. Die Sonne selbst wird erst so gegen 8 Uhr erscheinen. Die goldene Dämmerung zuvor ist das eigentlich Wunderbare.

Also von mir aus könnte man das Landwirtschaftsministerium gleich mitsamt seinem Minister streichen und in das neue Glücksministerium hinein integrieren. Glückliche Menschen brauchen nämlich auch glückliche Schweine und glückliche Hühner in ihrem Umfeld. Sonst kann man als Mensch nicht wirklich glücklich sein. Finde ich.

So, meine Kraft-Tiere rufen. Sie wollen hinaus, zum täglichen Spaziergang rund um den Guggenberg mit seinem idyllischen Weiher. Diesen fantastisch schönen Tagesanbruch begrüßen. Und außerdem hat mein Sohn Vincent heute Geburtstag. Er wird sich auch freuen über das neue Ministerium. Ich werde es ihm schenken.

Nur noch den einen Link schnell setzen. Weil das Glücks-Ministerium doch ein Interview gegeben hat zum Grundeinkommen.

https://www.grundeinkommen.de/17/11/2017/gluecksministerin-befuerwortet-grundeinkommen.html

Und tschüss! Mögest du lange und in Frieden leben!

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!