Die Grundrente: Wenn der Knochenbrecher Krücken verschenkt

 In Politik (Inland)

Dieser Text entstand, bevor sich die Große Koalition am Sonntag, den 9. November 2019 erneut zusammensetzte, um über die Eckpfeiler der Grundrente zu diskutieren. Das Treffen der Koalitionäre ist in diesem Zusammenhang sowieso egal, denn das Konstrukt der Grundrente an sich ist so menschenverachtend, dass die Details keine große Rolle spielen. (Quelle: Neulandrebellen)
https://www.neulandrebellen.de/2019/11/die-grundrente-wenn-der-knochenbrecher-kruecken-verschenkt/

Anzeige von 4 kommentaren
  • Avatar
    Volker
    Antworten

    Es ist ein Skandal, wenn Hubertus Heil (SPD) davon spricht, dass Menschen etwas für ihre Lebensleistung erhalten sollen, nachdem sie 35 Jahre gearbeitet haben.

    Was immer Heil als anerkannter Leistungsträger unter Lebensleistung verstehen mag, Leistung für wen, und wie wurde/wird marktgerechte Leistung (be)entlohnt, wenn nach gelieferter Lebensleistung alternativlose Armut droht.
    Es ist schon Zynismus, 35 Jahre Leistung einzufordern, bedingungslos, die zukünftig nur wenige Ableister! nachweisen können, für ein noch zu erreichendes Gnadenbrot im Alter. Wie misst man Lebensleistung nach kapitalistischer Logik? Wobei der Begriff Lebensleistung schon bedrohlich als Messwert daherkommt und suggieriert, dass, wer seine Leistungsstückzahl nicht erfüllt, Verantwortung selbst (er)tragen müßte.

    Willkommen im neoliberalen Wegwerfsystem.

  • Avatar
    Hope
    Antworten
    Ich habe 35 Jahre voll und 1040 Euro Rente im Monat. Juhuuuu. Wenn die dann nächstes Jahr noch um roundabaut 3 % erhöht wird, zahle ich dann auch noch Steuern auf meine Rente.

    Was macht dann meine Frau, die in Hartz IV lebt und ich gleich mit weil meine Frau bedürftig ist. Sie reduzieren meine Rente auf die Grundsicherung und geben Überschüssiges meiner Rente meiner Frau. So leben wir nun beide in einer sogenannten Bedarfsgemeinschaft. Obwohl ich eigentlich nicht bedürftig sein dürfte, hat der Staat mich bedürftig gemacht. Meine Frau hat jetzt einen Ausweis zur Tafel zu gehen, weil sie bedürftig ist. Mir hat der Staat meine Rente auf die Bedürftigkeit nach Hartz IV reduziert. Ich habe keinen Ausweis. Merken Sie, wie krank unser Sozialsystem bereits verkommen ist.

    • Avatar
      Käthe
      Antworten
      Ja, und die Herabwürdigungen gibt es extra obendrauf. Nach unten kein Netz, Sippenhaftung durch Enteignung.

      Hope, die eierlegende Wollmilchsau 48 %, zur Erbauung des Kanzlers, es gibt keine Rechtssicherheit bei den Renten, seit ca. 1986. Seit 2005 ist die Jagd eröffnet, wer will und kann.

      Die Nachfahren der Nationalen nennen sich heute christliche, ohne Alternative. Gerade die Justiz wurde fast 1 : 1 übernommen. Nicht jede Überzeugung einer Regierungs-Partei wird öffentlich, nicht erst seit heute.

      Das System ist krank, macht krank!

  • Avatar
    Hartz_tötet
    Antworten
    Laut einem Abgeordneten der „AfD“ sind alle Hartz-Bezieher Parasiten.
    Er übernimmt damit den verhetzenden Sprachgebrauch wie ihn seinerzeit Wolfgang Clement in die Welt gesetzt hat.

    https://www.gegen-hartz.de/news/afd-politiker-vergleicht-hartz-iv-bezieher-mit-parasiten

    Ob bei einer Machtbeteiligung der „AfD“ schon Lager geplant sind?

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!