Enkel de Gaulles gegen US-Imperialismus und für Verständigung mit Russland

 in VIDEOS


Irina Dubois, die verantwortliche Leiterin der Vereinigung „L’Association Dialogue Franco-Russe“, hat kurz vor Weihnachten mit Pierre de Gaulle, dem Enkel von General de Gaulle, ein Interview gemacht. Das Thema des Interviews waren die internationalen Beziehungen zwischen Frankreich und der EU auf der einen Seite und Russland auf der anderen Seite. Pierre de Gaulle hat keine Hemmungen, die Verlogenheit der USA und der NATO und der großen europäischen Medien öffentlich an den Pranger zu stellen und auf die wirtschaftlichen Probleme in der EU hinzuweisen, zu denen die westlichen Sanktionen gegen Russland jetzt führen werden. Quelle: Weltnetz TV Anmerkung der HdS-Redaktion: Das Interview ist wegen seines besonnenen und antiimperialistischen Ansatzes begrüßenswert. Weniger gefällt uns, dass die Unmenschlichkeit des russischen Angriffskrieges nicht vorkommt und damit nicht das Elend der ukrainischen Bevölkerung, für das die Putin-Clique unmittelbar verantwortlich ist. Und zweitens: dass de Gaulle junior einen franzöischen Patriotismus feiert, der für uns befremdlich ist. Es ist aber hierzu anzumerken, dass seit der Frz. Revolution – nicht durchgehend, aber überwiegend – der franzöische Patriotismus Hand in Hand ging mit demokratischen Freiheitsgedanken (hier auch: Friedensgedanken), nicht aber, wie bei uns in deutsch verzettelten Landen, mit Gegendemokratie.

Showing 2 comments
  • Ulrike Spurgat
    Antworten
    Aus dem vorliegenden Text ist klar ersichtlich, dass die „HdS Redaktion“ Präsident Putin „Putin Clique“ in Grund und Boden stampft…, jedoch  außerordentlich kurzsichtig sich klar positioniert. Eigentlich kann es mir egal sein, doch werde auch ich hier Position beziehen, und zwar historisch, sachlich und analytisch für das über acht Jahre andauernde Leid des Donbass. Mord und politische Verfolgung sind eine lange Zeit Teil der Menschen im Donbass. Wo ist da bitte das Mitgefühl dass hier sichtbar ist für die Ukraine ??????????????  Das sind die Menschen die sich den Nazis in der Ukraine niemals beugen werden, einem Präsidenten und da ist Selenskyi gemeint, der mit den Faschisten in der Kiste liegt und sich mit NATO WAFFEN!!! vollfrisst der Handlanger und Schmierlappen der USA  die einen Stellvertreter Krieg gegen Rußland führen. Wo ist da denn das Mitgefühl für die ermordeten Kinder im Donbass, wo auf der Straße der Engel die Eltern und Angehörige und/oder einfach nur Menschen  ihre Anteilnahme für den Verlust ausdrücken wollen mit Plüschtieren, liebevollen kleinen und großen Geschenken?

    Wo ist denn das Mitgefühl für Odessa ? wo über vierzig Menschen im Gewerkschaftshaus 2014 vom NAZI MOB in Brand gesteckt und bei lebendigem Leib verbrannten, und wo bis heute deren verlorenes Leben missachtet wird, und das schreit zum Himmel. Die Faschisten laufen immer noch frei rum und sind niemals belangt worden für ihre Morde. Die Liste der Verbrecher und Mörder ist lang, dazu zähle ich ausdrücklich: den Kriegstreiber und Völkermörder USA mit all seinen Speichel- und Stiefelleckern, wozu unbestritten die jämmerlichen Politiker Deutschlands gehören. Eine Schande nach zwei Weltkriegen, und die von deutschem Boden ! PFUI TEUFEL !!

    Was ist denn mit MINSK I und MINSK II ?  Die fingernägelkauende emotional verarmte Merkel hat kürzlich zugegeben, dass es letztendlich nie um eine wirkliche Verständigung mit Rußland gegangen ist, sondern es darum ging  Zeit zu schinden und die Ukraine auf eine kriegerische Auseinandersetzung vorzubereiten. So etwas aber sollte hinlänglich bekannt sein.

    Es wird niemals mehr ein 1941 (Stalingrad) geben, und Rußland hat jedes Recht der Welt sich zu verteidigen, und die Menschen im Donbass die von der Ukraine rücksichtslos beschossen werden und dass weil sie sich Rußland zugehörig entschieden haben können sich meiner bedingungslosen Solidarität sicher sein. Millionen !! ermordeter Sowjetmenschen, und dass von deutschen Faschisten niedergemetzelt, gefoltert, bespuckt und ihrer Würde beraubt. Dass alles und noch vielmehr wird allzugerne und allzuoft unter den deutschen Teppich gekehrt, denn „wir“ sind ja die Guten…. die selbst für die korrupte Ukraine bereit sind zu frieren. Ich nicht!! Und noch was: Selenskiy der „FReiheihtskämpfer“ hat bereits vor längerer Zeit veranlasst, dass mit den Russen nicht verhandelt werden darf… Wo bleibt da bitte der Aufschrei ? Daraus lässt sich schließen, dass weiterhin Waffen, ganz viele Waffen, auch deutscheWaffen die WIEDER auf Russen schießen und die Mörder Waffenhersteller sich eine goldene Nase verdienen munter in die Ukraine geliefert werden; währenddessen schließen Kliniken, kommen die Ärmsten der Armen kaum über die Runden, wird obdachlosen Menschen naserümpfend begegnet, bricht der Mittelstand weg, hauen Konzerne in die USA ab, und eine Partei die mal eben 15% hat mit ihren gut verdienenden Mitgliedern und Anhängern Millionen die sie nicht gewählt haben unter ihre grüne Knute   zwingen will, ihnen ihre grüne Küchenmoral aufs Auge drücken will… Sturmgewehr statt Sonnenblumen ! Was für ein Untergang.  Armes Deutschland !

    Das moralain verseuchte Deutschland mit seinen Untertanen sollte sich an seine eigene Pinocchio Nase packen, und den Dreck vor seiner eigenen Tür kehren….und nicht beständig mit zweierlei Maß messen. Nein, und ich werde nicht relativieren. Ach ja, und die einhundert Milliarden Kriegskredite sprechen Bände wo die Reise Deutschlands in der Traditionslinie von 1871 hingehen soll.

    Der Enke de Gaulles hat wahre tragende Worte gesprochen !

    Frieden in der Ukraine mit Rußland ! Nie wieder Faschismus und Krieg !

  • Cui Bononsky
    Antworten
    Gerade jetzt im Alter denke ich  häufiger an das Puppentheater meiner Kindheit, auch Kasperletheater genannt.  Möglicherweise ist dies eine Metapher, ein Paradigma, dass sich auch auf Mechanismen der heutigen Weltpolitik übertragen ließe? Traurig und furchtbar,  die Konsequenzen, ja!  Aber wie sagte Brecht doch gleich: „Die im Dunkeln sieht man nicht“.

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search