Ernst Wolff: Was auf uns zukommt

 in VIDEOS


Der Finanzexperte spannt im Interview mit „Bewusstseins Rock & Roll“ einen weiten Bogen. Krieg, Corona-Krise, Teuerung, Lebensmittel- und Energiekrise sind für ihn Teile ein- und desselben Symptomkomplexes. Alles läuft auf die bewusst gesteuerte Destabilisierung der Welt hinaus, mit dem Ziel, die Menschen zur Annahme eines Zentralbankgelds zu zwingen, das die totale Kontrolle aller Zahlungsvorgänge durch den Staat mit sich bringen würde. Daneben spricht Wolff auch über seine persönlichen Erfahrungen während der Krise(n), denn – man muss fast sagen: natürlich – wurde er stark angefeindet und verlor auch persönliche Freunde. Er erzählt aber auch, was ihm trotz allem Kraft gibt, weiterzumachen.

Showing 2 comments
  • Freiherr
    Antworten
    Der Wolf(f) wieder, mit seiner herausragenden Spürnase –

    richtig: alles was seit Feb. 2020 geschah dient den Absichten dieser global agierenden –Technokraten-Mafia,

    alle dafür weltweit installierten Machtausüber in Politik, Justiz und gekaufter Wissenschaft sind dieser Schwab’schen *Young Global Leaders* – Zucht direkt oder indirekt entsprungen und verpflichtet,

    alle zusätzlich zu dieser künstlich taktisch inszenierten *Pandemie* inszenierten *Krisen* sind weitere Ablenkungsmanöver, psyops, um diesen Great Reset zu vollenden.

    Nach Strafgesetzbuch ist das was die BRD-Regierung verbrochen hat Hochverrat in einem besonders schweren Fall – Jeder von uns Bürgern würe dafür mindestens 20 Jahre hinter Gittern verschwinden.

    Weder Demokratie noch Rechtsstaat sind mehr gegeben, mit der Ausserkraftsetzung der Freiheits- und Widerstandsrechte per gewaltmonopolistisch aufdiktierter Notstandsgesetzgebung von der  Obersten *Justiz* gedeckt.

    Das sind die nackten Tatsachen die die *Intelligenz* im Land immer noch in Frage stellt, mit Ausnahme des Demokratischen Widerstandes und des Rubikon ( plus weiterer der noch vorhandenen wirklichen geistigen Elite ).

    Und wieder war es ein Deutscher der das mit seinen Weltherrschafts-Wahnvorstellungen verbrochen hat.

    Und wieder laufen sie mit Hurrah hinterher, diesmal aber weltweit, diesmal in die endgültige Vernichtung der Freiheit.

     

     

     

     

     

     

  • Hope
    Antworten
    Ernst Wolff:

    „Ich weiß, dass mein Großvater damals seinen Monatslohn bei der …werft in Kiel mit einer Schubkarre abgeholt hat und dann im Dauerlauf in den nächsten Laden gelaufen ist um dort die notwendigsten Lebensmittel zu kaufen weil die wurden, im Stundentakt wurden die Preise damals erhöht. Und ein Laib Brot kostete damals allen Ernstes 1 Billionen Mark.“

    https://youtu.be/KqYzNz6OnCY?t=1990

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search