„Erst mal den Finanzsektor vergesellschaften“

 in Politik, Wirtschaft

Interview: Grace Blakeley weiß, warum für so viele Millennials der Sozialismus auf einmal alternativlos ist. (Quelle: Freitag)
https://www.freitag.de/autoren/pep/erst-mal-den-finanzsektor-vergesellschaften

Comments
  • Avatar
    Ruth
    Antworten
    Italiens Volkswirtschaft steht vor einem Scherbenhaufen, Frankreich ist hoch verschuldet, Spanien ist „stets bemüht“, was das heißt, das weiß auch ein Nicht-Ökonom*in.

    Uns steht der nächste Bankencrash bevor. Mit noch dramatischeren Folgen, unser gesamtes Finanzsystem und unsere Wirtschaft erodieren, sind zerstört.

    Ein Schreckensszenario! Man muss sich nur die Transaktionen der Börsen anschauen: Buchungsgeld – also gar nicht vorhanden – wird in Millisekunden hin und her geschoben und bestimmt den Aktienkurs der internationalen Märkte; eine Blase, die platzen muss.

    Ob eine Vergesellschaftung eine Lösung sein könnte, ich habe da so meine Zweifel – vielleicht eine Begrenzung der Privat Banken, um die Risikobereitschaft in riskante Finanzanlagen zu verringern.

    Und die Verschleierungstaktik der Deutschen Bank – China und deren Anteile und Einflussnahme auf unsere Volkswirtschaft – das ist skandalös!

     

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search