Eva Herzig: Schauspielerin verliert eine Serienrolle, weil sie ungeimpft ist

 in VIDEOS


Es geht los mit der Impfapartheid und dem faktischen Impfzwang. Keiner „muss“. Nur jeder, der in bestimmten Milieus nicht darauf verzichten will, seinen Beruf auszuüben. Die Schauspielerin spricht in der Sendung „Fellner!“ offen über die Hintergründe ihres Rauswurfs aus dem Team einer Landkrimi-Serie. Über den Druck, der auf Schauspieler mittlerweile ausgeübt wird. Nicht einmal rigide Hygieneregeln und ständige Zwangstests genügen Muttis Lieblingen in den Produktionsfirmen. Es „muss“ die Impfung sein. Arbeitgeber verlangen zunehmend über die Körper ihrer Angestellten verfügen zu können – mit dem Segen des Staates. Herzig spricht über ihre Angst vor gesundheitlichen Schäden, selbst wenn diese nicht sicher auftreten. Anerkennenswerter Weise will sie nicht einknicken und nimmt lieber einen Berufswechsel in Kauf. Sie outet sich auch offen als Maßnahmenskeptikerin, was heutzutage schon als mutig gelten kann, weil sich die beiden Welten „Prominenz“ und „Zivilcourage“ nur allzu selten begegnen.

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search