Fasia Jansen: Jailer, bring me water (1965)

 In MUSIKVIDEO/PODCAST


Fasia Jansen, geb. 1929, wuchs als farbiges Mädchen während der Nazi-Zeit auf und erlebte vielfache Diskriminierung. Mit 14 wurde sie zwangsverpflichtet, in einer Suppenküche zu arbeiten, die auch das KZ Neuengamme bei Hamburg belieferte. Sie sah die Grausamkeit der Wachen und die Hilflosigkeit der Häftlinge mit eigenen Augen, wurde so politisiert, zog sich aber auch ein Herzleiden zu. Fasia Jansen nahm in der Nachkriegszeit als Aktivistin, Sängerin und Liedermacherin an zahlreichen sozialen und Friedens-Kämpfen ihrer Zeit teil, etwa an Ostermärschen und Arbeiterstreiks in ihrer Heimat, dem Ruhrgebiet. Zu ihren Weggefährtinnen zählt die HdS-Autorin und Pazifistin Ellen Diederich. Fasia erzählt zu Beginn des Videos etwas über die Geschichte des Songs.

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!