Gigantische Klage gegen Prof. Christian Drosten & Umfeld

 in VIDEOS


Ein „Jahrhundertinterview“, schrieb einer der Zuseher als Kommentar unter dieses Video. Wenn es wahr ist, was hier gesagt wird – und es klingt glaubwürdig und ist sehr sachlich vorgetragen -, dann haben wenige Virologen, vor allem Christian Drosten, die halbe Welt bewusst getäuscht, und uns allen einen „Corona-Test“ verkauft, der in keiner Weise geeignet ist, die in ihn gerichteten Erwartungen zu erfüllen. Millionen von Menschen weltweit haben wegen dieses Tests und der auf seiner Basis veröffentlichten „Infektionszahlen“ ihre Lebensfreude, ihre Nerven, oft sogar ihre Existenz verloren. Freiheit und Grundrechte werden fast überall auf der Welt in beispielloser Weise verraten. Kann man die Täter nicht belangen? Praktischerweise kennt das deutsche Recht keine Sammelklagen, wohl aber das US-amerikanische. Und auch in diesem Land wurden Menschen massiv geschädigt. Eine hochkarätige Rechtsanwaltsmannschaft bereitet gerade eine historisch in ihrer Dimension einzigartige Sammelklage gegen Drosten und seine Mitstreiter vor. Markus Langemann vom „Club der klaren Worte“ interviewt den deutsch-amerikanischen Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich.

Showing 38 comments
  • Avatar
    Piranha
    Antworten
    Und Drosten schürte gestern weiter Panik: „Die Pandemie wird jetzt erst richtig losgehen“ ,  und alle tuten mit ins Horn, allen voran – ja, wer schon.

    Deshalb noch einmal eindeutig:

    Auf der Gebrauchsanweisung des PCR-Tests der deutschen Firma creative diagnostics steht an erster Stelle, dass ihr Test auch bei anderen Viren anschlage, darunter „Influenza A Virus (H1N1), Influenza B Virus (Yamagata), Respiratory Syncytial Virus (type B), Respiratory Adenovirus (type 3, type 7), Parainfluenza Virus (type 2), Mycoplasma Pneumoniae, Chlamydia Pneumoniae“.

    gefunden in einem Artikel von Walter van Rossum (Autor, Medienkritiker und Investigativjournalist), bei Rubikon am 19. September 2020

    Und dann gibt es hin und wieder kleine Meldeschnipsel wie von einer Mutter, deren Kind eine klassische Magen-Darm-Grippe habe, aber als Covid19 diagnostiziert worden sei.

    Anfang der Woche habe ich meinen Landrat gefragt:

    Bald wird es wieder kühler und regnerischer und Menschen werden sich erkälten. Sollen das alles dann Corona-Fälle werden?

    auch mit Hinweis darauf, dass jeder PCR-Test mitnichten ein Diagnoseinstrument sei. Auf eine Reaktion warte ich noch.

    Das Interview mit Reiner Füllmich habe ich schon zweimal gehört und kann sagen: es lohnt sich wirklich, es bis zum Ende anzuhören! Auch den Kanal von Markus Langemann „Club der klaren Worte“ kann ich empfehlen.

  • Avatar
    Piranha
    Antworten
    Auf den Seiten des RKI steht immer noch dies:

    Direkter Erregernachweis durch RT-PCR

    Für eine labordiagnostische Untersuchung zur Klärung des Verdachts auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2 wurden PCR-Nachweissysteme entwickelt und validiert. Sie gelten als „Goldstandard“ für die Diagnostik. Nähere Angaben sind über die Webseite der WHO zu Coronaviren bzw. der Foundation for Innovative New Diagnostics verfügbar.

    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Vorl_Testung_nCoV.html

    Wie kann es sein, dass das RKI es gar als „Goldstandard“ bezeichnet. Sind die wirklich derart ignorant und/oder fühlen sich so sicher? Und die Behauptung, sie seien validiert?

    (Als sog. „Goldstandard“ wird auch das Stadium verschiedener bekannter Krankheiten bezeichnet, meist als 1 – 4 klassifiziert)

  • Avatar
    Moni
    Antworten
    Es ist der reinste Wahnsinn die Menschheit in so eine Angst und Panik zu versetzen.  Alles nur für Geld. 😡😠🥶

    NICHT WEGEN DER GESUNDHEIT😱😰😭

  • Avatar
    Freiherr von Anarch
    Antworten
    Das Lügen Tarnen und Täuschen hat Ausmasse angenommen die man nur noch als hochkriminelle Machenschaften gegen die Zivilbevölkerung bezeichnen kann.

    Zeigt auch wie sicher sich dieses Politikverbrecher-Ensemble BRD-Regierung inzwischen ist, die Gesellschaft längst schon diktatorisch- und faschistisch-fest im Griff zu haben, mehr mittels brutalen Bestrafungsmechanismen als durch Angst vor einem Virus.

    Worin bitteschön soll sich dieses System denn noch von anderen totalitären unterscheiden ?

    Ach ja, stimmt ! – vergess ich zuweilen, Entschuldigung:

    wir leben ja immerhin noch in einer rechtsstaatlichen, freiheitlich-demokratischen Grundordnung, verfassungsmäßig garantiert !

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    • Avatar
      Volker
      Antworten

      wir leben ja immerhin noch in einer rechtsstaatlichen, freiheitlich-demokratischen Grundordnung, verfassungsmäßig garantiert !

      Und nicht vergessen: sozial-christlich-grüne Parteien, die zusammengemischt Braun ergeben.

      🙂

  • Avatar
    reiner
    Antworten
    mich verwundert das interview nicht ist aber interessant,weil ich no nie an dieses ,,killervirus,, geglaubt habe.. denn wie kann es sein,dass schals irgendwelche gesichtsbedeckungen eine infektion verhindern soll,ein witz.  kann nur hoffen,dass drosten und co in den knast wandern.
  • Avatar
    Die A N N A loge
    Antworten
    Wenn die These, auf der sich die Sammelklage beruft, stimmt, was wurde dann bislang getestet? Warum ist dann bei den Medizinern und Wissenschaftlern nicht schon längst ein großer Aufschrei der Entrüstung entbrannt?

    Wie kann es sein, dass das PCR- Antikörper–Testverfahren nicht von unabhängiger Stelle geprüft wurde? Gibt es wirklich nur das Droste- Testverfahren, das weltweit eingesetzt wird, um die Antikörper gegen die Corona Viren festzustellen?

    Wenn das Testergebnis tatsächlich so unzuverlässig ist, wie im Interview erläutert, warum wird es dann nicht hinterfragt? Immerhin basieren sämtliche Statistiken zu den Fallzahlen auf den PCR – Tests, und damit auch alle Maßnahmen, die getroffen werden.

    Ich habe mir das Interview angehört und bin verwirrt. Es fällt mir schwer mir vorzustellen, dass der PCR-Test keine Zulassung zur Feststellung von Virus-Infektionen hat.

    Wenn die Ermittlung der Fallzahlen tatsächlich auf fehlerhaften Testergebnissen basieren, wie sieht es dann tatsächlich mit der Entwicklung von Corona aus?

     

    • Avatar
      reiner
      Antworten
      Steht doch ganz oben..Auf der Gebrauchsanweisung des PCR-Tests der deutschen Firma creative diagnostics steht an erster Stelle, dass ihr Test auch bei anderen Viren anschlage, darunter „Influenza A Virus (H1N1), Influenza B Virus (Yamagata), Respiratory Syncytial Virus (type B), Respiratory Adenovirus (type 3, type 7), Parainfluenza Virus (type 2), Mycoplasma Pneumoniae, Chlamydia Pneumoniae“.
  • Avatar
    Markus R. Brauer
    Antworten
    Nur fürchte ich, dass die Täter (etwas anderes sind Drosten, RKI und ihre Gefolgsleute nicht) zu keiner Zeit die Konsequenzen ihres Handelns erleben müssen.

    Merke:

    Je schlimmer das Verbrechen, umso geringer die Chance auf Bestrafung des/der Schuldigen.

    Insbesondere dann, wenn sie im Licht der Öffentlichkeit und unter dem Schutz einer korrumpierten Regierung stehen!

     

  • Avatar
    Die A N N A loge
    Antworten
    Was könnte denn die Alternative zum PCR Test sein? Gibt es andere Tests zum Nachweis des Virus? Sicherlich erfüllen die Testergebnisse keine 100 %, doch ist es nicht besser, Fehlerquoten in Kauf zu nehmen, anstatt den Tests gar keinen Glauben mehr zu schenken? Jede Diagnostik birgt die Gefahr von Fehlerquellen in sich. Dennoch möchte ich im Krankheitsfall nicht auf die Diagnose verzichten. Auf juristischem Weg lässt sich die Corona Pandemie gewiss nicht in den Griff bekommen.

    https://amp.zdf.de/nachrichten/politik/coronavirus-pcr-tests-zuverlaessigkeit-100.html

     

     

    • Avatar
      Aluis Gessler Hutträger
      Antworten
      Zuallererst sollte man rein sprachlich mal die Meinungshoheit dieser völlig löchrigen Narrative erörtern. Wenn sich der Pandemie Päpste und eifrigen Jünger des C-virus alles so hinbiegen, wie diesselbigen es gerade brauchen, verlieren alle Argumente kompletterweise an Glaubwürdigkeit. Starrsinn verleiht der Narrative auch keine weiteren Bonuspunkte. Im psycholgischen auch als „kognitive Dissonanz“ bezweichnet. Die Faktenlage spricht erdrückend gegen das Vorliegen einer Pandemie – aber NEIN – das kann nicht sein, ist das wahrlich erdrückende Gegenargument. Wofür gab es in unserem Lande all die Denker und Vorreiter der Aufklärung, um uns eine humanistisches Ideal des Menschens zu erklären – die Idee eines mündigen Bürgers – um die selbige innerhalb von wenigen Wochen dem Schlachtbeil und Kastration, dem Diktat der Panik unterzuordnen ?

      Eine Pandemie ist per Definitionem das Vorkommen vieler Tote !

      Wenn natürlich die Schlaumeier in Konjunktion (WHO,RKI, Dr Osten) meinen Sie könnten sich mal die Realität so biegen wie Sie möchten, indem sie sich Sprache zu nutze machen und keiner paßt auf – na dann !

      Nochmals 2009 wurde die Definition des Wortes Pandemie einfach zu eigenen Gunsten verändert, um die Schweinepest als solche zu deklarieren. Heute stehen wie dann an dem Punkt wo:

      Infizierte gleichzusetzen sind mit Kranken – Nein auch hier muß klar wiedersprochen werden – Kranke sind Menschen die zumindest Symptome zeigen. Man könnte das noch ewig weiterführen, aber was hier betrieben wird ist Augenwischerei … und ein Präventions Paradoxon. Auf Basis all dieser Manipulationen wird agiert. Kommt jetzt noch die zweifelsohne fragwürdige Faktenlage, mit einem nicht validierten Test, völligen Ausblenden von wissentschaftlichen Gegenargumenten … In vitro Test … CT Amplifikation etc hinzu (ich bin kein Mediziner, aber man kann doch bitteschön lesen und Daten kritisch verwert´ne)

      Frag ich mich die ganze Zeit, was für Argumente, dieser ganze Clan in den Händen hält – Mantras und das gebetsmühlenartige Wiederholen der immer selben Beschwörungsformel könnnen keine Erklärung sein – womit wir beim Kern wären. Die Erklärung – die liefert keiner für diese inszenierte Massenpanik – Wenn ich als Bürger keine Fragen mehr stellen darf und dafür im Gegenteil ins soziale Abseits geschoben werde als Aluhut oder sonstiges – spätestens dann, klingeln alle Alarmglocken schrill … Haben sehr früh angeschlagen, aber nun begeben diese sich in ein Dauerkonzert !

      • Avatar
        Piranha
        Antworten
        Lieber Hutträger 🙂

        Selten habe ich einen besseren Kommentar gelesen, der so auf den Punkt genau trifft.

        Vielen Dank!

        • Avatar
          jörg modrow
          Antworten
          für diesen beitrag kann ich mich nur bedanken! völlig unaufgeregt auf den punkt gebracht.

          bravo!

  • Avatar
    Die A N N A loge
    Antworten
    Ich habe zu dem Thema ein interessantes Interview gefunden. Es lohnt sich, die Zeit zum Anhören zu investieren.

    Covid-19 / Die Genauigkeit der PCR und Antikörpertests beim Coronavirus

    aus Sicht von 2 Medizinern:

    Prof. König und Dr. Freese

    https://youtu.be/rU28CfwCBx8

  • Avatar
    Josi
    Antworten
    Die Angst vor den Räten von seiten der Regierenden in allen Ländern ist gross,denn sie könnten dieses weltumspannende kriminelle System zerschlagen.Mittels anarchistischer Taktiken wäre es vielleicht auch möglich, die korrupze Machtelite u.a. Merkel und Spahn,sowie in der Funktionselite z.B.Herr Drosten hinter Gitter zu bringen.Fast sämtliche politischen und sozialen Bewegungen sind bisher zersetzt worden,da die Illusion von einer sogenannten Demokratischen Regierungsform aufrecht erhalten werden konnte….
  • Avatar
    Piranha
    Antworten
    Hallo an alle!

    Die Luft die wir atmen, setzt sich zusammen aus 78 % Stickstoff und 21 % Sauerstoff, mit 1 % sind einige Edelgase wie Argon etc. beteiligt, sowie weitere z.B. Stickstoff- und Schwefelverbindungen, Ozon, usw. Dieses Gemisch ist weitgehend stabil, es sei denn, wir haben einen größeren Anteil an Methan und Kohlendioxid und andere, die menschlich verursacht in der Luft enthalten sind.

    Unsere Ausatemluft enthält weiter 78 % Stickstoff, aber nur noch 17 % Sauerstoff und 4 % Kohlenstoffdioxid.

    Nun erinnern sich vielleicht einige daran, dass ich vor ca. 2 Wochen jemandem auf seine „Verteidigung der Maskenpflicht“ geantwortet hatte, indem ich versucht hatte zu verdeutlichen, dass ein Virus nur unter einem Elektronenmikroskop zu erkennen ist; sie sind so um die 150 Nanometer groß (1 nm = 0,000.000.001 cm). Nun, so wird gesagt, binden diese sich an Aerosole (gasförmig). Da wir bei jedem Ausatmen auch Wasser ausscheiden, sind es mithin auch Hydrosole.

    Auch Aerosole und Hydrosole sind so klein, dass sie mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind, es sei denn im Winter, wenn wir unsere Ausatemluft als feinen Hydrosol-Nebel erkennen, der sich fast sofort wieder auflöst.

    Frühere Studien hatten gezeigt, dass chirurgische Masken für Aerosole mit einem Durchmesser von 0,9 bis 3,1 µm durchlässig sind. Der Durchmesser von SARS-CoV-Partikeln wurde während des ersten SARS-Ausbruchs 2002/3 auf 0,08 bis 0,14 µm geschätzt. Falls die Partikel von SARS-CoV-2 die gleiche Größe haben, werden sie nach Einschätzung von Kim nicht von chirurgischen Gesichtsmasken aufgehalten.

    Quelle: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/111799/COVID-19-Patienten-husten-Viren-durch-chirurgische-Masken-und-Baumwollmasken-hindurch

    Im OP, mögen nun einige einwenden, helfen sie doch den Patienten zu schützen. Richtig! Genauso wie Operateure und ihre Assistent*innen obligatorisch ihr Haar unter eine Haube stecken, einen sterilen Kittel tragen müssen und Handschuhe, nachdem sie zuvor mit Bürste und Seife ihre Hände minutenlang geschrubbt haben müssen. Selbst die Schuhe dürfen den OP-Bereich nicht verlassen, die gereinigt und desinfiziert werden. Alles andere sind Einmal-Materialien.

    Die Maske dient zum Zurückhalten von Speichel und Schweiß. (Wenn es jemand besser weiß, gerne lass ich mich belehren.) Dabei nehmen sie – ob bewußt oder unbewußt – billigend in Kauf, dass ein Teil des – vor allem für das Gehirn – giftigen Kohlenstoffdioxids wieder rückgeatmet wird.

    Das alles führt mich nun zu einer Ärztin, Dr. med. GRIESZ-BRISSON,  die zum allerersten Mal ein Video veröffentlicht hat, weil sie „es nicht mehr aushielt“.  Ich fand ihre Videobotschaft gestern Abend und war sehr berührt von ihrer Ausstrahlung, ebenso vom Sachgehalt.

    Seht selbst: Ärzte stehen auf: Neurologin über Sinn und Unsinn der Maske

    https://www.youtube.com/watch?v=AVWc3Cm1yJs

     

    • Avatar
      Kristian Schock
      Antworten
      Zensur bei Youtube

      Video wurde wohl umgehend gelöscht!

      • Avatar
        Piranha
        Antworten
        Ungeheuerlich! Hat eigentlich mal jemand die Nutzungsbedingungen gelesen?

         

        Jedenfalls sind auch Deine Links zu Youtube nicht mehr aktuell, ABER

        https://www.bitchute.com/video/fQ1TxGCKt28E/

        funktioniert. 🙂

         

        • Avatar
          Freiherr von Anarch
          Antworten
          Klasse Frau !

          Genau diese Deutlichkeit und Furchtlosigkeit in der Anklage , das Unrecht deutlichst beim Namen nennen – das mag ich.

          Es zeigt sich immer wieder, dass Frauen diesbezüglich sehr oft die grösseren ‚Eier‘ haben.

          Zur vermehrten Abschaltung öffentlicher Meinungen durch staatliche Ogane:

          Nun wird in die Praxis umgesetzt, was von langer Hand an Überwachungs- und Kontrollmechanismen längst eingerichtet wurde.

          Nun werden mehr und mehr die Betreiber öffentlicher Meinungen per Gesetz verpflichtet sofortigst abzuschalten, hohe Strafen wenn nicht.

          Nun sichert sich die Diktatur das alleinige Meinungsrecht auch im privat-öffentlichen Raum.

          Nun sitzen überall in Kontrollinstanzen spezielle Schnüffler, die nach Gegenmeinungen suchen und melden, die Innenminister befehlen direkt oder indirekt dann die Abschaltung oder Löschung.

          Eine neue Stasi nun als 5. Gewaltmonopol ( schon ) gegen die Zivilgesellschaft.

          Aber – ‚wie immer übertreibe ich ja furchtbar'( nicht wahr ? ) ‚unsere Demokratie ist stark, wird das überleben ! ‚ – ‚ wir müssen nur weiterhin fest daran glauben…‘.

          Es ist ganz einfach eine machtstrategische Verschwörung gegen uns als Gesellschaft der die Widerstandsmöglichkeiten genommen werden, generalstabsmässig geplant von Experten, befohlen vom Wirtschaftsfaschismus.

          Und das ist keine Theorie, das ist die nackte Realität.

           

           

           

           

           

           

           

           

           

           

           

  • Avatar
    Piranha
    Antworten
    Hier noch ein Tipp für einen Artikel aus dem Rubikon:

    https://www.rubikon.news/artikel/die-medikamenten-tragodie

    Die Medikamenten-Tragödie

    Er liest sich fast wie ein Krimi, wenns nicht so dramatisch und menschenverachtend wäre.

    Dass an den Zahlen in Frankreich etwas faul ist, konnte man ahnen; nun weiß ich weshalb.

    • Avatar
      Die A N N A loge
      Antworten
      Ergänzend zu dem Artikel „Die Medikamenten Tragödie“ anbei die Warnung vom „Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte“ vom 20.06.2020 vor der Anwendung von Hydroxychloroquin zur Behandlung von Covid-19.

      https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Pharmakovigilanz/DE/RI/2020/RI-hydroxychloroquin2.html

      Es liest sich alles wie ein gruseliges Science Fiction Buch, und doch… Es ist leider alles Realität.

       

    • Avatar
      Volker
      Antworten
      @Piranha, wenn das alles stimmt, läüft es mir eiskalt den Rücken herunter. Breitgefächerte Menschenversuche für die Pharma, und die Betroffenen sind diesen … – mir fehlt dafür eine treffende Bezeichnung gerade – hilflos ausgeliefert, da sie belogen werden. Die nächste Nummer wäre ein Impfstoff ….

      Gruß Volker

    • Avatar
      Achim
      Antworten

      Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die YouTube-Nutzungsbedingungen verstößt.

      Die Lügenpresse zensiert hier wieder.

      Kann jemand das Video an anderer Stelle zum Download einstellen?

  • Avatar
    Gregor
    Antworten
    Es scheinen hier ein paar Informationslücken zu bestehen. Zur Klärung:

    1) Der „Drosten-PCR-Test“ ist validiert (Cormann et al., 2020)

    2) ein PCR-Test ist ein in-vitro-Diagnostikum und damit ein Medizinprodukt niedriger Sicherheitsstufe und daher nicht zulassungspflichtig sondern nur anmeldepflichtig.

    3) es gibt einen offiziellen Ringversuch, verpflichtend für alle deutschen anbietenden Labore, es gibt also eine Qualitätskontrolle

    4) der Test beinhaltet mehrere „Untertests“ (Amplicons), einige unspezifische (quasi als interne Kontrolle), einige SARS-Cov2-spezifische

    5) es gibt international einige andere Tests, die auf andere Virus-RNA-Abscnitte testen, alle bauen aber auf dem RT-PCR-Prinzip auf. Eine Vergleichsstudie von neun Tests hat gezeigt, dass der Test der Charite/Drosten zu den besten (Spezifität/Sensitivität) gehört.

    6) Die Klage-Idee gegen Drosten ist abgesehen von den juristischen Aspekten (Keine Zuständigkeit der amerikanischen Gerichte, Adressat wäre die Charite und nicht Drosten etc. etc.) auch medizinisch Unsinn. Alle Länder dieser Erde benutzen diesen oder einen ähnlichen Test, die Verwendung und Interpretation ist daher state of the art oder wenn man unbedingt will „mainstream“. Auch (fast) alle mikrobiologische, virologische, genetische Tests benutzen das PCR-Prinzip. Hier einen Behandlungsfehler oder Konstruktionsfehler, noch dazu einen mutwilligen zu suchen ist weitab von jeder Realität. Aber Herr Füllmich wird sich über die €800 freuen. Immerhin ein Nutzen der Geschichte.

    • Avatar
      Piranha
      Antworten
      Hallo Gregor,

      Sie mögen Recht haben oder auch nicht, kaum jemand hier, einschl. mir selbst ist in der Lage, Ihre Angaben fachgerecht zu überprüfen.

      Jedoch ist Dr. Victor Corman leicht zu finden, da er unter Drosten arbeitet.

      Sie erinnern sich an Bert Brecht? „Wes Brot ich ess, des Lied ich sing“. Ich will dem Mann nicht vorschnell etwas unterstellen, weiß aber, dass Compliance, oder vielmehr Loyalität in v.a. Medizinbetrieben außerordentliche Bedeutung haben und ein Teil des Arbeitsvertrags sind, mithin mindestens ein Abmahnungsgrund für den, der dagegen verstößt.

      Im Übrigen darf ich Ihnen noch den (ungefragten) Tipp geben: hören Sie Dr. Füllmich bis zu Ende zu.

      Oder hier,     https://www.youtube.com/watch?v=b5NsnjyWhqo

      wo er in 50 Minuten nochmal alles Wesentliche zusammenführt: das lohnt sich!

      Ich wünsche gute Erkenntnis.

      Viele Grüße,

      P.

       

      • Avatar
        A.K.
        Antworten
        Nur so am Rande, und vielleicht nebensächlich

        Ich betreute vor wenigen Jahren einen Hund, einen lieben Setter, der an Leishmaniose litt. Zur Diagnostik gehört ein ein PCR Test. Auch die Tierärztin wusste, dass um eine Beurteilung über die Krankheit zu haben eine Eiweißelektrophorese gehört. Diese bildet die Aktivität der spezifischen Proteinbildung ab. Leishmaniose ist zwar etwas völlig anderes als Sars Cov 2 aber ich denke mal, dass die Aussagefähigkeit des PCR Tests in Bezug auf eine Erkrankung oder Infektiösität ebenso gering ist, wie ja wohl auch der Erfinder des Tests sagt.

        Die Pandemie existierte hier seit Ende April nicht ohne die Tests. Soviel behaupte ich als gesichert.

    • Avatar
      reiner
      Antworten
      das ist wohl nicht ganz so.. die klage könnte durchaus erfolg haben..guckst du https://www.tagesschau.de/faktenfinder/sammelklage-corona-119.html

      dort wird vieles im konjunktiv gesprochen aber ganz schließen selbst die ,,hofberichtserstatter ,, das nicht aus.. außerdem ist es ja eine maßnahme zur aufklärung der krankheit selbst . es  geht nicht um coronaleugnung sondern um die aus meiner sicht völlig überzogenen maßnahmen von span und & .

      unverständlich ist es auch,dass nur drosten und wiehler zu wort kommen oder haben wir im lande nur die beiden,,spezialisten,,? warum wird nicht mal eine talkrunde mit anders denkenden ärzten gemacht? nun sagt selbst streek ,es muß so ein ende haben..

      irgendwas ist da oberfaul aber wir werden ja sehen,was da passiert.

       

    • Avatar
      Gertrud Hoffmann
      Antworten
      Sie haben ja sowas von Recht. Drosten würde sagen: Die Problematick insgesamt ist hier nicht verstanden worden. Leider auch von vorgeblichen Fachleuten, die habilitiert sind.
      • Avatar
        Palantir
        Antworten
        „Drosten ist ein Genie, immer liegt er falsch, doch irren tut er nie“
  • Avatar
    Sem
    Antworten
    Wo bleiben die Juristen und andere Experten? Warum kann man die Bande Drosten und Co. nicht verklagen???

     

  • Avatar
    Guntram Horst
    Antworten
    Das das eher eine „Plandemie“ ist, wird wohl langsam vielen bewußt. Natürlich frGt man sich, wann kommen die Konsequenzen, oder darf man uns wirklich dermaßen verarschen

    https://youtu.be/5X4y5s2dFXY

    • Avatar
      Piranha
      Antworten
      Treffendes Lied, danke Guntram
  • Avatar
    Andreas
    Antworten
    Zu Gregor 02.10.:

    Ihre Einlassung würde bedeuten, dass die Professoren (u.a. Nobelpreisträger) aus Harvard, Stanford und Oxford keine Ahnung haben? Professoren, die mit diesem Schweinegrippe-Drosten bestenfalls den Fußboden aufwischen würden? Man hat hierzulande u.a. hochkarätige Infektions-Epidemiologen nicht nur nicht gehört, sondern werden direkt als „Verschwörungstheoretiker, Corona-Leugner“, usw. gestellt und versucht durchweg, diese mundtot zu machen.  Das alleine riecht doch bis zum Himmel! Leere Krankenhäuser, Ärzte in Kurzarbeit (!!!) usw., usw… Und ein  Rechtsanwalt wie Dr. Reiner Fuellmich mit einer derart hohen Reputation KANN doch nur hochbrisanten Stoff in der Tasche haben, wenn er sich öffentlich so klar und unmissverständlich äußert. Oder denken Sie allen Ernstes, dass er seinen Namen auf Basis irgendwelcher Halbwahrheiten und nur wegen irgendwelchen 800 Euro beschädigen will? Die getroffenen „Corona“-Maßnahmen haben inzwischen so hohen Schaden in Gesell- und Wirtschaft verursacht, was dieser China-Schnupfen nicht mal ansatzweise fertigbringen konnte und auch weiterhin nicht kann! Herr Fuellmich sagt auch völlig zurecht, dass man – wenn man entsprechende Verantwortung wie z.B. Merkel & Co. innehat – Menschen (mit Hilfe der Leitmedien) nicht in Angst und Panik versetzen würde! Wenn man es wirklich mit einer entsetzlich gefährlichen Pandemie zu tun hätte, müsste man Ruhe verbreiten – nicht aber das Gegenteil! Ich hoffe daher, dass alle Protagonisten in diesem Fall zur ganzen Rechenschaft ob ihres perfiden Handelns gezogen werden!

  • Avatar
    Klaus
    Antworten
    zu Andreas

    das habe ich jetzt schon paar mal gelesen, Merkel & Co müssten Ruhe verbreiten. Wie? Kann mir einer das bitte erklären?

    Die ganze Welt liegt darnieder . Wegen zweier Deutscher – Chapeau!

     

  • Avatar
    Bevormundung
    Antworten
    Du hast dem Interview intellektuell nicht folgen können u. schlicht nicht verstanden um was es hier wirklich geht …
  • Avatar
    Jean-Pierre Pier
    Antworten

    Nach der boesen bild gehen nun auch noch rechtsanwaelte gegen den hochstapler prof.dr. drosten vor.

    Da kommen mir ja die traenen.

  • Avatar
    Piranha
    Antworten
    Die allerschlimmsten sind die Volksverhetzer (oder Volksverpetzer), die sich gern auch mal Faktenchecker nennen.

    Die werden nun gründlichst verklagt und zwar so, dass sie nicht mehr ohne weiteres aus dieser Nummer rauskommen, wenn ich – Nichtjuristin!! –  die Klageschrift richtig gelesen habe .

    Wie es heißt, sind auch diese Bürschlein nicht mehr als bezahlte Schreiberlinge.

     

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search