Graswurzelräte: Machen wir Politik doch selbst!

 in Politik (Inland)

Meistens wird unter direkter Demokratie verstanden, dass es Volksbegehren und Bürgerentscheide gibt, wie zum Beispiel in der Schweiz. Das wäre ein Fortschritt, aber eher ein Korrektiv als eine kontinuierliche Mitwirkung der Menschen eines Landes. Hier soll eine Alternative zur repräsentativen Demokratie angeboten werden, die nicht so ganz neu, aber in dieser Form noch nicht versucht worden ist. (Quelle: Neue Debatte)
https://neue-debatte.com/2018/02/22/graswurzelraete-machen-wir-politik-doch-selbst/

Showing 2 comments
  • Freiherr
    Antworten
    Ja wo sind sie denn, die Selbstbestimmten, die freien Gesellschaftler ?

    ICH bin seit 69 Jahren ein solcher, aber wo bleiben denn die anderen ?

    Die sind weiterhin dort geblieben wo sie die Fremdbestimmung der Eigenbestimmung vorziehen, weil es so sicherer und bequemer ist.

    Für die Existenzabsicherung durch andere geben sie gerne ihre eigene freie Existenz auf, geht so weit sogar dass sie sich zu Sklaven machen, freiwillig.

    Denkt mal über den Begriff * Existenzangst * nach…

    und was soll das denn sein, eine Existenz ?! –

    ausser der eines frei geborenen Menschen.

     

     

     

     

  • c.w.
    Antworten
    graswurzelräte…. dieses stichwort hat mich grad hellhörig gemacht, habe ich mich doch erst kürzlich noch mit den nachbarschaftskomitees    auseinander gesetzt. spannend, obwohl von 2018 und obwohl die im beitrag verlinkte hp nicht mehr existiert.

     

    eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben…. eine alte frau kocht rüben….

Schreibe einen Kommentar zu c.w. Antworten abbrechen

Start typing and press Enter to search