Grußbotschaft Eulenfeders an seine verwaiste Anhängerschar

 in Über diese Seite

Das Kommentatoren-Urgestein Eulenfeder konnte sich gezwungenermaßen längere Zeit nicht mehr in der Kommentarspalte melden. Es lag aber nicht an inhaltlichen Differenzen mit der HdS-Redaktion, sondern an technischen Problemen bzw. dem Totalversagen seines Netzanbieters. Diese Problem hofft Eulenfeder bald lösen zu können. Er hat Euch nicht vergessen, so wie auch Ihr ihn sicher nicht vergessen habt, und seine revolutionäre Entschlossenheit ist unvermindert. Seine Drohung ist (in den Worten des Terminators): „I’ll be back“. (Eulenfeder, Abschrift der handschriftlichen Botschaft: Piranha)

Liebe Schwestern und Brüder der Revolution!

Nun bleibt mal ruhig. Noch ist es den Faschisten nicht gelungen mein Versteck im Wald zu finden. Viel habe ich damals von Che Guevara gelernt und die Macht von Wolf, Eule, Bussard, Habicht, auch Rötelfalke, Grünspecht, Habichts- und Rauhfußkauz und vielen weiteren Verbündeten ist mit mir und schützen mich.

Kraft geben auch die reichlich vorhandenen wilden Früchte – Himbeeren, Schwarbeeren, Pilze, wilde Schwarzkirschen, Brombeeren, Johannisbeeren, Wildäpfel, Quitten, Holunder, Haselnüsse und weitere.

Ein ganzes Arsenal von auch schlagkräftigen Wanderstöcken aus Vogelbeer, Hasel und Ahorn habe ich mir zugelegt – immer bereit, mich damit gegen Feinde des Menschenrechts zu wehren.

Der Kampf gegen die dunkle Macht des Netzanbieters 1&1 wird siegreich sein, und ich werde meinen Platz als Revolutionsführer dann wieder live einnehmen können.

Und es wird der Hilfe von Piranha, Holdger und Roland zu verdanken sein.

In diesem Sinne bis bald hoffentlich:

„LIBERTAD O MUERTE!“

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search