Hans-Eckardt Wenzel: Ich bin ein sturer Pazifist

 in MUSIKVIDEO/PODCAST


Heutzutage schon mutig: Während die „Anständigen“ im Land den Pazifismus allenfalls als Jugendsünde betrachten und noch als Greise bekennen, dass sie heutzutage nicht mehr den Dienst an der Waffe verweigern würden, bleibt sich Wenzel selbst treu. Man glaubt es kaum, aber das Lied wurde erst im Mai 2022 aufgenommen. Wir brauchen mehr „Sture“.

Showing 2 comments
  • Hannes Nagel
    Antworten
    Prima Text von Herrn Wenzel. Hier in Mecklenburg haben wir den Sturkopf im Staatswappen. Alsdann. Brecht möcht ich grinsend sagen hören: Heraus gegen uns,wer sich traut.

    „Friedensgedicht auf Schreibmaschine von Rheinmetall“ (Das Flugblatt)

     

    Generale, Pazifisten,
    Demokraten, Anarchisten,
    Reiche und sozial Versehrte,
    Arme und Moral-Bekehrte,
    Gläubige und die, die nicht,
    sind alle Teil von der Geschicht,
    die von jedem nur verlangt,
    dass keiner mit dem Nächsten zankt

  • Ulf-Walter Köhler
    Antworten
    Hans- Eckart vielen Dank. So landet man in der braunen Mülltonne des Mainstreams. Dein Kollege Reinhard hat schon lange klar gemacht, Nein meine Söhne gebe ich nicht. Man muss sich schon die Augen reiben, oder eigentlich genauer hinsehen. In Zeiten der Kelly-Verleugner und eines Hof-Raketen-Reiters Stehen die Grünen plötzlich mit einer Stottertante als Rampensau des Militarismus ganz vorne. Unfassbar. Aber leider ungebremst und überall Claqueure. Haben wir etwa eine genetische Neigung zum Stechschritt? Auf jeden Fall wahrscheinlich eine zur Leichtgläubigkeit. Ich habe fünf Jahre in Russland gelebt und kann mir dort eine zweite Meinung holen und die wirft über die Glaubwürdigkeit unserer Medien jede Menge Fragen auf. Bleiben wir wachsam.

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search