Harte Bandagen um Corona-Protest: „Es bleibt uns nur die Straße“

 in Politik (Inland)

In Berlin wollten Tausende unter Beachtung der Hygiene-Regeln demonstrieren. Behörden untersagten die Demo – weil die Unterwanderung durch „Querdenker“ drohe. (Quelle: Berliner Zeitung)
https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/harte-bandagen-um-corona-protest-es-bleibt-uns-nur-die-strasse-li.201273

Showing 2 comments
  • Gabriel Müller-Huelss
    Antworten
    Fast erstaunlich, aber auch löblich ist, daß die Berliner Zeitung Nicole Reese und Miriam Stein in diesem doch recht ausführlichen Interview den Platz einräumt, ihre kritische Sicht auf das Geschehen öffentlich darzustellen. In Spiegel oder Tagesspiegel etwa, aber auch den meisten anderen (ebenso die ÖR-) Medien eher undenkbar.

    Wie das Ganze ausging, ist ja bekannt – die Demo wurde (Überraschung!) verboten, weil: es könnten „Querdenker“ vorbeischauen.

    Miriam Stein hat übrigens im Rahmen von #allesaufdentisch Prof. Schrappe zum Thema „Evidenzbasierte Medizin“ interviewt:

    https://www.allesaufdentisch.tv/evidenzbasierte-medizin.html

  • Freiherr
    Antworten
    Protest mit Akzeptanz der Auflagen ??

    Gegen hochkriminelle Maßnahmen demonstrieren indem man diese einhält ?

    …da sind nun Fragezeichen angebracht, hat man noch alle Tassen im Schrank ?

    Eine Demo-Gegenbewegung der braven Bürger gegen die Demos der Widerständigen ! – nichts anderes als die Schwächung des Widerstandes ist das, zugleich gibt man damit der Verhetzung der Querdenker weitere Nahrung,

    “ wir sind nicht einverstanden mit den Maßnahmen aber mit dem Widerstand wollen wir nix zu tun haben… “

     

     

     

     

     

     

     

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search