„Hygiene-Demo“ zur Verteidigung der Grundrechte in Berlin

 in VIDEOS

Am 28. März fand auf dem Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin eine Kundgebung zur Verteidigung des Grundgesetzes gegen Einschränkungen im Schatten der Pandemie-Massnahmen statt. Das alternative Medienportal rubikon.news hat dazu ein Video gemacht, das auf youtube umgehend gelöscht wurde. Hier ist es zu sehen.
https://www.zeitpunkt.ch/hygiene-demo-zur-verteidigung-der-grundrechte-berlin

Showing 6 comments
  • Avatar
    KilldaSystem
    Antworten
    Klasse Aktion !

    und bezeichnend, nicht wahr ?, denn – wer auf die Verfassung pocht, wird von der Staatsgewalt attackiert. Zusätzlicher Beweis für Faschismus und dass diese Verfassung nur noch als Klopapier taugt. Die wenigen Mutigen werden zur Abschreckung hart bestraft.

    Aber auch traurig, dass man nun plötzlich den

    Faschismus erkennt, vorher war es keiner ??

    Und nachher wird es auch wieder keiner sein ?

    Ob man dem Schießbefehl grünes Licht gibt, wenn die Bevölkerung gemeinsam nun auf die Strassen geht ? – sehr wahrscheinlich, „Plätze des himmlischen Friedens“ dann.

    Nun, da das System ja selbst die Strukturen lahmgelegt hat, der Revolte diese Arbeit abgenommen hat – wäre die prima Gelegenheit für den Staatsstreich, der in Artikel 20, Absatz 4 ja per Verfassung garantiert ist, wäre…

     

  • Avatar
    rebellenbär
    Antworten
    noch ein video aus Berlin, bevor auch dieses gelöscht wird, hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=XIM_jLH6Qhg&feature=youtu.be

    • Avatar
      c.g.
      Antworten
      vielen dank.

      coronavirus is the shok, dictatorship is the doctrine

      https://m.youtube.com/watch?v=vodiaMVJx40

      beängstigend, wie sich gegebenheiten unter dem weltweiten viruswahn zuspitzen, aber auch ermutigend zu sehen, wie menschen weltweit auf die aufhebung des vermummungsverbots reagieren.
      „Und keinem ist der Arm so lang,
      Auch nicht der Obrigkeit,
      Daß mir ein ehrlicher Gesang
      Im Halse stecken bleibt.“

      das macht mir mut

      c.g.

       

       

  • Avatar
    Aluhut
    Antworten
    Super Aktion, unbedingt in allen Städten durchführen! Der Widerstand ist zur Pflicht geworden
  • Avatar
    sauerkraut
    Antworten
    In Schweden appeliert man seitens der Politisch Verantwortlichen an Vernunft, Rücksicht, Vorsicht und BITTET die Bevölkerung darum, und siehe da, people act like that, in Eigenverantwortung auch – wer will trifft sich, geht ins Cafe oder sonstwo hin und bewegt sich sonstwie, wie sonst.

    Ein paar wenige verordnete Maßnahmen die vernünfig scheinen, ja – aber es gibt keine Zwangsverordnungen, Zwangsschliessungen von Schulen schon gar nicht, totalitären Zwang insgesamt nicht – der Staat behandelt the folks als MÜNDIGE Bürger und ist bezeichnend für die „Qualität“ der Politik dort.

    Das kann sich ändern, ja – wenn dort tatsächlich eine bedrohliche Pandemie ausbricht, NACHGEWIESEN ist, jedoch bis dahin unterlässt man diese furchtbare Pandemie-Faschismus-Panik wie hier verübt. Die Verhältnismäßigkeit bedenkt man und handelt danach, es gibt auch In Schweden tausende Fälle und viele Tote, trotzdem wahrt man eben diese Verhältnismäßigkeit der ‚Mittel‘, erkennt dass es jedes Jahr Tote durch Viren gibt, eigentlich ja nichts aussergewöhnliches ist, bisher jedenfalls.

    Das imponiert auch mir als Anarchisten, in Interviews sagen viele unisolo: “ wir sind selbst für uns verantwortlich !  – donnerwetter ! – darin liegt viel Aussagekraft, auch in Bezug auf Staat-Bürger-relationship. Jedenfalls unter diesen momentan gegebenen politische Verhältnissen.

    Wie drastisch-erschreckend und erschütternd fällt da der Vegleich mit hier aus !

    Da rollen gleich Panzer, die Wehrmacht erwacht, schwere Geschütze fährt man auf, die politische Rhetorik ist Drohung, “ Es soll sich niemand Hoffnung machen !! „, es wird eingeschüchtert, Härte regiert und die Bevölkerung wird kaserniert, die Kettenhunde lässt man von der Leine um Gesetzesbrecher aufzuspüren, es wird gewaltsam unterbunden, öffentlich medial gehetzt, nach Schuldigen gesucht, Notstandsgesetze werden erlassen, drastisch wird bestraft, Angst geschürt, der Apparat hyperventiliert bis in die untersten Verwaltungsstrukturen, …

    typisch deutsch eben.

    Tja – entgegen Verfassung und Grundrechte, wie gehabt und wie kaum anders zu erwarten war, das faschistische Gen ist eben auch ein deutsches.

    Freiheitsberaubung, Nötigung, Körperverletzung, Rechtsmissbrauch, Polizeiwillkür, Justizwillkür, Rechtsbeugung, man sollte eine Sammelklage gegen die BRD ankurbeln, Schadensersatz !

    Ich stelle mich als Kläger zur Verfügung, eine/n engagierte/n Anwältin/Anwalt braucht es, bezahlen kann ich diese/n nicht (Armutsrentner ).

    Die faschistoide BRD vor den „Volksgerichtshof“ gestellt – wouldt that be nice…

     

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search