Identitätspolitik tötet das Kino

 in Kultur, Politik

Szene aus der Netflix-Serie „Bridgerton“. Ahistorisch sind Schwarze am englischen Hof im 19. Jh. zu sehen.

Der Weltkonzern Amazon will die Regeln Hollywoods neu definieren. Die neuen Richtlinien des Tochterunternehmens Amazon Studios verpflichten im Namen von „Diversität, Gerechtigkeit und Inklusion“ Filmemacher, künftig Schauspieler so zu besetzen, dass „deren Geschlecht, Geschlechtsidentität, Nationalität, Ethnizität, sexuelle Orientierung und Behinderung“ mit den Figuren, die sie im Film verkörpern, übereinstimmt. Ein Schwuler darf also nur noch von einem schwulen Schauspieler, ein Italiener nur noch von einem Italiener gespielt werden. Dabei ist es doch eigentlich die Kunst des Schauspiels, fremde Charaktere zu verkörpern. Die meisten großen Filme der Vergangenheit hätte es mit diesen Richtlinien nie gegeben, die größten Schauspieler wären wohl heute Kellner oder Taxifahrer, da sie kein Engagement bekommen hätten. Und selbst für die Minderheiten, für die man sich angeblich einsetzen will, bringen solche Richtlinien mehr Nach- als Vorteile. Es wäre besser, Amazon würde sich mal um die Rechte seiner Mitarbeiter einsetzen, als das Medium Film mit dem woken Zeitgeist kaputtzumachen. (Quelle: Nachdenkseiten)
https://www.nachdenkseiten.de/?p=74819

Comments
  • Cetzer
    Antworten
    Aliens, Mumien, Vampire ??? Dürfen die von irgendwelchen lebenden Menschen gespielt werden? In der SF-Literatur gibt es übrigens Aliens mit drei und mehr Geschlechtern¹ von Natur aus, sowie natürlichem Transit zwischen diesen.

    „die Qualität der Filme unter ihrer ideologischen Instrumentalisierung leiden wird“

    Hoffentlich hat das Leiden bald ein Ende… Es lebe die Konserve!

    ¹Winterplanet bzw. „The left hand of darkness“ von Ursula K. LeGuin: Asexuell/Androgyn/Zwitter mit periodischer Annahme einer männlichen bzw. weiblichen Identität und Kippen des Körpers in diese (Kemmer)

Schreibe einen Kommentar zu Cetzer Antworten abbrechen

Start typing and press Enter to search