Impfen: Der Druck auf Kinder und Arbeitnehmer wird erhöht

 in Gesundheit/Psyche, Politik (Inland)

Der Deutsche Ärztetag verkündet, die „gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe“ könnten Familien „nur mit geimpften Kindern“ zurückerlangen. Mecklenburg-Vorpommern „erlaubt“ geimpften Urlaubern laut Medien die Einreise – Kindern jedoch nicht. Ein Amtsgerichtspräsident droht ungeimpften Mitarbeitern mit erheblichen Nachteilen. Impf-Angebote sind akzeptabel, aber eine Pflicht – und sei sie indirekt – ist es nicht. (Quelle: Nachdenkseiten)
https://www.nachdenkseiten.de/?p=72308

Showing 2 comments
  • Freiherr
    Antworten
    Ist alles so leicht zu durchschauen, war es schon März 2020 – aber warum nur sind die Leute mehrheitlich dermaßen dumm.

    Wie es als Strategie geplant war wird es durchgezogen – Drostentest – Maske – Abstand – „Durchimpfung“ –

    Phase 1 dann erst mal abgeschlossen –

    während dieser die Kontrollmechanismen schon ausgebaut und weden in Phase 2 dann fest installiert.

    In dieser wird man das digitale Geldsystem schon weitgehend vorbereitet und in Phase 3 eingerichtet haben.

    Über die gesamte Dauer, seit Februar 2020 wird man nicht nur Freiheitsrechte abschaffen, auch freiheitliche Herrschaftssysteme.

    „Impfungen“ und implantierte Chips von Geburt an ebnen dann endgültig den Weg in den KI-Transhumanismus ganz im Sinne der Davos-Clique, des militär-strategischen Herrschaftskomplexes, der Umformung des bisherigen homo in einen Neuen.

    Alle Phasen greifen ineinander über und die eine hat die andere zum Ziel.

    Ein paar wenige kranke Hirne haben sich das Ganze ausgedacht und diese alles und jeden beherrschende dunkle Macht die man durchaus als Geheimbund bezeichnen kann, wird diesen Krieg gewinnen –

    wenn es einem weltweit vernetzten Widerstand nicht gelingt das noch abzuwehren. Das grösste Hindernis dafür sind die jeweiligen Justizen und Rechtssysteme welche schon politisch ausgehebelt wurden –

    der Kampf gegen eine Politische Justiz und dem darunter funktionierenden Polizeistaat scheint ein aussichtsloser zu sein –

    muss  es aber nicht sein, wenn Bevölkerungen mehrheitlich dagegen aufstehen.

    Anfangs war die „BRD“ durchaus weltweit als Vorbild im Widerstand angesehen – mittlerweile aber sind andere Staaten resoluter und erfolgreicher – der Widerstand dort auch erfolgversprechender,

    die Deutschen wieder auf das reduziert was sie traditionell sind, mit einem lahmen Gaul kann man kein Rennen gewinnen.

    Was die historischen Verbrechen an den Kindern nun betrifft –

    werden andere Bevölkerungen und Kulturen wie Löwen um ihre Kinder kämpfen –

    die Deutschen allerhöchstens wie zahnlose schläfrige Tiger, beteubt von Angst und angeborener Unterwürfigkeit, mit der Dressurpeitsche erzogen.

    Im Reden sind sie gut, Reden halten, ein Redner nach dem Anderen, möglichst gebildet und seriös, absolut friedlich, dazwischen einen engagierten Spassmacher und Entertainer – nach der Vorstellung gehen sie wieder brav nach hause…

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Freiherr
    Antworten
    Man muss sich das mal vorstellen ! Und kann man sich so etwas überhaupt noch vorstellen ?

    Die Ärzteschaft als Vereinigung im diesem sogenannten “ Ärztetag “ FORDERT zu mehr als 90 % in ihrer Mitgliedschaft das gezielte Schädigen und Töten der Kinder,

    mit unerforschtem Dreck den man nicht als Impfstoff bezeichnen kann.

    Der „Hippokratische Eid “ war bisher doch zumindest eine ethisch-moralische Verpflichtung zur Lebenserhaltung und Förderung der Gesundheit –

    und nun FORDERT diese Instanz die Lebensbeendigung und Gesundheitsbeschädigung ! – von der Politik !

    An den Schwächsten und Schutzbedürftigsten der Gesellschaft soll es ausgeübt werden !

    Nunja – lange schon funktioniert dieses sogenannte „Gesundheitswesen“ unter der Befehlen der Pharmamafia – von sogenannten “ Krankenkassen “ als Zwischenhändler direkt an die Ärzte befohlen –

    aber dass man seitens der Ärzteschaft so weit gehen würde als Berufs- und Interessenverband die Vernichtung der Kindergesundheit zu FORDERN –

    NIEMALS hätte ich das für möglich gehalten.

    Das übersteigt bei weitem alle bisherigen Verbrechen an Kindern insbesondere.

    Die Justiz schon der Politik unterwrofen, nun auch die Ärzte ?

    Ich erwarte eine entschiedenste Gegenwehr der Ärzte – eine entschiedenste Verweigerung solcher bestialischen menschenverachtenden Praktiken.

    Befürchte aber dass es nicht gerade wenige sind die sich dem Geld unterwerfen werden und ethische und moralische Bedenken dann schnell weggewischt werden.

    Ein Kinderarzt der unerforschten Dreck bereitwillig spritzt um daran vorzüglich zu verdienen –

    ist kein Arzt mehr !

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search