Impfpflicht: Handwerker spricht Klartext über die Folgen

 in VIDEOS


Ob das wirklich die spontane Rede eines Handwerkers ist oder eher gescripted und von einem Aktivisten vorgelesen, wollen wir dahin gestellt sein lassen. Jedenfalls hat der Mann mit jedem Satz Recht. Wer sich als Vater heute nicht vehement gegen eine Impfpflicht wehrt, sagt er, der riskiert, dass künftig Karl Lauterbach über den Körper seiner Tochter bestimmt, wenn diese über 18 ist. Die Pflicht wäre ein Blankoscheck, mit den Körpern aller Bürger umzuspringen, wie es der Obrigkeit beliebt. Keiner weiß, welche Virusvarianten es nach dem Abklingen von „Omicron“ geben wird, welche Impfmittel dagegen hergestellt werden, ob und wir sie wirken. Da sieht unser Handwerker heftigen und nicht immer liebevollen Widerstand kommen. Zu dem Video gibt s noch zwei Fortsetzungen.

Showing 5 comments
  • Karlotta Safiri_77
    Antworten
    …mein Sanitär-Installateur ist mir auch sehr sympatisch. Diese Menschen haben oft  mehr Durchblick, als viele, die jahrelang intellektuell anspruchsvoll die Machtverhältnisse besungen und beklagt, und sich als Protestkünstler verkleidet haben. PS: etwas off topic , aber sehr aufschlussreich: der Chefredakteur von „T-Online“ greift jetzt offenbar Narrative auf, die von Olaf Sundermeyer, Rainald Becker und Kai Gniffke als Verschwörungsmythen eingestuft wurden. Oder irre ich mich? https://twitter.com/i/status/1489709967275876355
  • Onkel Oberlehrer
    Antworten
    … „konjunktive Dissonanz“ ist natürlich herrlich und erinnert etwas an Michael Hatzius bzw. die „Mohrrübe“ , das meine ich aber nicht böse, im Gegenteil! 😉
  • Hope
    Antworten
    Ivan oder Iwan ist auf meiner Wellenlänge. Min: 7:22
  • Hope
    Antworten
    Drosten: „Man muss sich ja schon mal klar machen, wenn wir nicht testen würden, dann wüssten wir in vielen Ländern gar nicht, dass es das Virus überhaupt gibt.“

    https://t.me/bitteltv/14531

    sagte auch schon wer in 2020?

    Richtig! Claus Köhnlein in min 25:14:  “ Wenn der Test vom Markt verschwände, und das ist das, was das Dringlichste wäre, dann würde das Leben weitergehen wie vorher.

    https://www.youtube.com/watch?v=j7oaW7Bniz8

    Ja warum testet man denn dann nach 2 Jahren Plandemie immer noch? Na…., wer weiß es?

  • Hope
    Antworten
    Grundsätzlich, nur noch mal für alle, die noch nicht durchblicken: Die Pandemie wurde geplant! Suchen Sie nach Event 201. Oder hören Sie sich Herrn Ernst Wolff an. Zum Verlinken habe ich keinen Bock mehr.

Schreibe einen Kommentar zu Karlotta Safiri_77 Antworten abbrechen

Start typing and press Enter to search