Impfung und Immunsystem

 in Gesundheit/Psyche

Seit vielen Monaten müssen wir uns nun mit der Corona-Pandemie und den Folgen der Maßnahmen für unsere Wirtschaft und Gesellschaft auseinandersetzen. Dabei wird eine Impfung gegen das SARS-CoV-2 Virus als einziger Ausweg aus der Krise propagiert. Nun sind Impfstoffe da und einige von ihnen auch in Deutschland zugelassen. Wenn sie flächendeckend in Deutschland erhältlich sein werden, stellt sich für jeden Einzelnen die Frage, ob er sich so schnell wie möglich impfen lassen möchte, besser abwartet oder es grundsätzlich lässt… Ein kontroverses und komplexes Thema. Einige Aspekte und Gedanken dazu sollen hier vorgestellt werden. (Quelle: Sein)
https://www.sein.de/impfung-und-immunsystem/

Showing 42 comments
  • Avatar
    Freiherr von Anarch
    Antworten
    70 Tote nach Impfung inzwischen in der BRD.

    * es gibt keine kausalen Zusammenhänge…* –

    sagen Regierungssprecher ohne das geprüft oder untersucht zu haben, das untersuchen zu lassen.

    Ich nenne das ein regierungspolitisch-angeordnetes Kapitalverbrechen.

     

    • Avatar
      Die A N N A loge
      Antworten
      Stimmt nicht! Es wurde den Fällen nachgegangen, auch mit Obduktionen.

      https://www.dw.com/de/faktencheck-gab-es-todesf%C3%A4lle-durch-covid-19-impfungen/a-56499643

      • Avatar
        Piranha
        Antworten
        Sicher, Bettina, man kann alles mögliche im Netz finden. Ich will dir dein Vertrauen in die Deutsche Welle nicht nehmen.

        Vielleicht schaust Du dennoch ins Impressum und recherchierst aufgrund der Angaben dort einfach mal weiter, um die Vertrauenswürdigkeit zu prüfen und findest z.B. dies hier: https://www.djv-nrw.de/startseite/info/beruf-betrieb/rundfunk/der-djv-in-der-deutschen-welle/was-gibts-neues

        und prüfst, wie der sehr gut bezahlte Intendant Peter Limbourg z. B. mit seinen Mitarbeitern und deren Gewerkschaft verfährt. Und nur am Rande: den öffentlichen Dienst als Referenz heranzuziehen, ist lachhaft.

         

        Viel wichtiger sind deren sog. Faktenchecker.

        Sie machen es vergleichbar wie die öffentlich unrechtlichen: ein bisschen Diffamierung, ein bisschen Falschdarstellung, ein bisschen halbe Wahrheiten … und schon weiß ein Schlafschaf, was es zu denken hat.

        Kennedy auf einer Demo der Coronaleugner“

        WAS? Das ist eine der dümmsten Falschbehauptungen. Was bitte soll denn ein „Coronaleugner“(1) sein? Kennst du einen? Ist dir schon einmal ein Rhinoleugner, ein Grippeleugner, ein Influenzaleugner begegnet? Nein? Wieso nicht?

        Aber gut, dann bin ich künftig ein ARD- und ZDFleugner. Daran siehst du selbst, wie blöd das wäre, nicht wahr? Was ich aber bin: ein ARD- & ZDF- & DW -Nicht-oder-Falsch-Berichtserstattungskritiker. UND ein Coronamaßnahmenkritiker und ein meist aufmerksamer Hörer und Leser.

        „Verschwörungs-Ideologe Robert F. Kennedy“ und sein „impffeindlicher Lobby-Verein“ Children’s Health Defense.

        Diese Journaille … mehr muss ich dazu nicht sagen.

        Zurück zum Impfen:

        hast du denn Frau Schmidt-Krüger nicht zugehört? Auch nicht Fr. Ulrike Kämmerer oder Wolfgang Wodarg, dem wir es zu verdanken haben, dass die „Schweinegrippe“ entlarvt wurde. Hätte es ihn damals nicht gegeben, wären wir mit den  ähnlichen  Plänen und Maßnahmen wie heute längst in einer Diktatur.

        Denk dran – Denk selbst.

        PS: am Nachmittag gibt es einen Augenzeugenbericht aus einem Altenheim bei 2020news.

         

        (1) Merke: das Wort Leugnen kommt von Lügen; da sagt jemand also bewusst die Unwahrheit.

         

         

         

         

        • Avatar
          Die A N N A loge
          Antworten
          Liebe Piranha,

          ob jemand mit oder gegen die Corona Welle schwimmt, macht für mich nicht die Qualität des Menschen aus.

          Ich kann mir vorstellen, dass beide Parteien, die „Corona Skeptiker“ als auch die Virologen recht haben in ihren Einschätzungen. Die einen schauen durch die wissenschaftlichen Brille, die anderen durch die gesellschaftliche. Beides halte ich für wichtig. Eine Zusammenarbeit zwischen beiden Parteien hätte ich mir gewünscht, anstatt eine Spaltung, wie sie nun vorzufinden ist.

          Mir ist bewusst, wie sehr ein Großteil der Medien ins Einheitsfahrwasser der Berichterstattung geraten ist und die Virologen sprechen im Konjunktiv. („könnte“, „würde“ und „sollte“), bloß nicht festlegen…

          Warum habe ich ständig das Gefühl, dass uns nur Halbwahrheiten mitgeteilt werden? Darum prüfe ich viele Informationen, was Corona betrifft, nach, indem ich mich an verschiedenen Quellen  informiere. Auch wenn mich viele Dinge, die sich derzeit abspielen, verwirren oder in Rage bringen, von einer Sache bin ich dennoch überzeugt : es gibt den Sars-CoV2 Virus und seine Mutanten, und seine Gefährlichkeit ist nicht zu unterschätzen.

        • Avatar
          Die A N N A loge
          Antworten
          Und nun noch etwas schönes zum Abschluss – es muss ja nicht immer Covid sein 😊

          Frei von Virus, Infektionen und Indizien :

          Tschaikowsky No One 🌺

          https://youtu.be/2ak5l3y0Bzc

        • Avatar
          Rainer W.
          Antworten

          Vielleicht schaust Du dennoch ins Impressum und recherchierst aufgrund der Angaben dort einfach mal weiter, um die Vertrauenswürdigkeit zu prüfen und findest z.B. dies

          Da sagen Sie was!

          Ich hab mein Radio schon länger weg geschmissen. Seit der Flüchtlingsberichterstattung 2016 dröhnte es auf DLF (ein ehemaliger Lieblingssender) nur noch von morgens bis abends Flüchtlinge, Flüchtlinge, Flüchtlinge. Ich schaute in das Programm, kann doch nicht sein, da sieht man jedenfalls nichts. Dann hörte ich einmal nachts um 2, ich werde durch so einen Senf auch noch schlaflos, eine Nachricht: Die Regierung gibt dem DLF 10,4 Millionen Euro für freundliche Flüchtlingsberichterstattung. Hmmm. Freundlich? Was heißt das denn? Na klar: Das unschöne bleibt weg, Lücke! Aber die haben doch Kohle genug, oder? 8 Milliarden Euro jährlich, alle zusammen zwar? Wie demokratisch ist das denn? Demokratie? Hallo? Wer berichtet über Mißstände, die mich betreffen? Ich dachte mal, Demokratie wäre nicht nur, wenn ich hier nicht täglich von einem Diktator mit der Waffe bedroht werde? Aber so bekommen wir das bei gebracht: Schau da, das ist eine Diktatur, da ist täglich offene Tyrannei. Wir haben aber Demokratie! In der Schule waren auch alle im Wachkoma. Demokratie? Erklärt doch Professor Mausfeld. Da sollen alle von partizipieren. Frau Kanzlerin, haben Sie denn für mich auch mal 10,4 Millionen? Damit ich genau so partizipieren kann?

          Ach, das ist nur die Spitze der Spitze der Spitze des Eisberges. Da gibt’s noch anderes. Die Sozialindustrien. Ich müßte fast sagen: Die NICHTsozialindustrien. Sie verNICHTen. Mich, der ein Anliegen hat. Nekropolitik vielleicht schon. Ich werde schon Jahre lang, so weit das Auge reicht, NICHTberaten, doppelminusgutberaten, und bleibe in allen Lebensbelangen stehen. Hat System, Sperrklinkeneffekt, Vorwärts immer, rückwärts nimmer. Verschlechterung immer, Verbesserung nimmer. Ein Slogan lautete mal: Lassen Sie sich von uns b(e)raten! Mahlzeit!

          Bin gerade noch irgendwo ausgetreten, inzwischen kompromißlos konsequent. Hatte nach längerem Unmut dann auch recherchiert, und fand eine super Analyse eines ausländischen Professors zu meiner Angelegenheit. Die Dinge sind den Menschen ganz verborgen, versteckt. Da muß ein ausländischer Professor ran, ein deutscher geht da wohl nicht ran, an die Kritik, zu brenzlig? Ausland hat aber wunderbare Spezialisten. Angstfrei und bewußt werden. Rudi Dutschke, 1967: Kollektive Bewußtlosigkeit der Massen. Ich hab nen frühen Riecher für Dinge, die stinken. Zu früh oft, kostet mich manchmal Kopf und Kragen und bringt viel Ignoranz. Legal, egal, ganz egal, scheißegal!

          Hermann Ploppa schrieb da 2017 einen Artikel unter anderem über die sozialen Industrien für das Buch „Fassadendemokratie und Tiefer Staat“ von Jens Wernicke und Ullrich Mies. Sein Kapitel ab S. 139 bis S. 153 hat die Überschrift: „Transatlantische und marktradikale Netzwerke – Akteure des tiefen Staates“. Schon im Vorwort S. 139 geht es voll ab: „Die Bürger dieses schlanken Staates werden zu rechtlosen Objekten einer  neofeudalen Bakschisch-Kultur degradiert.“ Gemeint ist der große Bruder übern großen Teich, ist aber hier bei uns nicht anders. Satire von Herrn Ploppa, ich hab gebrüllt, anders ist das alles gar nicht mehr auszuhalten. Das Buch hat noch viel mehr zu vielen Gebieten, lohnte sich für mich. Auch Aufbau der Konstrukte der EU, oder ein Jahrzehnte langer Mitarbeiter aus Capitol Hill und viele andere.

          Zu Netzwerken: Da fiel mir mal Fritz Glunk auf, der bei KenFM im Gespräch war. Er erläutert in seinem Buch „Schattenmächte“ eine Art Geflecht aller möglichen Interessen aus mindestens 2000 Organisationen, nur EU alleine, die meisten mit 3- oder 4- stelligen Buchstabenkürzeln. Aber auch mit Draht übern Teich. Halleluja! Ich kam mal durchs erste Drittel, da war die Luft raus. Extrem komplex für mich. Es gibt bei uns allen immer in irgend einem Fach einen Punkt, da geht es nicht mehr durch. Später, mit weiterer Info bis dahin, ganz bestimmt! Auch Handelsrecht seit dem Hochmittelalter. Kolonialzeit. Kolonialzeit? Aber die ist doch längst vorbei. Nöö. Genau nicht. Alles, was heute ist, komplexer werdende Dinge, läßt sich nur auf einen voran gegangenen Vorgang, Vorarbeit, zurück führen. Ohne Rauchzeichen hätte es kein Dampfradio gegeben, und ohne Dampfradio über mehrere Zwischenschritte kein Smartphone. Ohne Smartphone (oder Computer) kein Transhumanismus? Ist so. Also ohne Rauchzeichen kein Transhumanismus. Schräg! Aber man bekommt so ein Bild von allem mit der Zeit. Nur dies hilft. Selber denken. Das ist halt richtig Transformationsarbeit, wie eine Maschine, die verarbeitet. Einlullen lassen genau nicht!

      • Avatar
        Ulrike Spurgat
        Antworten
        Diese ständigen Informationen können einem die Einordnung schwerer machen, vor allem dann wenn überhaupt kein Ende in Sicht ist.

        Verständlich ist das allemal.

        Und mir liegt es fern dich belehren oder gar überzeugen zu wollen. Das ist nicht mein Interesse.

        Nur kann es nützlich sein einfach mal über den „Tellerrand“ einen Blick zu riskieren.

        Seit Jahrzehnten bin ich in der sogenannten Sozialarbeit tätig und das immer an der Basis und bei den Menschen denen ich auf das engste verbunden bin und bleiben werde.

        35 Jahre Basis Sozialarbeit, davon 16 Jahre in der pädagogisch/psychologischen und therapeutischen Altenarbeit.

        Das was ich hier schreibe ist vor Ort geschehen, meist war ich dabei oder aber eine vertrauenswürdige Kollegin hat mich dann über die unfassbaren Zustände in einigen Einrichtungen kurzfristig informiert.

        Und die Altenarbeit liegt mir ganz besonders am Herzen. Das ich mich weitergebildet habe in allen für die Betroffenen so wichtigen Rechtsfragen, dass versteht sich von selbst.

        Klar, kann ich belegen was ich hier schreibe, und das das selbstredend einer jeden Überprüfung stand hält,  weil das keine „Geschichten“ sind sondern bittere Realität ist eine Tatsache.

        Möglicherweise ist es kaum zu verstehen, dass seit Jahr und Tag (nicht erst seit Corona) diese unhaltbaren Zustände in einer Vielzahl in den Einrichtungen eine traurige Tatsache sind, bis heute.

        Seit sich die Privatisierung nach 1990 in rasender Geschwindigkeit in Gang setzte kämpfen wir für eine „menschenwürdige Alten- und Krankenpflege“, und das unter Berücksichtigung  heutiger gerontologischer medizinischer Erkenntnisse (Alten Medizin)und unter Einbeziehung der sozial psychologischen Aspekte die  allgemein das Älter werden mit sich bringen kann, weil es um viel, viel mehr geht als um „sauber, satt und trocken“.

        Zeit ist das Zauberwort, dass ein Fazit sehr vieler Gespräche ist. Zeit die den Menschen in den Einrichtungen in der Regel fehlt. Gemeinsam lachen, gemeinsam essen, sich umarmen, ein streicheln und die Hand es sterbenden Menschen halten; ihn nicht alleine seinem Schicksal überlassen…..sind die tragenden Themen. Die Angst vor dem Tod ist ein anderes Thema.

        Selbst entscheiden zu können, wenn man sich dazu in der Lage sieht ist ein elementares ausgesprochenes Bedürfnis. Und eine Entscheidung selbstbestimmt zu treffen und sein Lebensende zu bestimmen hat bei den meisten Priorität.

        Das alles und mehr ist nur möglich, wenn sich der Personalschlüssel in den Einrichtungen zugunsten der gelebten Menschlichkeit verändert und man endlich damit aufhört, dass die Technik den Menschen mehr und mehr beherrscht und sie zum Fluch werden kann, weil sich gegen den Menschen richtet.

        Und die öffentliche Daseinsfürsorge gehört nie und nimmer in private Hand und in börsennotierte Unternehmen.

        Nur, dass das jetzt immer wieder Thema ist scheint dem Zeitgeist ein Stück geschuldet, denn wer will sich gerne sagen lassen, dass einen diese und andere Themen die immer die Menschen also eine Gesamtgesellschaft betreffen viele Jahre nicht interessiert haben. Man wollte sich individualisieren und vereinzeln.

        Die elende Werbung und die Politik haben munter daran mit gewirkt um dann heute man siehe und staune die Wichtigkeit des Ehrenamtes hervorzuheben.

        Arbeit für Gottes Lohn…..

        Diese Probleme die zu recht neuerdings immer wieder genannt werden haben die Mit Menschen, die der Zwangsjacke staatlicher Brutalität und Willkür ständig und immer ausgesetzt sind mit Erniedrigungen und Demütigungen bis hin, dass Sachbearbeiter in den Job Centern den „Psychologen“ raus hängen lassen, wenn es um Reglementierung und Repressionen derer geht bei denen das „Wasser bis zum Hals steht“….und höher.

        Man muss schon einen miesen Charakter haben so menschenunwürdig handeln zu können.

        Und das seit Monaten in der Republik ein Klagen und Heulen ist berechtigt. Nur wieso denn erst neuerdings und nicht viel früher ?

        Diese Frage muss sich die Gesamtgesellschaft gefallen lassen.

        Das wäre gelebte Solidarität und kein Geschrei nach „Ich bin der Nabel der Welt!“ gewesen, aber besser spät als nie.

         

         

        • Avatar
          Piranha
          Antworten
          Liebe Ulrike,

          vielleicht hab ich es bislang nicht so deutlich formuliert: ich bin medizinisch und soziologisch gut ausgebildet, habe über die Jahre einiges an Spezialwissen erworben, war 45 Jahre im Gesundheitswesen tätig, davon viele Jahre in leitender Funktion, das letzte Jahrzehnt mit Weiterbildungen und Supervisionen für Gesundheitsberufe.

          Mir sind die Schwierigkeiten und harten Probleme, die Du aus Altenheimen schilderst bewußt, teilweise aus eigener Anschauung und unterstützender Hilfe. Ich war auch freiberuflich unterwegs, nachdem ich meine Festanstellung gekürzt hatte. Mit Arbeitslosen hatte ich über das Projekt 50+  Einblick in einen Bereich, in den ich zuvor nur von außen reinschauen konnte. Ich habe es immer bedauert, dass dieses Projekt eingestellt wurde. Manchmal begegnen mir die Menschen aus meinen Gruppen (meine Stadt ist nicht so groß 🙂 ), und wir reden über damals und heute  …

          Seit ein paar Monaten bin ich im Ruhestand, das hindert mich aber nicht, weiter Seminare zu geben oder Betreuungskräfte mit auszubilden.

           

          Deine sozialkritischen Beiträge sind mir immer nah, und nicht minder Deine absolut treffende Kritik der Privatisierung von öffentlichen Gütern, wie bspw. der Gesundheitsfürsorge. Wir werden – wie in vielen Ländern Europas und ganz dramatisch in Griechenland, wie uns Holdgers Berichte zeigen – erleben, dass immer mehr alles Gewinnträchtige privatisiert wird, alles andere sozialisiert, einschließlich der Schulden.

          Spahn ist schon auf dem besten Weg, das Gesundheitssystem kaputt zu sparen; im letzten Jahr hat er 18 Krankenhäuser mit 3.000 Betten geschlossen. Die Intensivbetten hat er immer weiter runtergefahren, sodass man über kurz oder lang tatsächlich von Knappheit wird reden können. Beides leugnet er übrigens und kommt damit durch. Warum? Der öffentlich unrechtliche Staatsfunk berichtet einfach nichts.

          Also, liebe Ulrike,

          Du rennst bei mir immer offene Türen ein. Ich freue mich, in Dir eine Fachfrau hier zu lesen. Und vielleicht entschließt du Dich ja noch, mal einen Artikel zu schreiben.

          Was Deine politischen (auch historisch-politischen) Kommentare betrifft, da halte ich mich zurück aus zwei Gründen:

          – meine Expertise ist bei weitem nicht ausreichend

          – manche Begriffe scheinen einen Bedeutungswandel erfahren zu haben, wie z.B. „Antifaschismus“. Damit komme ich nun garnicht mehr klar.

          Viele Grüße,

          P.

           

          • Avatar
            Ulrike Spurgat
            Liebe Pira,

            deine wichtigen Infos sind angekommen und ich danke für deine freundliche Offenheit mich ein bisschen an deinem Leben teilnehmen zu lassen.

            Das ist etwas besonderes und gibt Hoffnung in diesen in jeder Hinsicht eisigen Zeiten.

            Insbesondere bin ich stets neugierig und interessiert über das was von dir an „medizinischem Fachwissen“ kommt. Das hat es in sich und ist insofern beruhigend, da es mich nicht überfordert sondern die Möglichkeit bietet dieses von dir erarbeitete Wissen so nach und nach dem eigenen Rhythmus folgend aneignen zu können. Auch dafür bedanke ich mich.

            Bedenke, wenn ich schreiben würde…. Auweia, oftmals wild und wenig diszipliniert oder wie einer meiner Brüder sagen würde….rotzfrech!

            Und dann noch die Rechtschreibschwäche…

            Man sollte ja erst denken und dann loslegen. Darin sind wir uns sicher einig. Nur gibt es dafür ja keine Garantie wenn mir der Kragen platzt.–

            Was ich besonders gut verstehe in deinem Text ist die Erkenntnis, dass die Verschiebung von Wort Bedeutungen, die ursprüngliche Bedeutung entleert und substanzlos macht und wie eine leere Hülle zur Verfügung steht. Genau das halte ich brandgefährlich, weil es auch der Geschichte den jeweiligen Ereignissen die Brisanz nimmt. Es ähnelt einem Wackelpudding der beliebig wackelt in die eine oder aber in die andere Richtung.

            Man versucht seit langem die Geschichte umzuschreiben, vor allem die deutsche Geschichte, weil sie nicht aufgearbeitet ist und als immer wieder schmerzende Wunde sich bemerkbar macht. Seit Jahrzehnten verweigert man den Blick in den Spiegel. Geradezu fatal, wenn sich Deutschland in der EU sich sozusagen im Allgemeinen auflöst und sich wieder einmal mehr so der historischen Verantwortung entziehen kann. Da wird dann aus dem Friedengequatsche in Windeseile eine EU Armee und sie sind aus dem Schneider. Eine grauenvolle Vorstellung. Alles möglich, wenn man geschichtslos sein will, weil es dann auch keinen Fortschritt egal in welcher Hinsicht geben kann, denn das System kann sich nur auf gewesenes bzw „bewährtes“ beziehen, also stolpert man rückwärts auf den letzten aller Kriege.

            Milliarden für die Aufrüstung. Eine Schande.

            „In den finsteren Zeiten wird da auch gesungen werden ?

            Da wird auch gesungen werden.

            Von den finsteren Zeiten. (Bert Brecht, Gesammelte Gedichte, Band 2)

            Antifaschismus ist in der Geschichte des antifaschistischen Widerstandes begründet. „Der Schwur von Buchenwald“

            Die Selbstbefreiung des Lagers Buchenwald am 11.4.1945….“Wir geben unseren Kampf erst auf, wenn auch der letzte vor den Richtern der Völker stehen wird.“

            Der VVN war die Antwort auf die grausame faschistische quälende Zeil als eine fortwährende Warnung  über alle Zeiten hinweg.  „Nie wieder Faschismus und Krieg!“

            Esther Bejarano, eine der letzten Auschwitzüberlebenden mahnt und mahnt. Vor einiger Zeit haben „Antideutsche“ Esther B. die Jüdin und Kommunistin ist als „Antisemitin“ beschimpft, weil sie sich für die Freiheit des palästinensische Volkes sehr einsetzt. Dafür, dass sie eine jede Berechtigung haben für ihren eigenen Staat zu kämpfen. Sie unterstützt auch die BdS Bewegung in der Roger Waters, einer der Mitgründer der legendären Pink floyd sehr aktiv ist. Ich versuche den Inhalt ihrer Aussagen richtig wiederzugeben. Sie habe nicht den Todesmarsch und Auschwitz überlebt um sich von „Antideutschen“  als „Antisemitin“ beschimpfen zu lassen. Esther B. ist Ehrenvorsitzende des Auschwitz Komitees.

            Ester B. ist Mitte neunzig und eine sehr besondere Persönlichkeit. Musik ist ihre große Leidenschaft geblieben, und die hat ihr möglicherweise das Leben in Auschwitz gerettet , denn ein Platz im Mädchen Orchester musste neu besetzt werden.

            Ob sie heute mit den jungen Musikern immer noch auftritt, dass entzieht sich leider meiner Kenntnis.

            Danke für die Aufmerksamkeit und bis bald wieder, liebe Piranha,

            Ulrike

             

             

             

             

  • Avatar
    Die A N N A loge
    Antworten
    Es gibt zu allem verschiedene Meinungen. Nichts gegen Vitamin D, ist ja wichtig für das Immunsystem, doch als gleichwertigen Ersatz für die Corona Impfung halte ich die Einnahme von Vitamin D nicht.

    Es gibt ein gutes Statement des Professors Dr. Clemens Wendtner, Chefarzt der Infektiologie Klinik München Schwabing gefunden zum Thema mRNA Impfung gegen Covid-19, Entwicklung, Nebenwirkungen und Sicherheit des Impfstoffes und ob er Auswirkungen auf das Erbgut hat.

    Es lohnt sich durchaus, da mal reinzuhören. Ich vertraue den Einschätzungen der Mediziner und habe Vertrauen in die Impfung. Die Vorstellung, an Corona zu erkranken und als Folge dessen mir eine schwere Erkrankung einzufangen, die mich für den Rest meines Leben beeinträchtigt, wiegt für mich schwerer, als das geringe Risiko, an der Impfung zu erkranken.

    Die Entscheidung, Impfung ja oder nein, muss jeder für sich treffen. Es gibt, wie immer im Leben, für keine Entscheidung eine 100 % Garantie.

    https://youtu.be/ORI_1PRj-zQ

    • Avatar
      A.K.
      Antworten
      Schon jetzt scheint sich abzuzeichnen, dass die Pharma sich auf mehrfache updates einrichtet, wegen der Mutationen. So werden Menschen, wie Computer behandelt, die auch immer und immer wieder ein update benötigen.

      Es ist ein Riesengeschäft. Zunächst erprobt und weitgehend durchgesetzt an Haus und Hoftieren.

      Es gibt in der EU schon konkrete Planung zur e-Health und Digitalisierung dank Corona mit vielen Mio. Euro subventioniert, man braucht nicht nach Davos oder B.G. zu schauen…zweifelsohne ist die Digitalisierung in Begriff sich den Menschen zu unterwerfen, ohne dass sie es als Unterwerfung empfinden. (Achtung !“Arbeit macht frei“ (Ausschwitz)  und „Freiheit aus der Spritze“ (zeit.de 2021) mag historisch zwei Welten zugeordnet werden, doch wenn ich nach Israel schaue, dann mache ich mir momentan vor allem Sorgen um die Überlebenden-

      s.a. Coronaausschuss Sitzung mit Staatsanwalt aus Italien letzte 3/4 Stunden.

       

      interessant ist was z.B. ein zunächst vernünftig klingender Bürgermeister von Rostock für Vorstellungen hat. Ein vielgesehenes Interview im Zdf. wird zumindest bei mir auf youtube intensiv beworben.

       

      • Avatar
        Piranha
        Antworten
        Liebe A.K., auch für mich – wie einige andere hier auch – ist der Freitag stets der „Ausschuss-Tag“.

        Am anrührendsten und zugleich erschütterndsten fand ich den Bericht von Dr. Giorgiani, dem ehmaligen Mafia-Jäger über die Zustände in Israel. Da geht es mir vergleichbar wie Dir.

        Da sind die Menschen aus Nazideutschland geflohen oder sind hier jämmerlich zugrunde gegangen, wurden ihrer Würde beraubt und ermordet.

        Überlebende und Generationen danach haben es vorgezogen auszuwandern, auch nach Israel und finden sich nun in ähnlichen Verhältnissen wieder?

        Und müssen sich jetzt mit einem Dreck impfen lassen, der ausgerechnet aus Deutschland kommt.

        Wenn man sich nur einen Moment einfühlt, kommen die Tränen.

         

        • Avatar
          Freiherr von Anarch
          Antworten
          Ja – was in Israel abgeht ist nur noch als Impffaschismus und Impfdiktatur zu bezeichenen.

          Brutaler Terror dort, geheimdienstlich wird gegen Impfverweigerer vorgegangen, Nötigung von Haus-zu-Haus, sogar entsprechende Kleidung für Verweigerer befohlen  als Kennzeichnung derer, einem Rabbi wurde das Haus angezündet,

          das sind die furchtbaren Fakten zur angeblich so bereitwilligen Impfbereitschaft in Israel.

          Man muss auch von einer hohen Zahl von Toten durch Impfung ausgehen, die aber sicherlich unterdrückt wird.

          Diese Zustände sind auch bald bei uns zu erwarten, als 3. Welle des Terrors.

           

           

           

  • Avatar
    6 Tote nach Impfung !
    Antworten
    6 Tote nach Impfung in Berliner Altenheim, bisher….

    https://2020news.de/whistleblower-aus-berliner-altenheim-das-schreckliche-sterben-nach-der-impfung/

    Gesunde und sehr rüstige  und auf covid negative getestete Alte Menschen nach der Impfung verstorben, teils unter Zwang geimpft.

    Auffällige Verschleppung der Ermittlungen durch Polizei und Staatsanwaltschaft.

     

    • Avatar
      Freiherr von Anarch
      Antworten
      Nachtrag:

      dieser Bericht von Füllmich und Fischer und video Zeugenbefragung durch Füllmich wurden sofort wieder entfernt.

      Ich nehme an, durch Staatsanwaltschaft und/oder Regierung.

      Der whistleblower ist direkte Zeugin aus diesem Altenheim.

      Ich werde versuchen die Hintergründe dieser Löschung zu erfahren, kenne Jemanden persönlich der sehr nahe an Füllmich ‚dran‘ ist, direkten Kontakt hat.

      Der immer evidenz- und faktenbasierte Ausschuss dieser hochkompetenten Anwälte arbeitet immer auf Basis des Rechts !

      Bisher gerade deshalb von Verfolgung verschont – befürchte ich nun Schlimmes auch dort angewandt.

       

       

       

      • Avatar
        Freiherr
        Antworten
        • Avatar
          Piranha
          Antworten
          Lieber Freiherr, ich vermute eher, weil die Stimme der Frau nicht verfremdet war, hatten sie selbst es ganz schnell wieder rausgenommen.

          Nicht immer steckt was Böses dahinter, aber man bleibt stets mißtrauisch; wie auch anders in diesen Zeiten.

           

          Sonnige Grüße, P.

        • Avatar
          Piranha
          Antworten
          Noch etwas: wenn Du eine interessante Doku sehen willst, schau hier:

          https://odysee.com/@Qlobal-Change:6/teil8:5

           

          • Avatar
            Freiherr von Anarch
            Ja – in etwa wusste ich Bescheid, aber man kann es kaum anschauen in diesen erwiesenen Details.

            Wohl 1 Million Kinder insgesamt vorsätzlich schwerst geschädigt, dazu ca. halbe Million Erwachsene, Frauen überwiegend,

            es fehlen die richtigen Worte um diesen Verbrecher Gates noch richtig zu beschreiben angesicht dieser Abscheulichkeit und Gewissenlosigkeit – ein Mensch ist der nicht mehr.

            Eugenik und Bevölkerungskontrolle unter seiner Kontrolle, er spielt Gott, ein pervertierter Psychopath schlimmster Art.

            Trotzdem ja weltweit hofiert wie ein Staatspräsident, auch Merkel und vonderLeyen rollen ihm den Teppich aus.

            Freilich hat er nun hauptsächlich wieder die Finger drin, die Toten und Geschädigten durch diesen Impfdreck nun werden exponentiell steigen und auch Spahn kostet das nur ein kaltes Lächeln.

            Wir brauchen einen internationalen Strafgerichtshof welcher tatsächlich als solcher agiert, nicht nur politische Staatsterroristen sitzen in diesen Regierungen sondern auch Verbrecher gegen die Menschlichkeit.

            Aber wo sich eine Justiz nicht mehr zuständig fühlt, Oberste Verfassungsrichter nicht mehr – werden die das hemmungslos weitertreiben.

             

             

             

             

             

             

             

             

  • Avatar
    weitere Impftote
    Antworten
    • Avatar
      Volker
      Antworten
      Na dann munter weiter so. Zusammenhänge werden natürlich ausgeschlossen,  und niemand denkt sich was dabei,  dass Bundeswehr in voller Montur und Einsatzbefehl.

      Ich muß die jüngsten Ereignisse erst einmal verdauen, alte Menschen unter Zwang zu impfen. Der Tenor war bisher, die Alten zuerst schützen, weil gefährdet, und nun versterben sie sogar an erzwungenem Schutz gewalttätiger Beschützer.  Neue Normalität lässt grüßen, befinden uns in einem Hochsicherheits-Versuchslabor, aber solche Vergleiche ziehen eh nur Spinner.

  • Avatar
    LIEBER ONKEL BILL
    Antworten
    Da kann man sich nur immer wieder WIEDERHOLEN:

    .

    „AUS NÄCHSTENLIEBE WIRD MAN NICHT REICH“

    .

    Gut das Bill mehr als nur Reich ist!

    .

    Und der „LIEBER ONKEL BILL“ kennt sich eben nicht nur mit lukrativen Computerviren bestens aus.

    .

    Auch die Biologischen haben ihn angetan. diese kennt unser „LIEBER ONKEL BILL“ bis ins kleinste Gen. Nicht umsonst warnte unser „LIEBER ONKEL BILL“ in HELLSEHERISCHER EINGEBUNG schon 2010 vor der Gefahr einer Pandemie mit Millionen Tote.

  • Avatar
    Freiherr von Anarch
    Antworten
    Schon 80 Tote nach Impfung in der BRD – und das Töten geht munter weiter….

    das nennen die Regierungsverbrecher *Schutz der Alten* ! ( vorrangig ! ).

    Merkel und Spahn wissen das, sind informiert und lassen weiter töten.

    * naja, ein Restrisiko gibt es immer * – sagen sogar die Impfverdummten in der Bevölkerung, * da kann man nix machen…*, * wenn es der Mehrheit nützt *, * der Volksgesundheit dient…* – * letztendlich doch eine win-win-Situation *, * wir hatten eine Schaden-Nutzen-Abwägung zu machen… * und der Ethikrat hatte kaum Einwände, * es gibt keine kausalen Zusammenhänge* – sagen die Regierungssprecher und  * es gibt keine Toten nach Impfungen* – sagen die ‚faktenchecker…‘

    Schon zu Tode erschreckt wenn mit Militärs in Tarnuniform mittels direktem und indirektem Zwang die Nadel verabreicht, gibt der Stoff den Alten den Rest.

    Das Wort Euthanasie setzt sich zusammen aus eu für gut, schön und thanatos für Tod und wird heute meist im Sinne eines würdigen und schmerzlosen Todes verwendet. Staatlich verordnete Sterbehilfe, der Staat begleitet die Alten fürsorglich vorzeitig hinüber über den Jordan. Der Tod durch diesen Impfdreck ist aber alles andere als schön.

    Ich bin in diesen Zeiten, schon seit März 2020, unentwegt dabei, vom Aufstehen bis zum Hinlegen, mich zu fragen: * mit welchem Recht wird all das an uns verbrochen ?! * * Wer gibt denen das Recht dazu ? *.

    Wir selbst sind es, weil wir uns nicht entscheidend dagegen wehren ! Zu einem anderen Resultat komme ich nicht mehr. Wir sehen unser Notwehrrecht gegen Regierungsverbrechen nicht –  ich schon !

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Avatar
    Freiherr
    Antworten
    …und nun wenden die Regierungsverbrecher den übelsten Trick wieder an um eine Pandemie ( die es nie gab ) wieder anzukurbeln, ( trotz längst erreichter Herdenimmunität ) , weitere Terrormaßnahmen zu rechtfertigen –

    Schnelltest als Selbsttest, massenhaft an Schulen und auch sonstwo, sag ichs nochmal ganz einfach:

    Jeder hat Millionen Viren an und in sich, jeder Test wird also welche fnden wenn er welche finden will !

    Auch uralte Schnipsel von irgendwelchen Viren die ich mal hatte als Krankheit, als Kind,  Scharlach, Röteln, Mumps Grippeviren massenhaft und sonstwas noch, alles noch im Körper –

    muss ich dann in Karantäne ? ( lasse mich ja nicht testen ! )

    Begreift man diesen Wahn- und Schwachsinn nicht ? – diesen Betrug und was die eigentlichen Absichten dahinter sind ?

     

     

     

     

     

  • Avatar
    Die A N N A -loge
    Antworten
    Der Virus und die Mutationen sind doch keine Hirngespinste, ebenso wenig die vielen Infektionen, die an Covid-19 schwer Erkrankten und Verstorbenen. Die Impfungen sind doch keine Delikte zum Töten! Im Gegenteil, sie vermeiden einen schweren Krankheitsverlauf. Die Impfungen sind ein Versuch, den Virus in den Griff zu bekommen und die weltweite Epidemie zu beenden.
    Natürlich geht das nicht ohne Masken, Abstandsregelungen und Lockdowns, natürlich ist das eine Eingrenzung unserer Grundrechte, ganz sicher werden im Rahmen der Gesundheitspolitik auch Kompetenzen überschritten, und unbestritten, kein Mensch mag all diese Maßnahmen.
    Doch bitte sagt, was würdet ihr gegen Covid-19 und die Mutationen tun? Aussitzen, bis auch der letzte gestorben ist?

    https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/israel/

    https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2021-02/biontech-impfstoff-wirksamkeit-studie-israel-corona-impfung-virusvarianten

    • Avatar
      Juergen W
      Antworten
      Ihre Panik-Mache, liebe ANNA-Loge, geht mir echt auf die Nerven, sorry. Ginge es den Eliten um Corona, wären die Statistiken klar und transparent, vor allem würde die Regierung keine Angst schüren – von der Sie so ergriffen sind. Selbst Sie, als aufgeklärte, gebildete Bürgerin, fallen auf diesen Mist der Eliten herein. Bevor Sie jetzt ZeroCovid fordern, denken Sie an die Ratten – die freuen sich über jeden Müll. Die mögen´s gerne so fett. ZeroCovid forciert Hygiene zurück in das Mittelalter. Oder erlauben Sie der Müllabfuhr eine Sonderregel? Menschen, die in der Lage sind, eine ganze Stadt, dank ihrer Tätigkeit, mit Viren zu versorgen?

      Ratten, überall Ratten! Klingt schon schön elitär, oder? Müllabfuhr – Ratten?

      So empfinde ich diesen NeoFeudalen Klassenkampf. Leider. Es wird wieder eine Rattenplage geben und wieder wird man die falschen: „Ratte“ nennen.

      • Avatar
        Piranha
        Antworten
        Übrigens: über eine Mutante lacht sich ein Volk schepp: die Südafrikaner kennen keine Mutante, die aus ihrem Land nach Europa spaziert/gesegelt/geschwommen/gesprungen … sein soll.

        Wiedermal nur ein Hirngespinst vom Karle 😉

      • Avatar
        Freiherr
        Antworten
        Tja, Juergen –

        ich habe aufgehört das verstehen zu wollen, nämlich dass sie geradezu zielgenau sich immer dort informiert wo sie Fehl- oder Falschinformationen bekommt, diese dann noch verteidigt.

        entweder merkt sie es tatsächlich nicht – dann fiele es mir schwer da noch von Intelligenz zu sprechen,

        oder sie weigert sich Fakten und Tatsachen anzuerkennen, sich selbst zuzugestehen, aus welchen Gründen auch immer,

        oder es macht ihr Spass immer die gegensätzliche Meinung zu präsentieren aus Freude an steter oppositioneller Haltung,

        nichts Schlimmes eigentlich – aber zu diesem speziellen Thema unterstützt sie damit diese ungeheuerlichen Regierungsverbrechen und plaziert diese nicht mehr verständliche Haltung auch noch hier rein.

        Ein Nicht-Wahrhabenwollen oder Nicht-Wahrhabenkönnen der Fakten wirklicher Wissenschaftler und Experten ?

        Ich bin zu dem Schluss gekommen dass man da nicht mehr helfen kann, es ist schon ein verhaltensauffälliges Verweigern der Tatsachen zu welchen sie ja freien Zugang hätte.

         

         

         

         

         

         

         

      • Avatar
        Die A N N A loge
        Antworten
        Tut mir leid für Ihr Nervenkostüm. Ich muss nochmal nachhaken. Ich schrieb von der nicht zu leugnenden Gefährlichkeit des Coronavirus bzw. der Mutationen. Das lässt sich anhand der über ein Jahr täglich aufgeführten Aufzeichnungen der Infektionenszahlen, Sterbezahlen und Inzidenzwerte belegen. Daran gibt es doch nichts zu zweifeln, oder?

        Wenn eine Gefahr für Leib und Leben droht, würden Sie doch sicherlich etwas dagegen unternehmen, ganz praktisch, ohne die Gefahr wegzzdiskutieren.

        Was konkret haben Sie für Vorstellungen zum gesundheitlichen Schutz vor dem Virus? Oder anders gefragt, welche Maßnahmen treffen Sie, um Ihre Gesundheit und die Ihrer Familie vor einer Infektion an COVID-19 (oder Mutanten) zu schützen?

        • Avatar
          Freiherr
          Antworten
          …ich habe überhaupt keine Vorstellungen zu einem Schutz weil ich keinen Schutz vor einer Gefahr brauche die es nicht gibt, jedenfalls keine grössere Gefahr als die Gefahr die es schon immer gab, wenn man es Gefahr nennen will – die Grippe !

          Die gehört zum Leben wie sonstwas auch.

          Und ansonsten mache ich weiterhin was ich immer gemacht habe –

          saufe Bier, rauche, bei Gelegenheit einen geilen Joint reingezogen, geilen Weiberärschen hinterher geschaut und mir einen runtergeholt…

          weiterhin ständige Flucht vor Unfreiheiten, staatlicher Bevormundung und Arschlöchern überall.

          Vor allem aber in diesen Zeiten Flucht vor Dummköpfen die dermassen dumm sind dass sie es nicht mal merken wenn sie durch gezielte staatliche Panik- und Angsthetzerei missbraucht werden.

           

           

           

           

           

           

        • Avatar
          Ulrike Spurgat
          Antworten
          Beste Grüße. Wo auch immer du gerade bist..

          Tapfer hast du hier immer wieder deine Position gegen viele Widerstände verteidigen müssen.

          Das ist anerkennenswert.

          Dabei ist es egal, illegal, scheißegal was ich teile anders sehe oder gar ablehne…., dass spielt keine Geige….

          Du wirst doch jetzt nicht den „Schwanz“ einziehen und nicht weiter schreiben, weil es einigen nicht gefällt, passt – oder was weiß ich -.

          Oftmals finden sich doch gerade hier tragfähige Argumente auf einem stabilen Fundament gebaut die das Hinterfragen dieser Schmalspurpolitiker Politik so wichtig machen und die vielen Beiträge, Artikel, Videos und Kommentare, die es wie die von Piranha, dem Freiherr, von Volker und auch von anderen Kommentaren einem sozusagen als ein Geschenk zugetragen werden macht es um einiges erträglicher in dem Dschungel der hochbezahlten Nichtsnutze, auf deren Marketing (Mc Kinsey) auch ich mal herein falle, weil da Wirtschaftspsychologen gewieft den Zugang zum menschlichen Hirn wissen und dieses Wissen gnadenlos dem Diktat des Marktes unterwerfen, und genau dafür werden sie schließlich bezahlt.

          Mir ist es zur Zeit nicht möglich mich zu äußern über das was nur hier vor Ort in einigen Pflegeeinrichtungen los ist. Nicht etwas aus Feigheit…., nein, es ist nicht mehr auszuhalten…., wenn der Tod der ständige Begleiter ist…..und das Leid der Angehörigen ins unermessliche geht und man auch noch lügen soll….

          Die Kollegen werden mehr und mehr angehalten sich ihrer Schweigepflicht zu erinnern…. Warum wohl ?

          Verbrechen gegen die Menschlichkeit… Ein Gerichtshof der auf der Seite der Völker der Welt steht FEHLT… Der heutige Strafgerichtshof….ist nicht frei in seinen Entscheidungen dafür werden die Mickey mouse die USA schon sorgen.–

          Mascha Kaleko ist eine jüdische Lyrikerin über die es vieles zu schreiben gibt…

          Ein Gedichtband der eine Empfehlung wert ist: „In meinen Träumen läutet es Sturm“ , 38. Auflage 2020…..

          „Vor meinem eignen Tod ist mir nicht bang, nur vor dem Tode derer, die mir nah sind.

          Wie soll ich leben, wenn sie nicht mehr da sind?

          Allein im Leben tast ich todentlang. Und laß mich willig in das Dunkel treiben.

          Das Gehen schmerzt nicht, halb so wie das Bleiben.

          Der weiß es wohl, dem gleiches widerfuhr; – und die es trugen mögen mir vergeben.

          Bedenkt: den eignen Tod, den stirbt man nur, doch mit dem Tod des andern muß man leben.

          Gelesen kürzlich im Hospiz.

  • Avatar
    Piranha
    Antworten
    Interessantes aus Österreich.

    Clemens Arvay, der inzwischen auch mit einem EU-Zertifikat als Biologe anerkannt ist (soviel nur denen, die ihn zu diffamieren meinten), nimmt sich die Halbwahrheiten von  „Mailab“ vor.   https://www.youtube.com/watch?v=gOdAQ6IVV1c

     

    Ich will noch ein bisschen Werbung für Arvays neuestes Buch machen, das nach Vorbestellung nun bei mir eingetroffen ist:

    Corona-Impfstoffe

    Rettung oder Risiko?

    Ein auf 142 Seiten umfassendes, sehr informatives Buch, das auch Laien verstehen können, incl. 115 Quellennachweisen, bzw. Anmerkungen. Kosten: 10,00 €

    Er schreibt in seinem Schlußwort:

    Seine Lektüre dient dem Informationserwerb. Das Buch ist nicht als Ratgeber für oder gegen eine Covid-19-Impfung zu verstehen. Bitte wenden sie sich im Zusammenhang mit ihrer Impfentscheidung an eine Ärztin oder einen Arzt ihres Vertrauens.

    Und je informierter jemand ist, desto eher wird er seinem Arzt die richtigen Fragen stellen können, die dieser dann hoffentlich wahrheitsgemäß beantwortet.

  • Avatar
    Neuer Killervirus !
    Antworten
    …nun muss es doch auch der letzte Depp begriffen haben:

    immer wenn das Lügengebäude angeblicher Bedrohungen zusammenzufallen droht, die Leute aufwachen * ähh ? wie..? stimmt ja gar nicht… *, also auch die letzten Deppen nicht mehr zu täuchen sind –

    dann erfinden die Regierungskriminellen neue angebliche Gefahren um den Terror weiterführen zu können :

    DIE MUTANTEN KOMMEN !! TURBOVIREN IM ANMARSCH !! DIE BISHER GEFÄHRLICHSTE VARIANTE !! NEUER KILLERVIRUS ENTDECKT !! e.t.c

    Aufklärung über Unsinn und Zweck gibts u.A. hier: https://reitschuster.de/post/mutanten-ein-multi-milliarden-markt/

    Auch da reicht mir mein ganz simpler Eigenverstand:

    Viren mutieren , das ist deren Überlebensstrategie, immer wenn eine Herdenimmunität erreicht ist, verändern sie sich um wieder neue Andockmöglichkeiten zu schaffen. Es ist quasi eine ewige Angriffs- – Abwehrstrategie zwischen Virus und Wirtszelle, ein Überlebenskampf beider.

    Und das ist schon immer so und ohne dieses ständige Verändern oder Kreieren neuer Abwehrstrategien hätten wir Menschen nie eine Immunität, eine Widerstandskraft entwickelt – ein steril aufwachsender Mensch würde nur kurz überleben.

    Je mehr unnatürliche Hilfe von aussen mittels Impfstoffen – desto weniger eigene Anstrengung des Körpers für eigene Abwehrkräfte, ist logisch, das Abwehrsystem muss ständig trainiert werden.

    Ausnahmen sind dabei wirklich gefährliche Seuchen, welchen der Mensch nicht gewachsen scheint, meist wegen Mangelernährung oder starkem Erstbefall .

    Grippeviren sind aber dermassen normal dass sie keiner sonderlichen Aufregung wert sind…

    es sei denn man hat ganz anderes im Sinn, wie wir derzeit leider erleben müssen.

    Was kommt als nächstes, vielleicht ?

    MARSVIREN EINGESCHLEPPT !! – GRÖSSTE BEDROHUNG IN DER GESCHICHTE DER MENSCHHEIT ! Hochintelligente Makromarsianer verbreiten sich turboartig vermehrend in unserem Blutkreislauf, Bill Gates empfiehlt dringend das sofortige Verbrennen aller infizierten Menschen.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Avatar
    Piranha
    Antworten

    Weiß im PEI die rechte Hand nicht, was die linke tut?

    so hat sich WOLFGANG WODARG in einem Artikel gefragt, der gestern bei multipolar erschienen ist.

    Ein wichtiger, ein informativer Artikel, wie ich meine:

    https://multipolar-magazin.de/artikel/paul-ehrlich-institut-nebenwirkung

    Weil ich etwas anderes auf YT gesucht, aber leider nicht mehr gefunden habe, bin ich auf einen  11 Jahre alten Beitrag gestoßen, in dem der Univ.-Prof. Dr.Herwig Kollaritsch, Wien, über den guten Schweinegrippe-Impfstoff spricht.

    Was daraus wurde, wissen wir. Und wenn man H1N1 mit C-Virus ersetzt, ist es die gleiche Propaganda: wer wird zuerst geimpft, Firmen haben gute Prognosen zur Lieferung gegeben und können sie nicht einhalten, Spätfolgen unbekannt usw. usf.

    https://www.youtube.com/watch?v=otppoJ4gDT0

    Hört mal rein in die knapp 8 min.

     

  • Avatar
    Piranha
    Antworten
    Gefunden bei R. Füllmich

    Dr. Renate Holzeisen schreibt am 20.2.2021:

    Seit zwei Tagen behängt beim Europäischen Gericht unter der Verfahrensnummer T-96/21 die von mir im Auftrage von Ärzten, Kranken- und Altenpflegepersonal eingebrachte Nichtigkeitsklage gegen die von der Europäischen Kommission erteilte zentralisierte Zulassung des ersten experimentellen, auf Gentechnik beruhenden sog. COVID-Inpfstoffes. Da es um Sachverhalte geht, die alle EU-Bürger betreffen, die unter einen sich immer mehr zu einem direkten Impfzwang verdichtenden Druck gelangen, stelle ich hier eine Kopie der Klageschrift ein, um auch anderen selbst Betroffenen aus der ganzen EU zu ermöglichen, mit ihrem eigenen Rechtsbeistand als Streithelfer (Artt. 142 ff. EUVerfO) in das Verfahren einzusteigen.

    https://drive.google.com/file/d/1DHx26t4uWIQdkav7KwcjAQduTC3-cXTg/view?usp=drivesdk

    Ich empfehle sehr die ganze Klageschrift zu lesen, auch wenn man dazu ein wenig Geduld braucht als nichtmedizinisch vorgebildet. Es lohnt sich auf jeden Fall!

  • Avatar
    Hope
    Antworten
    Seniorenwohnpark Uhldingen-Mühlhofen: 13 Tote nach Imp**ng – Alles nur Zufall? | Doku | ÜberlingenFM

    https://rumble.com/ve218r-seniorenwohnpark-uhldingen-mhlhofen-13-tote-nach-impng-alles-nur-zufall-dok.html

    ———————-

    Grundsätzlich für jeden Arzt oder Wissenschaftler oder Politiker der es noch nicht weiß:

    Für alte Menschen, deren Immunsystem geschwächt ist und die vorerkrankt sind kann eine Impfung, egal ob Corona oder Grippeschutzimpfung, tödlich enden.

    • Avatar
      Piranha
      Antworten
      Das Genfer Gelöbnis der Ärzte und Ärztinnen

      Als Mitglied der ärztlichen Profession gelobe ich feierlich, mein Leben in den Dienst der Menschlichkeit zu stellen.

      Die Gesundheit und das Wohlergehen meiner Patientin oder meines Patienten werden mein oberstes Anliegen sein.

      Ich werde die Autonomie und die Würde meiner Patientin oder meines Patienten respektieren.

      Ich werde den höchsten Respekt vor menschlichem Leben wahren.

      Ich werde nicht zulassen, dass Erwägungen von Alter, Krankheit oder Behinderung, Glaube, ethnischer Herkunft, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, politischer Zugehörigkeit, Rasse, sexueller Orientierung, sozialer Stellung oder jeglicher anderer Faktoren zwischen meine Pflichten und meine Patientin oder meinen Patienten treten.

      Ich werde die mir anvertrauten Geheimnisse auch über den Tod der Patientin oder des Patienten hinaus wahren.

      Ich werde meinen Beruf nach bestem Wissen und Gewissen, mit Würde und im Einklang mit guter medizinischer Praxis ausüben.

      Ich werde die Ehre und die edlen Traditionen des ärztlichen Berufes fördern.

      Ich werde meinen Lehrerinnen und Lehrern, meinen Kolleginnen und Kollegen und meinen Schülerinnen und Schülern die ihnen gebührende Achtung und Dankbarkeit erweisen.

      Ich werde mein medizinisches Wissen zum Wohle der Patientin oder des Patienten und zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung teilen.

      Ich werde auf meine eigene Gesundheit, mein Wohlergehen und meine Fähigkeiten achten, um eine Behandlung auf höchstem Niveau leisten zu können.

      Ich werde, selbst unter Bedrohung, mein medizinisches Wissen nicht zur Verletzung von Menschenrechten und bürgerlichen Freiheiten anwenden.

      Ich gelobe dies feierlich, aus freien Stücken und bei meiner Ehre.

      Dieses Gelöbnis hat 2017 den hippokratischen Eid abgelöst.

      • Avatar
        Freiherr von Anarch
        Antworten
        Nach meinen Recherchen in noch glaubwürdigen Medien sind es inzwischen (BRD) ca. 230 kurz nach der Impfung Gestorbene, man kann es nicht anders sagen: durch die Spritze Ermordete. Überwiegend davon Zwangsgeimpfte, teils durch Soldaten dafür Festgehaltene in Altersheimen.

        In vielen Fällen wurde Strafanzeige gestellt, doch Polizei und Staatsanwaltschaften verschleppen die nötigen Ermittlungen auffallend.

        Die Staatsanwaltschaften in Stuttgart haben Obduktionen sogar ausdrücklich verboten.

        Die Zahl der durch diese Zwangsimpfungen schwer Geschädigten ist ca. um ein 10-faches höher.

        Wie kann es sein, dass Merkel und Spahn und weitere ausführenden Generäle dieses gezielten Tötens diese Kapitalverbrechen weiterführen dürfen ? – nicht schon nach einem einzigen Fall dafür vor Gericht gestellt werden ? – diese kriminellen Impfungen nicht sofort gestoppt werden ?

        Erwiesen ist ja inzwischen auch, weltweit, dass es sich um gentechnische Experimente handelt, von Gates durchgeführt – wie kann es sein dass das nicht sofort gestoppt wird ?

        All das kann sein, wird durchgezogen, weil die Justizen von den Regierungen entmachtet wurden und dort wo einzelne Richter sich noch trauen nach bisher geltendem Recht zu urteilen, diese Urteile sofort von den Staatsanwälten mittels Rechtsbeschwerde wieder gekippt wurden, nicht rechtskräftig wurden, deshalb.

        Nicht nur die Verfassungen wurden also ausgehebelt, der Rechtsstaat insgesamt als Garant für die Durchsetzung niederschriebenen Rechts existiert nicht mehr.

        Befohlen wird das von einer inzwischen alleinherrschenden Kanzlerin –

        und da möchte ein Pispers , z. B.,  noch behaupten das wäre keine Diktatur !

        Verbrechen gegen die Menschlichkeit sind das – und wer Gegenteiliges behauptet, der hat seinen Verstand verloren.

        Dass nun sogar von Anwälten des Menschenrechts kein pieps mehr zu hören ist, eine weitere furchtbare und nicht mehr zu verstehende Tatsache.

         

         

         

         

         

         

         

         

         

         

         

         

         

         

         

  • Avatar
    Hope
    Antworten
    In Norwegen empfiehlt man die Impfung hochbetagter Senioren oder schwer vorerkrankter Personen nicht mehr, nachdem es kurz nach der Impfung zu 33 Todesfällen gekommen ist. Die Herstellerfirma BioNTech selbst kann keine Empfehlung für eine Impfung von Personen mit bestimmten chronischen Vorerkrankungen aussprechen. Der BioNTech-Impfstoff Comirnaty hat in Indien wegen unzureichenden Studienergebnisse aus Sicherheitsgründen keine Zulassung bekommen. Die Impfung mit dem Corona-Impfstoff von AstraZeneca ist in schwedischen Regionen ausgesetzt worden, ebenso in Orten in Nordrhein-Westfalen.

    Angesichts der Gefährdungslage der Gesamtbevölkerung durch die Massenimpfung kann man nur hoffen, dass Staatsanwälte anderer Bundesländer sich des Obduktionsthemas mit der gebotenen Ernsthaftigkeit annehmen werden.

    2020News hatte Brauneisen um eine kurzfristige Stellungnahme gebeten. Bis zum Veröffentlichungszeitpunkt des Artikels ist diese ohne Antwort geblieben.“

    https://2020news.de/generalstaatsanwalt-stuttgart-will-obduktionen-nach-impfungen-verhindern/

    ———

    Hätte man allerdings schon vorher aus wissenschaftlicher Erkenntnis wissen müssen. Sind denn da nur rücksichtslose inkompetente Stümper am Werk:

    https://www.youtube.com/watch?v=ruT__sShRN4

  • Avatar
    Hope
    Antworten
    „Corona-Tote im Seniorenheim: Landkreis gegen Obduktion“

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Corona-Tote-im-Seniorenheim-Landkreis-gegen-Obduktion,seniorenheim182.html?fbclid=IwAR1jwPqA8LVTY4_iq92NhOiVhmYdA7v9eAhM3BsO8wqnHteLEJxMmo8yNO0

    ———————————————

    Wer gegen Obduktionen ist, will nicht aufklären! Ich möchte nicht wissen, oder doch, wie viele immunschwache und vorerkrankte Senioren in den zurückliegenden Jahren nicht an einer leichten Grippe gestorben wären, wenn sie keine Grippeschutzimpfung erhalten hätten. Das kann man jetzt aber nicht vergleichen? Doch! Ich stelle mir gerade vor, ich wäre über achtzig, vorerkrankt, immunschwach und in einem Seniorenheim, und da kämen irgendwelche Weißkittel auf dem Gang mit einer Spritze auf mich zu um mich mal eben „durchzuimpfen“. Ich würde die dann fragen, ob die einen an der Waffel haben und mich umbringen wollen.

    Wenn ich aber weiß, dass ich eh bald in die ewigen Jagdgründe eingehe, würde ich denen vor meinem Tod und der beabsichtigten Impfung eine vom Impfer zu unterschreibende Impfbescheinigung vorlegen mit dem Ziel, wenn ich innerhalb von 14 Tagen nach der Impfung versterbe, eine Einmalzahlung von 2 Millionen Euro, wenn ich innerhalb von 7 Tagen versterbe, eine Einmalzahlung von 4 Millionen Euro und wenn ich innerhalb von einem Tag nach der Impfung versterbe, eine Einmalzahlung von 8 Millionen Euro an meine Hinterbliebenen ausgezahlt werden.

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search