Jakob Heymann: Gut genug

 in MUSIKVIDEO/PODCAST


In solchen Fällen hätten meine Eltern, als ich ein Kind war, gesagt: „Mach deinen Mund zu beim Essen!“ Der Liedermacher tut auf diesem visuell irritierenden Video nichts anderes als ein Käsebrot und eine Banane zu essen. Ganz zu Anfang ist ein gezeichnetes Porträt mit Mütze zu sehen. Will der Künstler damit die Botschaft der Bescheidenheit illustrieren, die sein Lied enthält? „Ist die nicht klar, dass es nichts zu erreichen gibt. Denn Du als Mensch aus Fleisch und Blut bist von Natur aus gut genug.“ Dies ist sehr angenehm in einer Zeit, in der wir stets zur Selbstoptimierung angetrieben werden. Auf keinen Fall gut genug ist jedenfalls unser Wirtschaftssystem, wie Jakob Heymann in einigen Seitenhieben klar macht.

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search