Jens Fischer Rodrian: Lad sie alle zu dir ein

 in MUSIKVIDEO/PODCAST


Musikalisch begibt sich Jens Fischer Rodrian in seinem neuen Hit auf die Spuren von Men at Work mit „Down Under“, Haindling und Hendrix. Da könnten ihm Korrekte fast kulturelle Aneignung vorwerfen, da er als Weißer dem Reggae huldigt. Textlich bekommen politische Gegner („Dunkle Seelen versprühen ihr Gift“) einiges ab; letztlich ist es aber ein Angebot zur Versöhnung: „Zeig ihnen, wer du wirklich bist, dass du die weiße Flagge hisst. Zu viel Liebe gibt es nicht. Nur zu viel Schatten, zu wenig Licht.“ Denn die Menschen jeder Art gehören letztlich zusammen. „Wir atmen alle dieselbe Luft“. Dabei symbolisiert der Himmel, zu dem die Kamera manchmal schwenkt, die ultimative Entgrenzung. Begleitet wird Jens auf diesem Video nur von zwei Hündchen. Ein Lied, das die Spuren der Corona-Zeit erkennen lässt, jedoch auch auf eine mögliche Zeit „danach“ verweist.

Comments
  • Holdger Platta
    Antworten
    Für mich bislang einer der besten Songs, die Jens Fischer Rodrian geschrieben hat: er hat das Zeug, ein Hit zu werden (ein Hit mit textlichem Tiefgang!).

    Klasse, lieber Jens, weiter so!!!

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search