Klimaschutz – Bundesverfassungsgericht weist Weg in die Zukunft

 in Politik (Inland), Umwelt/Natur

Das Bundesverfassungsgericht hat in einem aufseheneregenden Urteil das Klimaschutzgesetz der Bundesregierung in Teilen für verfassungswidrig erklärt. Bemerkenswert ist dabei vor allem die Begrüdung. Die Richter ziehen nämlich die Generationengerechtigkeit herbei und sehen die Grundrechte kommender Generationen in Gefahr, wenn die Bundesregierung den Klimaschutz nicht ernst genug nimmt. Peter Vonnahme kommentiert dieses Urteil für die NachDenkSeiten. Ob sein Optimismus gerechtfertigt ist, ist jedoch eine offene Frage. Zu Bedenken ist auch, dass die Karlsruher Richter mit ihren Sorgen für kommende Generationen offenbar auf dem „sozioökonomischen Auge“ blind sind. In ihrem letzten großen Urteil zur Mietpreisbremse hat es sie schließlich nicht großartig interessiert, dass die horrenden Mieten in Berlin ebenfalls die einen schwere Bürde für kommende Generationen darstellen. (Quelle: Nachdenkseiten)
https://www.nachdenkseiten.de/?p=72468

Comments
  • Volker
    Antworten
    Sozioökonomisch, äh ja –
    Klimaneutralität im Warenkorb nicht vorgesehen, beteiligen sie sich bitte angemessen und sparen sie an … sparen sie, sparen sie …

    Wühle gerade im Boden herum und suche etwas, das irgendwie abhanden kam, begraben- in allgemeiner Aufregung wohl vergessen wurde. Hallo, hörst du mich, gibt es dich noch?
    Nö, keinen Seufzer zu hören, Totenstille überall. Anscheinend verpieselte sich das Unding angemessen, aus Scham darüber, gelegentlich seine Alternativlosigkeit zu betonen sowie darüber zu klagen, es nage am eigenen Existenzknochen. Oder, es wurde klammheimlich beerdigt, angemessen fallgemanagt sowie anonym entsorgt.

    Hallo Ding, solltest du noch existieren … piep … kein Anschluss unter dieser Fallnummer …

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search