Kliniken 2020: Falsche Corona-Fälle, Patientenschwund und selbstgemachter Notstand

 in Gesundheit/Psyche, Politik (Inland)

Überlastete Kliniken, Schwerkranke, die nicht behandelt werden können: Seit Beginn der Corona-Krise ist die Angst vor diesem Szenario in der Öffentlichkeit präsent – und dient als Begründung für immer schärfere Lockdown-Maßnahmen mit weitreichenden existenziellen und psychischen Folgen. Doch was passierte 2020 wirklich in den Krankenhäusern? Eine neue Analyse der Initiative Qualitätsmedizin (IQM), in der rund 500 Kliniken in Deutschland und der Schweiz organisiert sind, offenbart nun ein anderes Bild. Auch eine aktuelle Recherche der ZEIT belegt eine maßlose Übertreibung des Corona-Problems. (Quelle: Multipolar)
https://multipolar-magazin.de/artikel/kliniken-2020

Showing 2 comments
  • Avatar
    Piranha
    Antworten
    Eben! Nix war.

    Ich hatte schon etliche Wochen immer wieder mal überlegt, einen neuen Artikel zu schreiben. Dann aber entdeckte ich schon so viele tolle und absolut treffsichere – einschl. diesem, aber auch bei Rubikon, dass ich meine Zeit anders investierte.

    Es gibt derzeit noch eine Person in meinem unmittelbaren Umfeld, um die ich mich etwas sorge, weil sie sich schon bei der Schweinegrippe impfen ließ, wogegen ich völlig gelassen war. Sie konnte mich nicht, und ich konnte sie nicht verstehen. Aber wir mögen und respektieren uns.

    Meine Hoffnung: da hin und wieder auch im sog. „Mainstream“ kritische Artikel auftauchen, dass sie ins Nachdenken kommt, oder wenigsten einen kleinen Schubs erhält. Man wird sehen.

     

    • Avatar
      D.D.
      Antworten
      Ich habe mich auch gegen die Schweinegrippe impfen lassen, weil ich an Asthma leide und in der Schule arbeitete. Aber aus den Erfahrungen von damals wurde ich klüger! Das passiert mir aber kein 2. Mal!

      Seitdem habe ich Gefühlsstörungen, Muskelschwäche und oft Schmerzen im linken Arm (wobei ich Linkshänderin bin) sowie spontane, schlagartig auftretende Müdigkeit, die mich zwingt, mich für ein Nickerchen hinzulegen, tagsüber. Das führt man nicht sofort auf die Impfung zurück; erst als ich davon hörte, dass diese Symptome (in Schweden) auch bei vielen anderen Geimpften auftraten, war es mir weniger peinlich, darüber zu reden.

      Die unter Wettbewerbsbedingungen eilig entwickelten Medizinprodukte mit unter Vorbehalt bedingter Zulassung können ja auch gar nicht wirklich sicher sein!

      Als Versuchskaninchen lasse ich mich nicht erneut einspannen, nie mehr!

      Vor allem dieses Mal, wo so viel Fragwürdiges im Raum steht und nach Manipulation und Geschäftemacherei quasi bereits stinkt, müssen wir wachsam sein und uns kollektiv wehren!!!!!

       

Kommentar schreiben:

Start typing and press Enter to search