Kramp-Karrenbauer ist wahnsinnig

 In Politik (Ausland), Politik (Inland), VIDEOS


Uli Gellermann im Interview zu dem Vorschlag der Verteidigungsministerin, in Nordsyrien eine internationale Schutztruppe einzurichten. (Quelle: Weltnetz TV, https://weltnetz.tv/video/2115-kramp-karrenbauer-ist-wahnsinnig)

Anzeige von 4 kommentaren
  • Avatar
    Piranha
    Antworten
    Seit Dezember 2018 ist sie Vorsitzende der CDU

    Seit Juli 2019 Verteidungsministerin

    Am 30. Mai war sie bei den Bilderbergern in Davos. Dass Flintenuschi ebenfalls dabei war, wurde in den Medien allgemein verschwiegen, wie auch schon 2018

    Am 26. Mai war Europawahl. Am 2. Juli hat sich Uschi als Junker nominiert  😉

    Naa? Hab ich mich jetzt endgĂŒltig als VerschwörungaanhĂ€ngerin geoutet??

    • Avatar
      Volker
      Antworten
      @Piranha, nö, hast Du nicht. Bei dem, was die Dame vorschlägt, läuft es mir eiskalt den Rücken herunter, Ich muß zugeben, dass ich bei dem ganzen Scheiß nur mühsam durchblicke, was schon schlimm genug ist, aber, europäisches/deutsches Militär in dieser Größenordnung dort zu stationieren, das stinkt stark nach Kriegsvorbereitung in Richtung Iran(?). Womit Forderungen der USA betreff Kriegsverantwortung schon teilweise erfüllt wären, neben sonstigen kapitalistischen Interessen nach uneingeschränkten Zugriffsrechten auf Staaten und Bevölkerungen.

      Wahnsinn. Und über allem droht die atomare Selbstvernichtung, unterstützt durch deutsch-atomare-Teilhabe-Fantasien.

  • Avatar
    Peter Boettel
    Antworten
    Trump-Knarrenbauer ist in meinen Augen keine Verteidigungsministerin, sondern reine Kriegsministerin. Sie tappt von einem FettnÀpfchen ins andere.

    Somit passt die nachstehend angegebene Karikatur vollkommen: https://www.stuttmann-karikaturen.de/karikatur/7129

    Nein, Du bist keine Verschwörungstheoretikerin, Du hast doch die Wahrheit, und diese noch sehr gelinde, ausgedrĂŒckt.

  • Avatar
    Hartz_tötet
    Antworten
    Auffallend war auch, wie vehement KK letztens gegen Russland wetterte.
    Vor allem die einseitige Fokussierung auf den „bösen Putin“ fand ich schon sehr beunruhigend.

    Letztlich passen die VorschlÀge zu Syrien in dieses simple Weltbild, auch getrieben von der Vorstellung mit diesen Profilierungsversuchen den Merz zu vertreiben.

    Mal unterstellt dieser Vorschlag zur Sicherheitszone in Syrien wĂ€re von irgendeinem Ideal getrieben, wie ist es dann möglich es politisch so dilettantisch zu „vermarkten“?
    So unterbelichtet und naiv kann ein Politprofi eigentlich nicht sein.

    Bleibt zu hoffen, dass der flĂŒchtige Vorschlag die Bundeswehr in Syrien zu stationieren, wieder in die Flasche kommt. Vielleicht war ja Absinth im Spiel, oder eben doch Bilderberg.

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!