Krimi-Flut im öffentlich-rechtlichen Fernsehen und ihre Folgen

 In Kultur, Medien, Politik (Inland)

Deutschland schaut Tatort. Jeden Sonntagabend. Seit Jahrzehnten mit nicht nachlassender Begeisterung. Aber nicht nur das. Blättert man durch Programmzeitschriften, sieht man, dass Krimibegeisterte sogar täglich bedient werden, an manchen Tagen auch mehrmals. Da ermitteln SOKOS in Leipzig und in Stuttgart, jagen bayrische, türkische, französische, italienische Ermittler die zahlreich mordenden Verbrecher bereits ab den frühen Abendstunden. Sie sind immer erfolgreich, meist im Team, gerne auch mal als Einzelkämpfer. Wozu dieses überbordende Angebot? Ist die Nachfrage so hoch oder sind die Programmverantwortlichen nur sehr einfallslos? (Quelle: Nachdenkseiten)
https://www.nachdenkseiten.de/?p=54095

Kommentare
  • Avatar
    Ruth
    Antworten
    Mord, Vergewaltigung, Kindesmissbrauch und weitere Greultaten!

    Ich sehe hier eine Verantwortungslosigkeit der privaten und öffentlich-rechtlichen Fernsehsender und deren Macher!

    Bilder und Krimis – jeden Tag zu sehen – werden in brutalster  Weise verbreitet! Sie sind manipulativ, bedienen schrecklichste Phantasien und tragen zur Verrohung der Gesellschaft bei; der Mensch stumpft ab!

    Wir beklagen die Empathielosigkeit in der heutigen Zeit und finanzieren mit unseren Fernsehgebühren – ARD/ZDF –  diesen Müll!

    Es gibt den Ausschaltknopf, klar, aber wenn ich kaum Alternativen finde, dann stelle ich den Bildungsauftrag – dem ARD und ZDF verpflichtet sind –  infrage!

    Und die „Privaten“, ich nenne es Machtinstrument der Verdummungsstrategie – Opium fürs gemeine Volk!

     

     

Hinterlasse einen Kommentar

Start typing and press Enter to search

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!